Agentur für Arbeit Ausbildungsplätze

Arbeitsagentur Ausbildungsplätze

Allgemeine und berufliche Bildung Das erste Gespräch unter jungen Menschen zum Themenbereich Berufsentscheidung wird in der Regelschule geführt. Die frühe berufliche Orientierung ist eine wesentliche Grundvoraussetzung für den gelungenen Eintritt in die Arbeitswelt und oft ein wegweisender Faktor für die ganze Arbeitsbiographie. Berufsberaterinnen und -berater begleiten diesen schulischen Lernprozess in Abstimmung mit den Lehrerinnen und Lehrern durch Infoveranstaltungen, die einen überblick über Berufsmöglichkeiten und einen realitätsnahen Blick in die Arbeits- und Beschäftigungswelt vermitteln.

Die berufliche Orientierung hat daher auch einen klar vorbeugenden Ansatz, um so früh wie möglich - zusammen mit Schulen, Industrie und anderen Kooperationspartnern - Möglichkeiten zu schaffen, jungen Menschen den Einstieg ins Arbeitsleben zu erleichtern. Dieses Schulangebot ist eine nützliche Erweiterung zu den Angeboten der Arbeitsagentur.

Andererseits geben die Berufsberater Auskunft über Lehrberufe und Ausbildungsprogramme, präsentieren auch weniger verbreitete Varianten und geben Auskunft über Möglichkeiten und Gefahren auf dem Ausbildungs- und Arbeitsmarkts. Sie sind auch für junge Menschen ein wichtiger Berater bei der Berufsentscheidung und werden gern in den Betreuungsprozess miteinbezogen. Auch für junge Menschen sollten eindeutige Vereinbarungen und Aktionsvorschläge verständlich und nützlich für die Erziehungsberechtigten sein.

In der Agentur für Arbeit kann ein persönlicher Beratungsgespräch vereinbart werden, der jedoch durch ein umfassendes Angebot an Sprechstunden und Beratungsleistungen an der örtlichen Hochschule abgerundet wird. Als zielgerichtete Förderung bei der Suche nach Bildung und der Rekrutierung von jungen Talenten. Hat sich ein junger Mensch für eine duale Berufsausbildung entschlossen, helfen die Agentur für Arbeit und die Arbeitsagenturen bei der Umsetzung dieses Anliegens im Zuge eines Ausbildungsplatzes.

Beim Einsatz junger Menschen in der Berufsausbildung müssen die Behörden sowohl die Qualifikation des jungen Menschen als auch die Bedürfnisse des Unternehmers hinsichtlich der gebotenen Arbeitsplätze mitberücksichtigen. Der Kurs zur Förderung der Ausbildungsplatzsuche wird in einem persönlichen Gespräch in der Agentur oder an der örtlichen Hochschule festgelegt. Um junge Menschen und Altbewerber ausbildungsfähig zu machen oder spezielle Ausbildungen zu erleichtern, verfügen die Agentur für Arbeit und die Arbeitsämter über ein umfangreiches Spektrum an Instrumenten.

Selbst bei Trainingsschwierigkeiten kann eine begleitende Unterstützung, z.B. durch Einzelunterricht, angeboten werden. Möglicherweise besteht Unterstützungsbedarf, der in einem persönlichen Gespräch in der Agentur oder an der örtlichen Hochschule besprochen wird. An dieser Stelle findest du die Adressen der Berufsberatungsstellen der Agentur für Arbeit Göppingen:

Mehr zum Thema