Ads im Erwachsenenalter

Anzeigen im Erwachsenenalter

Konsequenzen einer unbehandelten ADHS im Erwachsenenalter. Die Liste sind die wichtigsten Symptome von ADD im Erwachsenenalter aufgeführt. Sie beginnt in der Kindheit oder frühen Adoleszenz und kann bis ins Erwachsenenalter andauern: Aufmerksamkeitsdefizit/Hyperaktivitätssyndrom (ADHS).

Achtung Defizitsyndrom (ADD) im Erwachsenenalter

Die Informationsstelle Science publiziert eine Pressemitteilung der Göttinger Uni, nach der eine neue Untersuchung zu ADHS im Erwachsenenalter erstellt werden soll. In der wissenschaftlichen Untersuchung werden Menschen mit ADHS diagnostiziert oder die selbst den Verdacht haben, an einer solchen Erkrankung zu erkranken. Ein Website über Auffälligkeiten im Erwachsenenalter.

Zusätzlich zu den allgemeinen Angaben wird ein Online-Screening-Test für ADS im Erwachsenenalter aufbereitet. ADS im Erwachsenenalter - vom Zappeln bis zum unscharfen Chaos? ADS im Erwachsenenalter.

Sekundäre Symptome von ADHS im Erwachsenenalter

Adult ADHD-Patienten melden nicht nur die Kern- oder Haupterscheinungen - Aufmerksamkeitsdefizit und Überaktivität - sondern oft auch andere (sekundäre) Seuchen. Zu diesen gehören Stimmungsschwankungen, einfache Irritabilität, erhöhte emotionale Sensibilität, Unordnung und niedrige Stressresistenz. Die sekundären Anzeichen von ADHS sind für die Bewertung der ADHS-Symptome bei Adulten nützlich.

So kann der betreuende Mediziner sie z.B. über die so genannten Kriterien Wender-Utah für ADHS aufzeichnen. Es handelt sich um eine Liste von ADHS-Symptomen, die speziell für Erwachsene entwickelt wurde und die die altersbedingte Schwere der Symptomatik besser berücksichtigen als z.B. das diagnostische Handbuch der WHO. Neben zumindest zwei der nachfolgenden Beschwerden muss es immer Anzeichen einer Aufmerksamkeitsstörung und Überaktivität (Unruhe, Entspannungsunfähigkeit) geben.

Typische Anzeichen für die Impulshaftigkeit bei ADHS-kranken Menschen sind, dass sie vor dem Ende einer Fragestellung eine Lösung finden und dass sie es kaum erwarten können, dass sie an der Reihe sind, z.B. Dinge zu verteilen. In der Erwachsenenbildung hält die Neigung zu unbedachten, treibenden Aktionen und Aktionen oft an.

Das Gespräch ist für viele der Beteiligten sehr zeitnah und ausgelassen. Einige Menschen haben Schwierigkeiten mit ihren finanziellen Verhältnissen, weil sie dazu tendieren, impulsiv zu kaufen. Bei Erwachsenen mit ADHS ist oft ein Übergang zwischen depressiver und normalem Stimmungsbild zu beobachten. Kennzeichnend ist auch eine gesteigerte Irritabilität, die bei Erkrankten Wut hervorruft, z.B. bereits bei kleineren Malen.

Häufig haben die Betreffenden Schwierigkeiten, mit Stress-Situationen im täglichen Gebrauch zurechtzukommen. Bei vielen Menschen mit ADHS fällt es schwer, ihren professionellen und persönlichen Arbeitsalltag zu gestalten und Prozesse zu optimieren. Zudem halten die Betreffenden oft Terminvorgaben oder festgelegte Fristen nicht ein. Hier erfahren Sie, wie sich diese Beschwerden auf das Verhalten eines Menschen mit ADHS auswirkt.

Hier finden Sie einige exemplarische Verhaltensweisen von Menschen mit ADHS in den nachfolgenden Filmen:

Auch interessant

Mehr zum Thema