Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom test

Achtung Defizit-Syndrom-Test

Ein Selbsttest der Weltgesundheitsorganisation (WHO) liefert erste Hinweise. Eine ADS-Test Online, die bei der Symptomdiagnose hilft, sowie Übungen zur Verbesserung der Selbstwahrnehmung und Selbstkontrolle. Mithilfe dieses Tests können Eltern feststellen, ob ihr Kind im Verdacht steht, eine ADHS zu haben. Bei der Diagnose ADHS oder ADS sind viele Menschen schnell zur Stelle, aber nur ein umfassender und seriöser ADHS-Test kann wirklich Auskunft geben.

ADS" - ein fraglicher Begriff 1 - ein fraglicher Begriff.

Der erste Student mit einer amtlichen ADS-Diagnose kam im Jahr 2000 in meine Arztpraxis. Mit mehr als 15 Jahren Berufserfahrung mit so genannten AIDS-Kindern trenne ich mich von dem Terminus und verwende ihn nur formell, weil er sich bei Kindern und Jugendlichen, aber auch in den Massenmedien und Bildungsstätten etabliert hat.

Im Folgenden werde ich erklären, warum ich denke, dass der Begriff Anpassungsdefizitsyndrom besser geeignet ist als Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom. Der US-amerikanische Neuologe Richard Saul mahnt auch vor psychologischen Schädigungen bei gesunder Kinder, die erst nach der Anwendung von Zubereitungen wie Ritalin wirklich schwer erkranken, und beanstandet vor allem die nicht differenzierten Fragenkataloge, auf deren Grundlage Falschdiagnosen programmiert werden.

In meinen Experimenten mit Schülern von der Primarschule bis zum Gymnasium werden vor allem diese beiden Aspekte als Krankheitserscheinungen falsch interpretiert: Vor allem in der Primarschule werden die ganz normalen und minimalen Entwicklungsrückstände der Schülerinnen und Schüler teilweise drastisch dargestellt und als behandlungsbedürftig klassifiziert, zum Teil von den Lehrerinnen und Lehrer, zum Teil von den Elten. Das Kind ist von selbst auf sofortige Freude am Vergnügen eingestellt und hat Schwierigkeiten, sich an unbewusste Erlebnisse anzupassen.

Kommen dann eine große Empfindlichkeit und eine ausgeprägte Bildfantasie sowie weitere personenbezogene Merkmale hinzu, die die Impulskontrolle behindern, dann können diese Kleinen ihr Potential in der Regel nicht nahezu in die Performance umsetzen. Mit dem von mir entwickelten Online-ADS-Test wollte ich vor allem herausfinden, welchen Einfluß diese beiden Einflussfaktoren darauf haben, wie sich ein Kleinkind selbst und seine Umwelt wahrnimmt und entsprechend aufführt.

Formell gleicht der Test den herkömmlichen ADS-Diagnosemethoden, aber in Wahrheit handelt es sich mehr um einen Anti-ADS-Test, denn es geht nicht um die Diagnose einer Erkrankung, sondern darum, herauszufinden, wie das Baby zickt, um auf dieser Grundlage seine Leistungsbereitschaft, Konzen -tration usw. bestmöglich auszulösen. Bei der Suche im Netz nach einer Aufmerksamkeitsdefinition werden Sie auf unterschiedliche Attentionsmodelle treffen; der "ADS-Term" deutet jedoch darauf hin, dass es nur einen gibt.

Es kann also vorkommen, dass Sie an einem Wochende drei unterschiedliche Werke über "ADS" gelesen haben, in denen je ein anderer Aufmerksamkeitsbedarf vorkommt, der nicht einmal ausdrÃ??cklich erklÃ?rt, geschweige denn begrÃ? Vielmehr möchte ich zwei unterschiedliche Arten der Zuwendung aus dem direkten Zusammenhang mit konkreten Erlebnissen darstellen.

