2 Klasse Wiederholen Sinnvoll

Zwei Klassenwiederholungen sinnvoll

Würde er es wiederholen, wären sie zusammen. Statistisch belegt ist, dass Kinder, die ein Jahr in der Grundschule wiederholen, ihre Noten verbessern. Ihr Kind sieht in seinem Verhalten 1-2 Jahre jünger aus.

Der Junge (8) sollte die 2. Klasse wiederholen - ich bin hoffnungslos.

Ich glaube, wir werden ihn die Klasse wiederholen lassen. Hier. Sicher, für das Baby ist es im Moment nicht so gut. Ich habe dir von dem Jungen aus meiner Klasse gesagt, dass er auch nicht enthusiastisch war. Es hat sich mit mir gut verstanden und hatte natürlich Freundinnen in der Klasse. Aber auch die Mütter sind mit ihrer Wahl im Rückblick sehr zufrieden (ich hätte das Baby beibehalten, aber die Wahl richtig getroffen).

Insgesamt hat der Lehrer jedoch einen größeren Durchblick, da er die Kleinen den ganzen Morgen über erfährt ( "der Knabe in meiner Klasse hat z.B. in der fünften und sechsten Unterrichtsstunde schnell abgenommen, gelegentlich sogar in der vierten). Dabei gibt es einen Unterscheid zwischen einem Individuum, das allein geprüft wird oder sich für die Dauer von fünf oder sechs Std. in einer GROUP aufhalten muss.

Stehen SIE hinter der Wahl, ist es auch für IHN einfacher zu verstehen. Lassen Sie ihn nicht entmutigt sein und vertreten Sie die Wahl nach aussen. Es besteht übrigens noch die Moeglichkeit, auf die ersten Schulwochen des dritten Schuljahres zu warten und dann in den Sommerferien eine Entscheidungsfindung zu machen.

Schüler: Wiederholung der 2. Klasse? Jawohl oder nein.

Und wer kann das ganze Probleme loesen, wenn nicht die TALENTEN, die dein Sohn dafür hat? Mein erstes Hauptziel als can-do-Schullehrer wäre es, die freundschaftliche Beziehung zwischen allen Talenten deines Sohns zu erlangen. Was? Solche klugen und klugen Köpfe musizieren und trinken und halten inne? "In wenigen Augenblicken wären die Begabungen sehr lebendig und lebensfroh und ich wäre - egal was und sei es ein Kollege - immer zu 100% auf ihrer eigenenseits.

Natürlich würde ich seine Fähigkeiten wenigstens zweimal so sehr schätzen, wie es angemessen erscheint: Sie müssen noch erwachsen werden! Unsere klugen Erzieherinnen und Erzieher sind offenbar blind für die Tatsache, dass die Begabungen nicht aus dem Praktizieren, Praktizieren und Wiederübernehmen entstehen, sondern aus Respekt, Erkenntnis, Anerkennung, Bewunderung, Affirmation und mehr von dem gleichen. Gib den Geistes- und Seelen Kräften nur die richtige Nahrung, dann wächst sie genau wie der Leib!

Klasse wird im 20er Jahre Raum gerechnet, in der 2. Klasse bis 100 und in der dritten Klasse mit 1000. Was ist schon da? Bereits in den ersten Schulwochen habe ich es in der 2. Klasse versucht, wo meine Kinder Millionenbeträge hinzugefügt haben. So würde ich seine Fähigkeiten jeden Tag mit deinem Sohn festigen und fördern und sie dazu ermutigen, zu entwickeln und sich mit ihm zu erfreuen.

Auch interessant

Mehr zum Thema