Arbeitsagentur Ausbildungsplätze

Agentur für Arbeit Ausbildungsplätze

Nähere Informationen Stellenmarkt: Praktikum & Ausbildung. Frühmesse für Vögel: Besorgen Sie sich die besten Ausbildungsplätze für 2019! - Übermittlung durch die Agentur für Arbeit

Der Berufsberatungsservice der Arbeitsagentur Heidelberg stellt die Ausbildungsplätze für den Ausbildungsstart ab Mitte 2019 bei der Arbeitsagentur Heidelberg und den Büros in Sinsheim und Weinheim vor. Insbesondere für große Unternehmen und die öffentliche Hand ist es von Bedeutung, sich ein Jahr im Vorfeld zu beantragen. Profitieren Sie von der Möglichkeit, sich jetzt von den Beratern der Arbeitsagentur die entsprechenden Ausbildungsplätze vermitteln zu lasen und Hinweise für das Aufnahmeverfahren zu erhalten.

Für 2019 sind bereits mehr als 200 Ausbildungsplätze angemeldet. Die Berufsberaterinnen und Berufsberater stöbern gern in Ihren Unterlagen und stehen für weitere Informationen zur Suche nach einer Ausbildung und zur Karrierewahl zur Verfügung.

Agency for Employment & the Training Campaign

Für diejenigen, die noch auf der Suche nach einem Lehrplatz sind, empfiehlt sich heute (11. Juli 2018) ein Besuch bei der Agentur für Arbeit. Hier werden 22 unterschiedliche Lehrberufe präsentiert - und jeder kann sich persönlich einbringen. So beteiligen sich beispielsweise die DB, Radisson Blue und Deichmann als potenzielle Trainingsunternehmen an der Kampagne.

Heute um 11 Uhr in der Arbeitsagentur an der Grafischen Straße startet die Veranstaltung - und hört um 16 Uhr auf.

Agentur für Arbeit besuchte die Meinerzhager Unternehmen WSM Werkzeugstahl für die Ausbildungswoche.

Meineerzhagen - Das Ausbildungsinteresse junger Menschen geweckt und die Betriebe zur Berufsausbildung ermutigt - das ist das Anliegen der Akademie für Wirtschaft und Gesellschaft während der Ausbildungswoche. Bei dieser Gelegenheit besichtigten Repräsentanten der Stadtverwaltung und der Arbeitsagentur die meinzhagener WSM Werkzeugstahl, die seit 1972 ebenfalls ein Ausbilder ist.

Bereits zwei Jahre nachdem sich das Traditionsunternehmen im Industriegebiet Schwanke niedergelassen hatte, startete der erste Lehrling dort eine kaufmännische Ausbildung, sagt WSM-Geschäftsführer Joachim Heidrich: "Der Angestellte ist noch heute im Traditionsunternehmen tätig. "Mittlerweile beschäftigt das Unter-nehmen 70 Personen, und viele Praktikanten sind in der vergangenen Zeit über Familienangehörige in das Unterneh-men eingetreten.

"â??Wir haben mehrere Generationszuge im Unternehmenâ??, sagt Heidrich. "â??Wir trainieren nicht Ã?ber unseren eigenen Anspruch hinaus, sondern fÃ?r unseren Bedarfâ??, sagt Heidrich. Ziel war es, dem Fachkräftemangel zu begegnen und den Absolventen mit Haupt- oder Hauptschulabschluss die Möglichkeit einer Lehrstelle zu bieten. Nächstes Jahr sollen weitere Ausbildungsplätze zur Verfügung stehen, aber auch Praktikumsplätze im eigenen Haus sind möglich.

Heidrich hält es für notwendig, junge Menschen zu befähigen und in die Berufswelt einzuführen. "Erst dann werden wir als Firma auch in den Folgejahren über qualifizierte Arbeitskräfte verfügen, denn der Engpass wird zunehmen. "Es ist sehr gut, dass die Betriebe den Studierenden ein Schülerpraktikum während oder nach der Schule ermöglicht, um die Lehrberufe kennenzulernen", sagt Britta Holthaus von der Arbeitsagentur des Iserlohner Unternehmens, die dort den Arbeitgeberdienst leitet.

"Arbeitsmarktakteure, die noch nie eine Ausbildung absolviert haben, können auch berichten", sagt sie. Für die Erhaltung der Jugend in der Metropolregion müssen vor allem Ausbildungsplätze vor ort geschaffen werden, sagt der Vizebürgermeister Rainer Schmidt (SPD). "Zugleich müssen die jungen Menschen ermutigt werden, diese Chancen zu nutzen. "Henning Preuß, Berufsberaterin für die unter 25-Jährigen bei der Arbeitsagentur für Wirtschaft und Arbeit in Löwencheid, gibt Auskunft über Ausbildungschancen, insbesondere in Deutschland.

"Die Sensibilisierung junger Menschen für alternative Möglichkeiten ist enorm wichtig", sagt er. Den Schülerinnen und Schüler sind nicht alle möglichen Ausbildungsgänge bekannt, insbesondere in Berufen, die sich im Umbruch befinden. Abgesehen von den jungen Menschen selbst, den Hochschulen und den Unternehmen hat die Stadtverwaltung auch eine Aufgabe, sagt Vizebürgermeisterin Schmidt.

"â??Wir mÃ?ssen den jungen Leuten hier etwas anbieten. Das Arbeitsmarktservice der Agentur für Arbeit ist unter 080 0 /4 55 55 55 20 verfügbar, Anmeldungen für Ausbildungsplatzbewerber unter 08 00/4 55 55 55 00.

Mehr zum Thema