Agentur für Arbeit Hotline

Hotline der Agentur für Arbeit

Erstmals gibt sich die Bundesagentur für Arbeit einen ganzheitlichen "Corporate Sound", kann aber auch die gebührenfreie Service-Hotline der Agentur für Arbeit wählen: Besucheranschrift Tel: 0800 4 5555 00 (Mitarbeiter)* Dieser Telefonat ist kostenlos. Tel: 0800 4 5555 20 (Arbeitgeber)* Dieser Aufruf ist kostenlos. Für Ihre Briefe an die Agentur für Arbeit verwenden Sie ausschliesslich die PLZ. So werden Ihre Dokumente mit dem Verantwortlichen rascher bearbeitet. Nur nach Absprache möglich.

Dieser Aufruf ist kostenlos.

Besucheranschrift

Tel: 0800 4 5555 00 (Mitarbeiter)* Dieser Telefonat ist kostenlos. Tel: 0800 4 5555 20 (Arbeitgeber)* Dieser Aufruf ist kostenlos. Für Ihre Briefe an die Agentur für Arbeit verwenden Sie ausschliesslich die PLZ. So werden Ihre Dokumente rascher an den verantwortlichen Sachbearbeiter geliefert.

Dieser Aufruf ist kostenlos.

Auf unserer Internetpräsenz erfahren Sie, wie und wo Sie für die Sicherung Ihrer Lebenshaltungskosten nach dem SGB II Veranstaltungen anmelden können und welche Dokumente unbedingt notwendig sind, damit wir zügig um Ihre Nachforschungen kümmern uns um Ihre Nachforschungen kümmern können.

Auf unserer Internetpräsenz erfahren Sie, wie und wo Sie für die Sicherung Ihrer Lebenshaltungskosten nach dem SGB II Veranstaltungen anmelden können und welche Dokumente unbedingt notwendig sind, damit wir zügig um Ihre Nachforschungen kümmern uns um Ihre Nachforschungen kümmern können. Mit unserer Service-Hotline klären können Sie viele Ihrer Anfragen zu diesem Thema gezielt beantworten. Falls Sie eine Beratungsgespräch wünschen haben, lassen Sie uns dies auch wissen über die Service-Hotline.

Schlechter Bruder: Das Büro der Bundesagentur für Arbeit ist zu.

Schlechter Bruder - Die Arbeitsagentur muss ihre Niederlassung auflösen. Die Vermieterin beendet den Vertrag zum Stichtag 31. Dezember. Die Agentur für Arbeit hatte viele Jahre ein Büro in Bad Aibling, Märchenstraße. Bedauerlicherweise geht diese Phase im Juli dieses Jahr zu Ende, da der Hausherr die Büroflächen zum 30.06.2010 storniert hat.

Dazu Harald Neubauer, Chef der Rosenheimer Agentur für Arbeit: "Nach Erhalt der Rücktrittserklärung haben wir alle Hebel in Bewegung gesetzt, um kurzfristige Lösungen zu suchen. Es wurde mit allen Teilnehmern, ob es sich nun um die Verwaltungsausschussmitglieder, vor allem um die stellvertretenden Vorsitzenden Prof. Dr. Anton Kathrein und Günter Zellner, sowie Bezirkshauptmann Josef Neiderhell, Oberbürgermeister Felix Schwaller oder andere Kontakte in der Landes- und Bundespolitik handelte, vereinbart, dass alles getan werden sollte, um so rasch wie möglich einen geeigneten Nachfolger in Bad Aibling zu haben.

Also haben wir bedauerlicherweise keine andere Wahl: Wir müssen das Büro in Bad Aibling auflösen. Hervorheben möchte ich, dass der Bürgermeister von Bad Aibling, Felix Schwaller, uns bei der Suche nach Immobilien besonders stark begleitet hat, aber aufgrund des engen Zeitrahmens bei der Stilllegung bleibt". Der Telefonkontakt mit der Agentur für Arbeit über die wohlbekannte Hotline-Nummer 0180 / 1 555111* ist weiterhin gewährleistet, sei es für Kurzanfragen wie z. B. einen Wohnungswechsel oder eine Kontonummersänderung, sei es zur Terminvereinbarung für eine Stellenvermittlung oder eine Karriereberatung.

Gesprächstermin ist ab dem 16. Mai in Rosenheim, in der Haupt-Agentur Wittelsbacherstr. 53, wo junge Menschen - wie bisher - natürlich auch für kurze Anliegen die Sprechstunden der Karriereberatung an den Waldorfschulen in Anspruch nehmen können. An der Antragstellung für das ALG I wird sich nichts ändern; dies geschieht wie bisher bei der Hauptverwaltung in Rosenheim.

Die Unternehmer des Altlandkreises Bad Aibling werden - wie gewohnt - vom Employer Service (AGS) mit Hauptsitz in Rosenheim versorgt. Auch für die Kundinnen und Kundschaft der ARGE Bezirk Rosenheim, die auch in Zukunft in der Mösslstraße 25, Rosenheim/Ortsteil Westerndorf St. Peter, unter der Adresse ARGE Bezirk Rosenheim bedient wird, gibt es keine Änderungen. Das Fazit von Neubauer: "Ich bedaure diese Verpflichtung, aber es gibt keine andere Wahl, als das Büro bis zum 16.06.2010 zu schliessen.

Auch interessant

Mehr zum Thema