Abitur in der Schweiz

Das Abitur in der Schweiz

Aber viele Deutsche vertrauen dem dualen Ausbildungssystem in der Schweiz nicht. Es sollte ein Abitur für die Nachkommen sein - sonst nichts! Ich weiß, dass die Schweizer Matura schwieriger zu erwerben ist als das deutsche Abitur. Etwas differenzierter ist die Situation in der Schweiz.

"Unser Oberschule ist anspruchsvoller."

Blatt 2 - "Unser Oberschule ist anspruchsvoller" "Die Schweiz ist nicht dümmer." Unser Schulgymnasium ist nur anspruchsvoller", sagt Arno Germann. Er ist nicht der Meinung, dass die verbleibenden Studenten bessere Aussichten haben. Allerdings vertrauen viele Bundesbürger dem doppelten Ausbildungssystem in der Schweiz nicht. Es sollte ein Abitur für die Nachkommen sein - sonst nichts!

In der Schweiz ist diese Straße aber zu beschaffenheit. "â??Die schweizerische Kanti-PrÃ?fung ist eine sehr harte PrÃ?fung, und selbst sehr gute SchÃ?ler sind nicht immer erfolgreichâ??, sagt Peter Beckmann, Dekan des Ellieriedergymnasiums Konstanz. Nachdem vor allem die deutschsprachigen Gastfamilien ihre Kleinen bisher geschickt haben, tippen nun auch die schweizerischen Erziehungsberechtigten an seine Tür, wenn die Nachkommen die Kantonsschulprüfung nicht bestanden haben.

Er unternahm den Abstecher über ein Bodenseer Stadtgymnasium, um seine Hochschulzugangsberechtigung zu erlangen. Für die Schweiz hat er nach seiner Einschätzung nicht nur wegen des niedrigeren Anteils an Hochschulabsolventen eine höhere Chance. Die Studentin oder der Studentin erkennt auch eine Lücke im schweizerischen Rechtssystem, die mit ausländischen Wissenschaftlern kaum zu füllen ist. Die Erziehungsberechtigten haben keine Bedenken, in Deutschland nur einen zweiten Bildungsabschluss zu erhalten - im Gegensatz dazu.

Deutsche Schulabgänger geniessen einen hohen Stellenwert bei schweizerischen Unternehmen. Im Basler Pharmaunternehmen Novartis kommen inzwischen bis zu 30 Prozentpunkte der Lehrlinge aus dem benachbarten Land. Eine Sprecherin sagte, ein Grossteil von ihnen habe das Abitur. Auf der einen Seite könnte man diese Jugendlichen von der allgemeinen Bildung befreien. Die Tatsache, dass deutsche Schülerinnen und Schüler damit mit Schweizerinnen und Schülern mit Hauptschulabschluss im Wettbewerb stehen, treibt die Debatte in Deutschland über die Matura-Rate weiter voran.

Trotz ihres "minderwertigen" Studiums können Gymnasiasten aus Konstanz auch an Spitzenuniversitäten wie der Wirtschaftshochschule St. Gallen oder der ETH in Zürich arbeiten. Die Bildungsforscherin Wolfgang ist der Meinung, ob sich das Abitur im fremden Land wirklich rechnet, hängt ganz vom jeweiligen Fall ab. Sollte ein Kleinkind die Untersuchung nur geringfügig scheitern, kann es Sinn machen, in einen anderen oder ein Nachbarland zu ziehen.

Auch interessant

Mehr zum Thema