Bei der Suche nach diagnostik- und therapieorientierten Sinneswahrnehmungen kam mir zu einem bestimmten Zeitpunkt die Vorstellung, Studenten nach dem "schwangeren Delfin" forschen zu laßen. Als ich die Kleinen sah, nahm ich mit einer Zeitmessung auf, wie lange es dauerte. Das, was ich zunächst als Koinzidenz interpretierte, erwies sich nach vielen weiteren Ansätzen als greifbare Tatsache: Bei Kindern mit "ADS-Diagnose" fand sich der schwangere Delfin in der Praxis meist viel früher als ihre "normalen" Klassenkameraden.

Die Studenten sollten in einem Gespräch mit mir zwischen fünf und fünfzehn Stunden - je nach Alter - so nah wie möglich am Geschehen sein. Der Grund, warum sie sich immer im Recht sehen, ist, dass sie nicht erkennen können, welche ihrer Verbindungen während eines Gespräches innerhalb und außerhalb des Themenbereichs liegt.

Man könnte zig andere exemplarische Aufmerksamkeitsbereiche nennen, in denen manchmal der "ADSler", manchmal die anderen zu den besten Resultaten kommen. Es ist zu beachten, dass es verschiedene Arten von Zuwendung und entsprechend verschiedene Arten gibt, die es je nach Bedarf besser oder schlechter schaffen, aufzufallen. Meiner Erfahrung nach gibt es ein ausschlaggebendes Merkmal, das bestimmt, welcher Type bei gewissen Aufgabenstellungen die größte Beachtung findet.

Besonders wachsam ist er, wenn ihm eine Aktivität sofort zusagt und sie dann keine oder nur eine nachgeordnete Funktion hat, ob sie ihm einen langfristigen Vorteil oder eine Schädigung einbringt. Die primäre Suche nach Vergnügen ist ein allgemeines Menschenphänomen, aber es ist ausgeprägter bei Schülern und Studenten als bei Adulten, weniger bei Schülern als bei Studenten, und je empfindlicher sie sind, desto ausgeprägter sind sie bei Schülern, und wenn die Geschlechtsreife dazukommt, dann haben wir es mit der Art der Schülerin zu tun, die ich auf der Pagina sehe. Die Konzentierung zwischen....

Aber was wäre, wenn dies das schulische Wissen weitestgehend kühl lassen würde und sich nahezu ausschliesslich auf Aktivitäten wie Computerspiele, Internetsurfen, Musizieren, Fernsehen usw. konzentriert? Wir Erwachsenen wissen, welchen Schaden das Baby erleiden würde, wenn wir es aufgeben. Sie wäre dann immer weniger in der Position, auch nur grundlegende Dienstleistungen zur sozialen Anpassung zu leisten, und würde sehr wahrscheinlich in der sozialen Isolation versinken.

Obwohl die meisten Schulkinder sich dessen selbst bewusst sind, ist vor allem der klassische "ADS-Typ" davon wenig angetan, da er später Profi-Fußballer, Deutschlands Superheld oder auch nur Hartz IV werden wird. Für solche Wahnvorstellungen müssen die Studierenden heute nicht zwangsläufig ein "ADS-Typ" sein, aber dieser wird ihnen in der Regel rascher, öfter und umfassender zur Kenntnis gebracht.

Mit welchen systemischen Faktoren werden diese Menschen so stark belastet, dass man sich um ihre Lebensqualität kümmern muss? Wenn man der Statistik glaubt, warum steigt die Anzahl der "ADS-Ergebnisse", insbesondere bei Kleinkindern und Heranwachsenden, seit Jahren stetig an? Weil ich mit den dort gegebenen Lösungen nicht befriedigt werden konnte, fing ich an, mir die systemischen Faktoren näher anzusehen, denen die Studenten auszusetzen waren, die bereits mit " ADS " befriedigt worden waren oder für die die klassische " ADS-Beschwerden " offensichtlich waren.

Um sich mit diesem Thema besser zurecht zu finden, empfiehlt es sich unter anderem, zwei Websites zu lesen, die in der Regel pro oder contra sind, wenn es um die Fragestellung geht, ob "ADD" eine Erkrankung ist. Letzteres wird von namhaften Neurowissenschaftlern und Neurowissenschaftlern vorgeschlagen, die dem gefühlsmäßigen Rahmen des Lernens Vorrang einräumen, sowohl von Seiten der SchülerInnen als auch von Seiten der LehrerInnen.

