Agentur für Arbeit Berufe

Berufe der Arbeitsagentur

Auch die Bundesagentur für Arbeit präsentiert Berufe praxisnah. "Die Agentur für Arbeit "Jobs in Uniform": Junge Menschen aus der Umgebung orientieren sich über Arbeitsplätze. Die Nachfrage nach Arbeitsplätzen bei Polizisten, BOS, JVA oder den Zollbehörden ist groß. In der Agentur für Arbeit konnten sich junge Menschen am vergangenen Wochenende über Ausbildungsmöglichkeiten und Karrieremöglichkeiten erkundigen. Der Kevin zog von Tischgruppe zu Tischgruppe, seine Schwester war immer hinter ihm her.

Im Rahmen der Aktion "Berufe in Uniform" konnte er sich erläutern und erfahren, wie es im Berufsalltag läuft.

"Die Zollabfertigung wäre sehr spannend, vielleicht auch das BKA, die Wehrmacht wäre nur eine Nothilfe. Wieso will sie einen Job in uniformierter Kleidung machen? Aber für Kevin, der im nächsten Jahr die Schulzeit beenden wird, wäre das nichts: Er konnte erst in fünf Jahren im Gefängnis einsteigen. Sie sollten zunächst zwei bis drei Jahre im beruflichen Umfeld tätig sein, gefolgt von einer zweijährigen Einarbeitung.

Erst seit diesem Jahr ist die JVA in diesem Informationsdienst präsent, der Ende der 90er Jahre von der Polizei der Länder, der Bundessoldaten und der föderalen Polizei eingerichtet wurde. Ermittlungen, persönlicher Schutz, Beweisaufnahme, Rechtsprechung oder gar Cybercrime, ein junger Bereich, für den IT-Spezialisten gefragt sind. Die Teenagermutter wollte wissen, wie schädlich dieser Berufsstand ist.

Es kann immer etwas geschehen, gab sie zu, aber seiner Meinung nach lebt ein Berufsfahrer viel riskanter als ein Polizist. Der Anlass war gut frequentiert, viele Damen waren auch an den Berufen in Sachen Kleidung interessiert. Dies sei noch nicht in der Quotenregelung enthalten, sagte Holger Krause von der Jobinformationsstelle der Agentur für Arbeit.

Überrascht war Krause, dass das Engagement für Berufe in der Berufsuniform nach wie vor groß ist. Fünf Mal im Jahr können Sie mehr über diese Berufe erfahren.

Die Agentur für Arbeit und MGconnect stellen eine neue Music-Appe zur beruflichen Orientierung vor.

"Wir wollen junge Menschen zu einer unterhaltsamen und unterhaltsamen Berufsausbildung anregen", bringt Wolfgang Draeger, Hauptgeschäftsführer der Agentur für Arbeit Mönchengladbach, die primäre Absicht der Anwendung auf den Punkt. Schon nach sechs Anfragen und innerhalb weniger Stunden kommen die ersten Anworten auf die Fragestellung, welche Berufe Sie sich näher anschauen sollten.

Deshalb haben sich die Kooperations-Partner mit der Web-App ganz gezielt für eine Technologie entschieden, die kontinuierlich um weitere Firmen ergänzt werden kann. Denkst du, du solltest besser alleine oder im Büro arbeiten?" Anhand von Multiple-Choice-Antworten können junge Menschen rasch herausfinden, welche Berufsausbildung am besten zu ihrer Neigung passt. JOBTRACKS MG "spuckt" am Ende einige geeignete Ausbildungsplätze aus und führt zugleich die Firmen in Mönchengladbach auf, die in diesem Zusammenhang Grundausbildung anbieten.

Weitere Infos zur entsprechenden Stellenbeschreibung sind dann auf den Internetseiten der Bundesagentur für Arbeit per Finger- oder Mauklick abrufbar - mit umfassenden Detaillösungen inklusive der Erwerbsmöglichkeiten während und nach der Auszubildenden. Trotzdem, so Fildges, ist und kann die Anwendung keine Berufsorientierung sein. Es geht darum, die Vorschläge aus der Anwendung zu befragen und zu intensivieren - zum Beispiel in Diskussionen mit den Consultants der Agentur für Arbeit.

Um den Nutzern die Möglichkeit zu geben, so viel wie möglich mit der Web-App zu experimentieren, wurden die Antwortmöglichkeiten mit verschiedenen Audiospuren verknüpf. Die projektverantwortliche Agentur WFP/wfp:2 aus Mönchengladbach fragte die Neuntklässler des Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Gymnasiums nach ihrer Musikrichtung und versuchte, geeignete Klänge zu arrangieren. Unter www.mgconnect.de ist JOBTRACKS MG ab jetzt für Handys, Tabletts und PCs zu haben.

Hintergrundinformationen: Die Applikation JOBTRACKS MG ist Teil des Verbundprojektes MG BO-Fit von MGconnect und der Agentur für Arbeit Mönchengladbach. Die MG BO-Fit setzt auf Praxisnähe mit Schwerpunkt auf die führenden Branchen in Mönchengladbach und deren steigenden Fachkräftebedarf. Die Kooperations-Partner werden bis zu den kommenden Ferien fast 4.000 Kinder auf ihren Berufseinstieg in den letzten beiden Jahren vorbereiten.

Mehr zum Thema