Agentur für Arbeit Kurse

Kurse der Agentur für Arbeit

Wenden Sie sich diesbezüglich bitte an Ihre örtliche Arbeitsagentur. Wenn ja, welche? Unterstützte Sprachkurse in Berlin durch Aktivierungs- und Vermittlungsgutscheine oder Bildungsgutscheine für alle europäischen Sprachen. Was ist z.B.

der Bildungsgutschein der Agentur für Arbeit? nach der Akkreditierungs- und Genehmigungsverordnung zur Arbeitsförderung, kurz AZAV.

Berufsausbildung für Arbeitslose: Verdampfung von Reklamationen

Die aus Syrien stammende Oralchirurgin aus der Schweiz, die 27jährige Hed Hemidi*, hat fünf Monaten auf diesen Lehrgang gedauert. Jeden Morgen reist er eineinhalb Std. zur Genfer Hochschule für Biotechnologie/Medizin in 20 Köpfen, Sachsen, und am Nachmittag kommt er genauso lange zurück. Das macht er für einen Lehrgang, der ihn auf die Arbeit als Zahnmediziner in Deutschland vorbereitet. Das Arbeitsamt trägt die anfallenden Ausgaben, knapp 6500 EUR für ein Halbjahr.

Zwölf Arbeitsmediziner haben einen Arbeitsvertrag unterzeichnet, der ihnen einen täglichen Theorieunterricht von Montag bis Freitag von Montag bis Freitag von Montag bis Freitag von Montag bis Freitag von Montag von 9.00 bis 15.30 Uhr, im Fachjargon und in Medizinfächern garantiert. Nach fast zwei Monate kam er zu dem Schluss: "Der Lehrgang ist wirklich nutzlos. "Auch andere Studienteilnehmer beklagen sich darüber, dass sie jeden Tag zu wenig eine Unterrichtsstunde bekommen, dass kein einzelner Lektor eine ärztliche Grundausbildung hat, dass themenspezifische Lerninhalte, z.B. in der Zahnkonservierung und Kinderzahnmedizin, wie in der Lehrveranstaltungsbeschreibung versprochen, gar nicht auf der Tagesordnung stehen.

Der offizielle Kontakt der Academy für das Studienprogramm, Marcus Herzberg, wies einige der Anschuldigungen zurück. Zum Ersten: Niemand hat einen Gesamtüberblick darüber, was geschieht, wenn Erwerbslose sich über ungünstige Kurse beklagen - und ob Reklamationen zu Folgen haben. Zum anderen ist es sehr schwierig, die Güte eines Kurses von aussen zu bewerten.

"Es gibt keine zentrale Information darüber", sagt Esther Winters, Direktorin des DPI. Letztes Jahr erhielten 289.000 Menschen, darunter Erwerbslose und Vertriebene, einen Bildungsscheck für die Teilnahme an einer Berufsausbildung. Das hat den Bund in diesem Zeitraum knapp 2,8 Mrd. EUR gekostet, einschließlich des Arbeitslosengeldes.

Der Bildungsgutschein gilt nur für Institutionen und Massnahmen, die ein Zeugnis nach der Akkreditierungs- und Aufnahmeverordnung zur Beschäftigungsförderung, kurz AZAV, führen. Zumindest in der Praxis wird die Kursqualität ständig und genau überprüft. Aber die Anlage ist aufgeblasen - und es entsteht der Gedanke, dass Reklamationen leicht in Rauch aufgehen können, weil es niemanden gibt, der sie betreut.

Eine Auflistung der zulässigen Kurse finden Sie im Internetportal "Kursnet" der Agentur für Arbeit. Allerdings behauptet einer der Beteiligten, sich bis Ende des Monats April bei seinem BA-Sachbearbeiter beschwert zu haben. Die Kurse für ausländische Zahnmediziner sind selten, die Teilnehmenden kommen unter anderem aus Leipzig, Husum und Magdeburg. Ein TQCert Mitarbeiter sagt, dass der Lehrgang erst Ende Jänner regelmäßig geprüft wurde.

"Im Zuge des Jahresaudits haben die Beteiligten auch ein Feedback-Formular ausfüllt.", sagt Meyerhoff. Es ist jedoch fragwürdig, ob alle Beteiligten einen solchen Bug erhalten haben. Sie wird auf Flugblättern und im Netz als "Vorbereitungskurs: Äquivalenztest für Zahnärzte" ausgeschrieben, der für die Anerkennung des Diploms aus dem In- und Ausland bestanden sein muss.

Doch auf diese Untersuchung hat sich der Lehrgang überhaupt nicht vorbereitet - sondern nur auf eine allgemeinsprachliche Untersuchung für Ärzte. Mit 6,69 EUR pro angefangener Arbeitsstunde und Person reichte es nicht aus, um medizinische Fachkräfte zu engagieren. Auch bei der GEW ist das Thema bekannt: "Die Lehrenden werden in diesem Zusammenhang so schlecht entlohnt, dass die Kursqualität auf der Strecke bleibt", sagt Ansgar Klinger, Abteilungsleiter Berufsbildung.

Letzten Donnerstag haben vier Angestellte der lokalen Agentur für Arbeit und des Prüfungsdienstes die Academy besucht. Nach Angaben eines Teilnehmers legte die Leitung der Hochschule dann rasch eine Trauerbox auf und verbreitete Evaluationsblätter. Doch schon bald stellten die Prüfärzte fest, dass im Lehrgang nicht alles reibungslos lief, so ein Dozent. Infolgedessen könnte das TCS die Genehmigung von der Massnahme oder der Bildungseinrichtung ausnehmen.

Certqua, eine der grössten FKS, verwaltet derzeit rund 20'000 Kurse. Das Unternehmen hat in den letzten Jahren rund 80 Institutionen die Genehmigung zurückgezogen und noch weniger Einzelmaßnahmen, sagt der geschäftsführende Gesellschafter. TQCert, die für den Aktienkurs in Zwenkau verantwortliche FKS, zögert ebenfalls, die Genehmigungen zurückzuziehen. Der Widerruf der Aufnahme durch die Arbeitsvermittlungen selbst ist nicht möglich.

"Die lokalen Arbeitsvermittlungen können jedoch selbst bestimmen, ob sie die Massnahme nicht mehr bezahlen wollen. Im Regelfall werden die Kurskosten einmal im Monat an die Institutionen ausgezahlt. "Rückerstattungen sind natürlich möglich", sagt Vollgold, Pressesprecher der sächsischen Arbeitsagentur. Allerdings: "Ich habe noch nie von einem solchen Beispiel gehört", sagt Corinna Kieser vom BIBB.

"Anstatt sich auf die QualitÃ?t in der Weiterbildungsarbeit zu verlassen, werden Erwerbslose in teils sinnlose MaÃ?nahmen zur Bereinigung der Statistiken getrieben", sagt Klinger von der GEW. Auch in Zwenkau ist der nÃ??chste Lehrgang bereits eingeplant, er soll noch in diesem Kalendermonat anlaufen. Hemidi erklärt, dass zwei zukünftige Teilnehmende bereits einen Blick auf die Academy geworfen haben.

Auch interessant

Mehr zum Thema