10 Regeln Gruppenarbeit

Die 10 Regeln für die Gruppenarbeit

Die 10 Regeln für funktionierende Gruppenarbeit. Der Lehrer vereinbart die Unterrichtszeiten, um mit einem oder mehreren Schülern zu sprechen. Bei der Wahl der Zahl 7 ist es beliebig, es können auch 10 Regeln sein. Zehn Kerle, die du auf dem College vermeiden solltest.

Vier wesentliche Regeln für eine leistungsfähige Lerngemeinschaft

Die meisten vermeiden Gruppenarbeit und Lernteams, weil sie sie als ineffektiv oder hart empfinden. Gruppenarbeit ist natürlich mit mehr Anstrengung verbunden. Die Lerngruppe hat auch eine bedeutende Motivations-Funktion: Sie erkennen, dass Sie mit Ihren Fragestellungen und Problemstellungen nicht allein sind. Deine Eigendisziplin wird ebenfalls verstärkt, denn das reguläre Meeting ermutigt dich, dich daran zu halten. Die Tatsache, dass es vier Lernende gibt, verringert die Fachdisziplin in der Gruppenarbeit.

Einigen Sie sich auf eindeutige Regeln: Jeder, der den Gruppeprozess mehrmals merklich stoppt, weil er sich nicht darauf eingestellt hat oder viel zu spat ist, ist raus! Passauer Schüler erzählten mir eine Alternative: Sie trifft man am Samstag zum Fruehstueck, so dass jeder Zeit hat, anzukommen. Eindeutige Zielsetzungen (Seitenzahl, Abschnitte, Unterthemen) sind selbstverständlich. Doch Gruppenarbeit ist gerade da, um anspruchsvolle Lerninhalte zu erörtern.

Sie würden viel Zeit damit vergeuden, etwas allein zu versuchen, das zusammen leichter geht. Abhängig vom Thema ähnelt das Meeting einem Rätsel, in dem die Verständigungselemente von allen gesammelt werden. Wenn etwas innerhalb einer bestimmten Zeit überhaupt nicht zu lösen ist, ist es nicht mehr schwierig, zum Lehrenden zu gehen: Was mehrere Menschen nach einem intensiven Anlauf nicht begreifen, muss besser erläutert werden!

Es macht in der Gruppenarbeit einen großen Vorteil, wenn ich den Seminarteilnehmern eine konkrete Fragestellung stelle, z.B. "Wie kann ich effektiv lesen? "Die Schülerinnen und Schüler sollten in zehn Stunden so viele Anregungen und Vorschläge wie möglich aufschreiben. Normalerweise braucht es ein paar Meetings, bis ein Gespann gut geübt ist!

Die Lerngruppe ist eine Allroundmethode: Mit ihr können Wissen abgefragt, Lerninhalte entwickelt, Fragestellungen geklärt, zusammen mit anderen Teilnehmern anspruchsvolle Textstellen gelesen, Vorträge vorbereitet oder ganz unkompliziert Rückmeldungen gegeben werden. Duale Lernteams sind optimal geeignet, um zu hinterfragen, Konzepte zu diskutieren und intensiv an einem bestimmten Vorhaben oder einem bestimmten Thema zu forschen. Eine vierte macht vor allem dann Sinn, wenn der Inhalt kompliziert ist oder nicht nachvollzogen wurde.

Die Gruppenarbeit ist auch ein Kreativitätsfaktor: Jeder Mensch hat eine andere Sichtweise auf und Verarbeitung von Text. Teamarbeit - so funktioniert das! Nun, das ist der harmloseste und schönste Weg, um Menschen anspricht! Diejenigen, die zusammen studieren, feiern auch zusammen. Gleiches trifft auf Präsentationen und Projektarbeit zu: Finden Sie Menschen, denen Sie nicht ständig folgen müssen. Also sucht nach Leuten, die sich wirklich für die Aufgabenstellung interessieren!

Das grösste Klappern in meinen Ohren zeigte mir z.B., wie man mit wenig Anstrengung sehr rasch ein nützliches Resultat erlangt. Aber auch der Soft Skill Factor ist nicht wegzudenken: MBA-Programme unterteilen Menschen mit unterschiedlichen Denkstilen und Sichtweisen oft bewußt in Gruppierungen, um zu Konflikten zu führen. Wer diese 4 Regeln für Gruppenarbeit und Arbeitsgruppen anwendet, ist einen weiteren Weg auf dem Weg zur Höchstpunktzahl!

Mehr zum Thema