Anzeichen Lrs

Zeichen von Lrs

Woher weiß ich, dass es sich um einen LRS handelt? Es wurde bisher davon ausgegangen, dass es gewisse Irrtümer gab, wie z.B. die Spiegelbildverwirrung von b/d oder p/q, die zur Erkennung eines LRS verwendet werden konnten. Ein LRS-Kind zeichnet sich vor allem dadurch aus, dass es viel mehr Irrtümer macht als seine Klassenkameraden.

Es zeigt sich ein deutlicher Widerstand gegen Bewegung, bei dem die Kleinen trotz intensivem Lernen wenig vorankommen und sich die Worte immer wieder vertippen.

Oft sind die Irrtümer "inkonsistent", wenn ein Begriff immer wieder anders beschrieben wird. Lesestörungen können sich in der Schnelligkeit, der Präzision und im Verständnis der Bedeutung ausdrücken. Weil sich die Lese- und Schreibschwierigkeiten in einem Teufelskreis auch auf andere Fachgebiete erstrecken können, sollte ein LRS nicht nur bei Misserfolgen im deutschen Unterricht, sondern auch bei allgemeinen schulischen Problemen berücksichtigt werden.

Die Zeichen des LRS werden im kurzen Lese-/Rechtschreibschwächentest präziser aufgezeichnet.

Symptome / LRS - Lese- und Rechtschreibstörungen (LRS) - Fehlerbilder

Hier sind die Beschwerden sehr unterschiedlich, sie treten in sehr unterschiedlichen Erscheinungsformen auf. Diese richten sich nach den Anforderungen des entsprechenden Schuljahrs und dem Grad der Sprachentwicklung. Aufgrund der Abhängigkeit der Beschwerden von vielen Einflussfaktoren wird an dieser Stellen keine getrennte Aufstellung und Altersallokation vorgenommen. Besuchen Sie mich im ersten Schuljahr, wenn Ihr Kleinkind in der Hälfte bis zum Ende des ersten Jahres noch folgende Beschwerden zeigt:

Es werden viele Briefe weggelassen. Noch immer tauscht das Kleinkind regelmäßig Briefe aus und/oder verfasst sie miegelverkehrt. Dabei tauscht das Kleinkind die Auszüge ("a, e, i, i, o, u") aus. Man kann die Worte nicht genügend entschlüsseln, da viele Klänge ausgetauscht oder weggelassen werden. Noch kann das Kleinkind keine Worte oder auch nur Einzelbriefe mitschreiben.

Für das Kleinkind ist es schwierig, die Einzelbuchstaben den hörbaren Klängen zuzuordnen. der Klang der Klänge ist nicht einfach. Noch ist das Kleinkind nicht in der Lage, Klänge zusammenzuziehen, oder kaum, und es kann keine Worte aussprechen. Besuchen Sie mich im zweiten Schuljahr, wenn die folgenden Beschwerden auftreten: Dein Baby hat Anomalien, wie unter dem ersten Schuljahr angegeben!

Dein Kindskind hat noch keine Speicherelemente. Es gibt noch keine Anzeichen dafür, dass das Kleinkind die Regulierung der Verdoppelung von Geräuschen erkennt. Die abgekürzte Repräsentation von Enden ist dem Kleinkind noch nicht bekannt - es erkennt also das Ende - er geht noch durch /a/. Noch hat das Kleinkind nicht begriffen, dass es nicht nur eine persönliche Verbindung zwischen schriftlichen Klängen und gesprochener Rede gibt, sondern auch Spielregeln.

Noch immer tauscht das Kleinkind oft Briefe aus oder verfasst sie anders. Besuchen Sie mich zu Beginn des dritten Schuljahrs, wenn die folgenden Beschwerden auftreten: Die Anomalien des Kindes sind unter den oben genannten Aspekten des ersten und zweiten Schuljahrs zu verstehen! Noch ist sich das Kleinkind der Wortstruktur und der Ableitung des Wortstamms nicht genügend bewußt.

Die Kinder wenden wenig oder keine Regeln der Rechtschreibung an. Dein Kleinkind befolgt oft Rechtschreibungsregeln in einem unpassenden Zusammenhang. Beispielsweise fügt es sehr oft /h/ hinter einem Umlaut ein oder schreibt vorwiegend /ie/ anstelle von /i/, obwohl dies nicht sinnvoll ist. Die Kinder verwenden noch keine Längenzeichen (d.h. ah, aa) und/oder Kurznamen (z.B. Duplizierung von Klonanten, z.B. "pp" in "doll").

Es ist nicht in der Lage, Worte hinreichend zu strukturieren und trotzdem Briefe oder Trigramme wegzulassen und kennt z.B. Präfixe wie "ver" nicht. Besuchen Sie mich zu Beginn des vierten Schuljahrs, wenn die folgenden Beschwerden auftreten: Die Anomalien des Kindes sind unter den oben genannten Aspekten des ersten, zweiten und dritten Schuljahrs ersichtlich!

Der Junge hat Probleme, Worttypen zu erkennen. Bei der Formulierung von Worten und Texten weist das Kleinkind noch klare Schreibfehler auf. Es ist schwierig für das Kleinkind, die Schreibregeln zu speichern. Es fällt dem Kleinkind schwer, sich für die Interpunktionszeichen zu entscheiden. In Groß- und Kleinbuchstaben gibt es große Mühen. Die Vorschriften für die zusammengesetzte und geteilte Schreibweise sind sehr schwierig.

Die Kinder lernen keine oder nur sehr schwere Fremdsprachen. Noch immer tauscht das Kleinkind beim Rechnen und Rechnen oft Briefe aus.

Auch interessant

Mehr zum Thema