Arbeitsagentur Reutlingen

Agentur für Arbeit Reutlingen

Werdegang Als einer der größten Arbeitgeber Deutschlands verfügt die BA über ein breites Spektrum an Einstiegsmöglichkeiten. Gesucht werden fachkundige und motivierte Mitarbeiter, die sich für ein Arbeitsklima interessieren, in dem die Zusammenarbeit mit und für Menschen immer im Vordergrund steht. Komm zu uns, wenn du gerne mit Menschen arbeitest und etwas bewirken willst.

Auf unseren Karriereseiten erfahren Sie mehr oder wenden Sie sich an Ihre örtliche Arbeitsagentur. Als erster Anbieter auf dem Markt für Dienstleistungen rund um das Thema Beschäftigung vermittelt die BA Menschen in die Arbeitswelt und Bildung. Auch die BA trainiert junge Menschen und ermöglicht ihnen einen guten Einstieg ins Arbeitsleben!

Aufklärung: Bildung: Das Ulmer Ausbildungszentrum ist zu Beginn der Berufsausbildung am 01.09.2018 der Sitz der AMS. Ausbildungsort ist in der Regelfall Reutlingen. Studien: Am 01.09.2018 stellt die Arbeitsagentur Reutlingen einen Ausbildungsplatz für den zweijährigen Bachelorstudiengang Bachelor of Arts (FH) - Berufsberatung für Schule, Karriere und Job zur Verfügung.

Agentur für Arbeit Sprachen Sprachkenntnisse

Mehrsprachiger Managementassistent, staatliche Anerkennung Europasekretär/in mit Hochschulabschluss als Fremdsprachenkorrespondent in drei bis fünf Sprach-, Büro-, Führungs- und IT-Kenntnisse, ggf. zusätzlichen wertvolles Wissen durch unsere Wahlschwerpunkte âInternationales Rechtâ, âTourismus und/oder Eventmanagementâ oder âBusiness Businessâ. Schicken Sie uns Ihre Stellenanzeigen â unser Karriereservice findet für Sie fachkundige und weltweit einsatzbereite Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern!

â??Unsere Hochschulabsolventen sind auf der Suche nach einem Arbeitsplatz, unsere Auszubildenden auf der Suche nach einem Arbeitsplatz und während der Schulung Praktikantenplätze â Sie erhalten auslÃ??ndisch und technisch optimal ausgebildete Mitstreiter.

Reutlinger Arbeitsagentur macht Inventur von 2015 - Langfristtief bei den Arbeitslosen: "Gute Kandidaten sind knapp" - Reutlingen

In Reutlingen hat die Arbeitsagentur Reutlingen eine Bestandsaufnahme des vergangenen Jahrs gemacht und den Blick auf 2016 getraut. REUTLINGEN. Im Prinzip ist Wilhelm Schreyeck sehr selbstbewusst. "Das Jahr 2015 war ein Jahr mit vielen Möglichkeiten zur Beschäftigung. Unsere Arbeitsmarktdynamik ist nach wie vor vergleichsweise hoch", fasst der Vorstandsvorsitzende der Arbeitsagentur Reutlingen zusammen.

"Im Bereich der Arbeitsagentur Reutlingen waren am 31. Dezember 2015 181.615 Menschen mit einer sozialversicherungspflichtigen Tätigkeit beschäftigt. Gegenüber 2010 ist diese Anzahl um mehr als 20.000 Mitarbeiter aufgestiegen. In den Kreisen Reutlingen und Tübingen sind 9.466 Menschen erwerbslos. Diese positive Tendenz spiegelt sich auch in der Arbeitslosenrate wider.

Dies ist etwas besser als der Baden-Württembergische Durchschnittswert (3,8 Prozent) und ein langfristiges Tief der Vorjahre. Die Firma kann einen absoluten Höchststand in den Stellenanzeigen vorweisen. "Damit wird es für die Betriebe immer schwerer, ihre offenen Positionen zu füllen, zum Beispiel mit dem Schlagwort Fachkräftemangel", sagt er.

Mit einem Anstieg um 0,3 Prozentpunkte ging die Anzahl der Antragsteller zurück (- 3,6 Prozentpunkte). In den vergangenen Jahren hat sich der Bildungsmarkt zunehmend zu einem Bewerbungsmarkt entwickelt", sagt Irmtraud Kaiser, Managing Director, Operations. Im Kreis Reutlingen gibt es jetzt 103 Arbeitsplätze pro 100 Antragsteller. Die Agentur für Arbeit überzeugt in Beratungsgesprächen mit überzeugenden Begründungen, dass es sich nicht immer um einen Studiengang handeln muss.

3000 Langzeiterwerbslose sind immer noch zu viele", sagt Wilhelm Schreyeck. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Behörde streben in vielen Einzelinterviews nach individuellen Auswegen. Vor allem die etwas Älteren Langzeiterwerbslosen halten oft nichts mehr von einer Wiedereingliederung in den Erwerbsleben. Ermutigend sind jedoch die Zuständigen der Arbeitsagentur. Diese sind neben der Leistungsbereitschaft vor allem von der Beweglichkeit und Beweglichkeit des Antragstellers abhängig", erläutert Schreyeck.

Auch für die Beschäftigungsagentur wird die grösste Aufgabe im Jahr 2016 die Zahl der Ausländer sein. Mithilfe von zusätzlichen Mitteln (1,4 Mio. EUR für die Behörde und etwa derselbe Betrag für die Arbeitsämter) und Mitarbeitern (18 neue Stellen) startete das Projektteam von Schreyeck im vergangenen Jahr mehrere Asylbewerberprogramme.

Um sich einen ersten Eindruck vom dt. Arbeitsleben zu verschaffen, wurden multilinguale Broschüren gedruckt. Gemeinsam mit den Bezirken hat die Agentur für Arbeit das Stella-Projekt (Rapid Information of Refugees and Asylum Seekers in Joint Responsibility) gestartet. Der Landkreis übernimmt die Sprachkurspromotion, die Agentur für Arbeit vermittelt Mitarbeiter für eine Intensivbetreuung der Ausländer.

Die Zielsetzung: eine rasche Eingliederung in den dt. Markt und damit Erleichterung für alle. Mehr als 200 Fluechtlinge werden von "Stella" versorgt. Einige konnten bereits für ein Praxissemester oder einen Job platziert werden. Im vergangenen Jahr veranstaltete die Agentur für Arbeit zusammen mit dem Bezirksamt Tübingen erstmals die Flüchtlingsbörse "Die Regio integriert".

Es waren 25 Betriebe und mehr als 200 Fluechtlinge am Anfang und haben sich unterhalten. Eingliederung wird eine mittel- bis langfristig angelegte Angelegenheit sein", sagt Schreyeck nüchtern. Die Bundesagentur für Beschäftigung geht für 2016 von einem anhaltenden Wachstum aus. "Natürlich gibt es aber auch ein paar Unwägbarkeiten, die sich auf unsere Volkswirtschaft auswirken können", sagt Schreyeck und geht auf Fragen wie die Nahostkrise oder den Aktienmarktcrash in China ein.

Schreyeck erwartet trotz des zu erwartenden wirtschaftlichen Wachstums einen Anstieg der Arbeitslosenzahlen, nur weil die Flüchtlingszahlen höher sein werden als 2015. Damit ist er Kunde der Bundesagentur für Arbeit. Bei der Bundesagentur für Arbeit. Bei der Bundesagentur für Arbeit.

Mehr zum Thema