Der SpiegelOnline-Artikel von 2013 dokumentiert den rasanten Anstieg der Verschreibung von Psychopharmaka für Kleinkinder und Heranwachsende. Laut einer von 3sat im Jahr 2014 herausgegebenen Untersuchung ist die Zahl der Verordnungen für Kleinkinder und Heranwachsende in den vergangenen 15 Jahren von 5000 auf 380.000 angestiegen. Ich habe von den Erziehern von Kindern mit hoher Kompetenz, Schöpferkraft und Feinfühligkeit Expertisen erhalten, in denen ihren Schülern eine pathologische Aufmerksamkeitsstörung nachweisbar war.

Vor allem die Kleinen hätten mir ein besonders großes Aufmerksamkeitspotential gegeben, wenn sie eine gewisse Aktivität für beachtenswert halten. Ich habe mich von Beginn an geweigert, die speziellen Begabungen dieser beiden zu klassifizieren. Zuerst war ich jedoch der Meinung, dass diese Einstellung mich zu einem eklatanten Außenstehenden machte, da ich zu diesem Zeitpunkt kaum wissenschaftliche fundierte kritische Meldungen über die neue "Krankheit" im Netz vorfinden konnte.

Hatte er bereits in Vorlesungen daran gezweifelt, dass ADS eine Erkrankung ist, kommentierte er das Thematik in einem Interview des ZDF ausdrücklich: Zweifel, dass AD(H)S eine Erkrankung ist.... Wer sich die Zeit nimmt, sich selbst oder sein Baby mit verschiedenen "ADS-Tests" zu beschäftigen, wird vermutlich eine ähnliche Erfahrung machen wie ich.

Du bekommst nahezu immer ein "positives" Resultat, auch wenn dein Baby keine extrem starken Anomalien zeigt. Die Ursache dafür liegt für mich vielmehr darin, dass die Anzahl der Studierenden, die ein klassisches "ADD"-Symptom zeigen - wie Konzentrationsschwäche, Ausdauerlosigkeit, Verlorenheit, niedriges Selbsteinschätzung oder das Versäumnis, das Begonnene zu Ende zu bringen - ständig zunimmt.

Aufgrund der breiten Übereinstimmung werde ich auf weitere Erklärungen verzichten und mich unmittelbar mit der Problematik befassen, was diese Änderungen für die jetzigen Menschen ausmachen. Eine 14-jährige Schülerin in meiner Arztpraxis beantwortete die Anfrage seiner Mütter, warum er sich in der Berufsschule nicht bemüht hat, mit einer Gegenfrage: "Warum sollte ich mich bemühen, wenn ich nicht weiss, ob ich jemals einen Job bekommen werde, und vielleicht nur noch einmal in einem Schutzkleid nach draussen gehen kann?

"Es ist eine sehr ungewöhnliche Situation, dass Studenten so offen über ihre Zukunftsangst sprechen. "Nach Hölderlins Slogan erkennen viele Schülerinnen und Schüler die Rettung in den ausgeweiteten Möglichkeiten der Kommunikation im Zeichen der Internationalisierung. Vor allem Computerspiele und das Internetsurfen haben für die meisten der heute Studierenden eine enorme Ausstrahlung. Hier findet man eine Realität, in der man glaubt, sich wiederfinden zu können.

Obwohl dieser Doppelabzug von der Schulbank bei vielen Zehn- bis 16-Jährigen inzwischen zu verzeichnen ist, gilt er nach meiner Erfahrung vor allem für solche Neugeborenen, die im Adressverdacht sind. Häufig genügt es, wenn die Lehrkräfte den Eindruck erwecken, dass die Erziehungsberechtigten des Kindes betroffen sind, dass "Ihr Baby sich nicht auf das Wichtigste beschränken kann".

