Abitur Nachprüfung nicht Bestanden

Matura, Postgraduiertenprüfung nicht bestanden

Wenn auch dieser Test nicht bestanden wird, bedeutet das aber - fehlgeschlagen. Abitur nicht bestanden - Schuljahreswiederholung Kaum haben Sie die Botschaft erhalten, dass Sie das Abitur nicht bestanden haben, gerät ein Kandidat zunächst in eine Form von Machtlosigkeit, besonders wenn das Resultat unvorhergesehen eintritt. Das Scheitern des Abiturs ist das ultimative Horrorszenario für jeden Maturanden. Die anderen Klassenkameraden sind in Ekstase über das vergangene Abitur und befassen sich mit der Kleiderordnung des Abiballes, während der Prüfer, der das Abitur nicht bestanden hat, sich andere Fragestellungen stellt und klärt, was die Folgen sind.

Natürlich ist es ein schockierender und mehr als ärgerlicher Gedanke, das Abitur auch nach der Abschlussprüfung nicht bestanden zu haben, aber es gibt immer noch vielfältige Wege, zum Erfolg zu kommen. Man sollte nach dem Schreckmoment des gescheiterten Abiturs so rasch wie möglich die Gründe untersuchen, da diese für weitere Entscheide entscheidend sind.

Der Kandidat sollte mit viel Offenheit zu sich selbst darüber nachdenken, ob zu wenig motiviert oder zu viel Untersuchungsangst zum Scheitern gebracht haben könnte. Die Auswahl der Aufbaukurse und damit der Prüfungsgegenstände war jedoch möglicherweise nicht zweckmäßig. Wenn man während der Abiturprüfung nur in einem Studienfach nicht genügend Leistungen erzielt hat, kann es möglich sein, eine orale Nachprüfung zu verlangen, um die Fehlstellen auszugleichen und das Abitur noch zu absolvieren.

Steht diese Variante jedoch nicht zur Verfügung, sollten weitere Varianten analysiert werden. Wenn Sie die Abiturprüfung nicht bestanden haben, haben Sie noch die Chance, ein weiteres Jahr zu verbringen, um Ihre schulische Laufbahn mit der Qualifikation zum Studium zu absolvieren. Konkret bedeutet dies, dass bei Nichtbestehen des Abiturs die beiden letzen halben Jahre der Qualifizierungsphase zu wiederholen sind und die Abiturprüfung wieder abgelegt werden muss.

Das heißt, die Prüfungsverordnung gibt Ihnen die Chance, das Abitur doch zu machen. Ein weiteres Jahr nach dem Abitur ist für viele Kinder unvorstellbar und schade. Wenn Sie also das Abitur auf dem ersten Ausbildungsweg nicht bestanden haben, sollten Sie den Einstieg auf dem zweiten Ausbildungsweg in Erwägung ziehen. In diesem Fall ist es sinnvoll, den Beginn des Versuchs auf dem zweiten Ausbildungsweg zu beginnen.

Ein sofortiger Studienbeginn ist natürlich ausgeschlossen, aber man kann neben der Berufsausbildung auch den Abitur machen. So kann man das Studienangebot an der Hochschule zu einem spÃ?teren Termin starten, obwohl man einmal das Abitur nicht bestanden hat. Im Ausnahmefall ist es möglich, direkt mit dem Lernen zu starten, auch wenn Sie Ihr Abitur nicht bestanden haben.

Gegenüber der Wiederholung des Qualifikationsniveaus ist die Versuchsstudie naturgemäß mit wesentlich mehr Arbeitsaufwand und auch der Erfolgsgarant ist nicht gegeben. Im Allgemeinen gibt es viele Möglichkeiten für eine gelungene Karriere, auch wenn Sie Ihr Abitur nicht bestanden haben. Nicht Abitur zu haben ist daher nicht das Ende der Welt, man sollte einen positiven Blick in die Zukunftsperspektive werfen, die eigenen Irrtümer hinterfragen, um sie zu umgehen und noch erfolgversprechender zu werden.

Auch interessant

Mehr zum Thema