Arbeitsagentur Chemnitz

Agentur für Arbeit Chemnitz

Arbeitsagentur für Abbrecherinnen und Abbrecher des Studiums Karriereservice Das Arbeitsamt hat intensive Beziehungen zu Unternehmern, weiß um deren Anliegen und stellt Ihnen ein umfangreiches Angebot an Jobangeboten zur Verfügung. Die Agentur für Arbeit bietet neben der individuellen Betreuung in Integrationsfragen in den Arbeits- und Bildungsmarkt (nach Voranmeldung) auch Arbeits- und Ausbildungssuchende sowie Vorschläge für die Vermittlung von Arbeitssuchenden an, wenn ein Arbeitsplatzangebot dem Profil des einzelnen Bewerbers entspricht.

Auf der Suche nach Arbeit und Training können Sie sich auch von finanziellen Zuwendungen unterstützt lassen, die den Beginn einer Anstellung oder eines Trainings mitfinanzieren. Um mehr darüber zu erfahren, melden Sie sich für ein persönliches Beratungsgespräch mit einer E-Mail an Chemnitz.Hochschulteam@arbeitsagentur.de . Auch 2016 fand der Ingenieur einen sehr gut funktionierenden Job. Bei der Anzahl der angemeldeten Arbeitsplätze wurde der Vorjahreswert übertroffen Die Anzahl der Mitarbeiter ist weiter gestiegen.

Zugleich ging die Anzahl der Erwerbslosen, die einen Job als Diplomingenieur suchten, trotz der wachsenden Anzahl von Absolventen zurück. Allerdings waren die Beschäftigungsprobleme 2016 weniger häufig als in den vergangenen Jahren. Detaillierter wird in der BroschÃ?re "Blickpunkt Arbeitsmarkt: Ingenierinen und Ingenieure" beschrieben. Der Arbeitsplatz fÃ?r IT-Spezialisten hat sich im Jahr 2016 sehr gut behauptet. Es gibt noch sehr wenige Erwerbslose mit IT-Berufen.

Einen Überblick über die aktuelle Situation auf dem Stellenmarkt gibt die Broschüren "Blickpunkt Arbeitsmarkt: IT-Fachleute".

Personalabbau geplant: Agentur für Arbeit schliesst Niederlassungen

Die sächsische Agentur für Arbeit setzt auf die ständig abnehmende Arbeitslosenzahl. Anfang 2018 werden zwei weitere Büros im Lande aufgelassen. In Bischofswerda und Radeberg gibt es ab dem ersten Tag keine mehr. Die Stillegung ist durch den Abbau der Arbeitslosigkeit gerechtfertigt.

Das bedeutet, dass es in den elf sächsischen Arbeitsvermittlungen in Zukunft nur noch 35 Niederlassungen gibt. Klaus-Peter Hansen, Chemnitzer Landeshauptmann, sagte der Bundespresseagentur Deutsche Presseinfo, sie würden sich weiterhin an die Veränderungen auf dem Arbeitsmarktsektor anlehnen. In der Arbeitsagentur in Bischofswerda waren im vergangenen Jahr noch 260 Menschen erwerbslos, in Radeberg 272, und Hansen sicherte uns zu, dass "wir mit unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Region und auch vor Ort für unsere Kundinnen und Servicemitarbeiter erreichbar sein werden".

Da in Sachsen immer weniger Menschen erwerbslos sind, wird auch die Agentur für Arbeit ihre Belegschaft reduzieren. Rund 500 Arbeitsplätze sollen bis 2020 wegfallen. Das geschah, indem man keine freien Plätze besetzte, wie es hiess. Gegenwärtig sind 5430 Menschen in den Arbeitsämtern und Arbeitsämtern mitarbeiten. Darüber hinaus hätten 1100 Mitarbeiter einen Arbeitsvertrag mit der Stadt.

Zwischen 2011 und 2016 wurden nach den vorliegenden Informationen bereits rund 700 Arbeitsplätze weggefallen. In Sachsen wurden im Monat September 128.500 Menschen ohne Festanstellung gemeldet, die erste Zahl unter 130.000. Gegenüber dem Vorjahr betrug die Arbeitslosigkeit 6,1 vH. Der Arbeitsmarktbericht für den Monat August wird am kommenden Dienstag bekannt gegeben.

Hansen sagte, dass die Agentur für Arbeit dazu angehalten sei, marktgerecht für den Beitragenden zu sein. "Hierzu gehören neben der Bereitstellung moderner Leistungen auch die Einsparung von Personalbudget und Verwaltungskosten", so der Chef der sächsischen Agentur. Auch in den nächsten Jahren wird die Agentur für Arbeit trotz des vorgesehenen Personalabbaus nach qualifiziertem Personal suchen.

Es wurde daher gesagt, dass in den nächsten Jahren mehr Ausbildung erforderlich sei.

Mehr zum Thema