Antrag Bildung Teilhabe Schulbedarf

Bewerbung Bildung Teilnahme Schulbedarf

für die Bereitstellung von persönlichem Schulmaterial. für Schulmaterial (wird von Amts wegen gezahlt, wenn Leistungen nach SGB II / SGB XII / AsylbLG bezogen werden). Personenbezogene Daten des Antragstellers (ggf. gesetzlicher Vertreter). Beantragung von Leistungen für Bildung und Teilnahme.

Informationen über den Elternteil oder Erziehungsberechtigten oder den Antragsteller im Volljährigkeitsalter.

Form nicht aufgefunden

Die zugrunde liegende Form wurde gestrichen und der darauf verweisende Verweis wurde nicht aufgehoben. Die zugrunde liegende Form wurde blockiert oder die Freigaben aufgehoben und der darauf verweisende Verweis wurde nicht aufgehoben. Das Weiterleiten an das Formblatt wurde durch einen Bevollmächtigten unterbunden. Überprüfen Sie die verwendete Verknüpfung oder teilen Sie den aufgetretenen Defekt dem verantwortlichen Systemverwalter mit.

Stark>Wer empfängt Dienstleistungen?

Kinder, die eine allgemeine oder berufliche Berufsschule oder eine Vorschule absolvieren. Berufsfachschüler, die eine Ausbildungsbeihilfe bekommen, Anspruchsberechtigte nach SGB II sowie Anspruchsberechtigte auf Wohngeld und Kindergeld, die mindestens 25 Jahre alt sind. Für die Schulsachen bekommen die Jugendlichen am Tag der Ausbildung einen Pauschalbetrag von 70 EUR und am Tag der Ausbildung am Tag der Ausbildung 30 EUR pro Schuljahr.

So können beispielsweise Schultaschen, Sportgeräte, Schreib-, Rechen- und Zeichenmaterial (Füllfederhalter, Buntstifte, Kompasse, Dreiecke und Radiergummis) erworben werden. Auf einen zusätzlichen Antrag für sieben- bis 15-Jährige kann verzichtet werden, wenn sie Zuwendungen nach SGB II, SGB XII oder dem Asylbewerberleistungsgesetz nachweisen. Für Jugendliche unter sieben und über 15 Jahren oder Empfänger von Wohn- oder Kindergeld muss der Besuch der Schule zunächst durch einen Schulabschluss nachweisbar sein.

Den Schulabschluss legt man am besten bei seiner Fachabteilung vor. Bewerbungsformular (Word, 125 KB). Geht das Schulkind zu Schuljahresbeginn, aber zu einem spÃ?teren Zeitpunkt aus dem Schulunterricht aus und hat daher kein pauschales Schulbedarfsgeld beantragt werden können, kann es trotzdem.

Bildungsangebot - Serviceportal Wurselen

Seit dem ersten Tag des Jahres 2008 hat die Regierung mit dem Bildungsangebot rund 2,5 Mio. Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene aus einkommensschwachen Familien neue Möglichkeiten erschlossen. Schülerinnen und Schüler einer allgemeinbildenden oder beruflichen Schul- oder Kindergartenkindergruppe erhalten unter gewissen Bedingungen so genannten Zuschüsse für Bildung und Freizeit. Dazu gehören neben Unterrichtsmaterial und Mittagessen auch die Beteiligung an Exkursionen, Musikschulkursen oder Sportvereinen.

Wem stehen die Vorteile des Bildungs- und Beteiligungspakets zu? Leistungsempfänger des SGB II (Arbeitslosengeld II und Sozialhilfe); Leistungsempfänger des SGB XII (Grundversorgung, Lebenshilfe ); Leistungsempfänger Wohnen (mit Wohngeldbescheid); -Was tun, wenn Sie diese Vorteile in Anspruch nehmen wollen? Bei allen Zuwendungen für Bildung und Teilnahme ist für jedes einzelne Mitglied ein eigener Antrag zu richten.

Nur der Bedarf an Privatschulen muss beim aktuellen Kauf von SGB II oder SGB XII-Ergebnissen nicht separat beantrag. Für die Sozialleistungen bewerben sich die Leistungsempfänger des SGB XII, des Wohngeldes oder des Kindergeldes beim zuständigen Amt; die Leistungsempfänger des SGB II kontaktieren das Arbeitsamt der Stadtregion Aachen, Büro Würzel. Für die Anwendung von Bildungsleistungen und Partizipation mit der Gemeinde Rösselen liegen vor.

Auch interessant

Mehr zum Thema