Steht die Erkenntnis, dass heute so weite Bereiche der Studierendenschaft nicht willens oder in der Möglichkeit sind, dem, was ihnen die Lehrenden als Fakten vorlegen, Gehör zu schenken = Pragmatismus vielleicht auch damit in Verbindung, dass sich die Kinderöhren eher vor fertiggestellten Fakten schließen und sich nur dort weit aufreißen, wo es noch zu erforschende Gehemnisse gibt?

Wenn dem so ist, dann stimmt der Österreicher Robert Musil heute nicht mehr denn je mit seiner Aussage: So betrachtet, könnte man vieles, was in die Schublade "ADS" gelegt wird, als die angeborene Reagierung von gesunden Kindern auf pathologisches Ausbildungs-Dressurreiten in Gestalt von vorgeschriebener Langweiligkeit deuten. Weil diese Schutzmechanismen von Kindern gegen den Diebstahl ihrer Umwelt jedoch als Krankheiten bezeichnet werden, droht den "ADHS-Kranken" durch die damit verbundene soziale Exklusion früher oder später der Glaube an sich selbst zu schwinden, immer mehr an ihre Leistungskraft und -bereitschaft zu verlieren und letztendlich auch wirklich zu erkranken.

Obwohl viel versprechende Reformpädagogik der vergangenen Jahre, z.B. von Enja Riegel, bewiesen hat, dass die Lernfreude der Schülerinnen und Schülern unter guten Bedingungen auch heute noch nicht gebrochen ist, kann man sich nicht darauf stützen, dass es bald bundesweite Waldorfschulen geben wird, die sich mit Erscheinungen wie "ADS" adäquat befassen können.

Daher gibt es für die betroffenen Mütter und Väter und Kinder keine Möglichkeit, nicht nach Wegen zu fragen, wie sie selbst zur Besserung ihrer Lage beizutragen. Nachfolgend findest du auf dieser Website eine Liste von nützlichen Aufgaben, die dazu dienen, die Leistungsbereitschaft und -fähigkeit der Studierenden zu steigern. An dieser Stelle werde ich ausführlicher auf individuelle Aufgaben eingehen, die nach meiner Erfahrung das "ADS-Problem" am effektivsten und dauerhaftesten von der Basis aus beheben können.

Was für ihn deutlich ist, was ein Außenseiter aber ohne Erklärung gar nicht begreifen kann, geht er aus und fragt sich, warum er nicht verstanden oder der Mehrdeutigkeit bezichtigt wird. Beim Gespräch der Erziehungsberechtigten mit ihm über etwas, das er längst vergisst hat, wird dieser Kerl oft sauer und hat überhaupt kein Gefühl für Fehlverhalten.

Die Betroffenen sind kaum in der Position, die mittel- und langfristigen Konsequenzen ihres Tuns abzuschätzen, so oft man sich bemüht, darauf hinzuweisen. Grundsätzlich erfahren sie, teils noch als Heranwachsende, teils nur als Alte, teils ohne, teils mit externer Unterstützung, wann sie sich ohne Rücksicht auf externe Umstände und Bedürfnisse ganz ihren eigenen Bedürfnissen widmen können und wann es sinnvoller ist, den notwendigen Anpassungsmaßnahmen den Vorzug zu geben.

Mit diesem Problem sind nicht nur Menschen mit AIDS-Diagnose konfrontiert. Ich habe für diese Studenten ein ebenso simples wie kompliziertes Verfahren mit dem Ziel einer besseren Selbstbeherrschung durch gezielte Selbsterfahrung aufgesetzt. Zur besseren Kontrolle muss der Student zunächst erlernen, sich selbst zu erkennen.

Denn nur so kann er Anregungen in ihrer Entwicklung wahrnehmen, d.h. noch bevor sie bereits in die Tat umgesetzt wurden. Mit diesen Übungsaufgaben ist es auch möglich, bewusst Stöße zu erkennen, ohne dass man ihnen sofort folgen muss oder kann. Denn es ist ungewöhnlich, dass sie Triebe intensiver wahrnehmen, ohne sie sofort durchzusetzen.

Aber wenn es dem Trainer gelungen ist, den sinnvollen und praxisnahen Einsatz dieser Übung für ihn glaubhaft zu machen, kann nach meiner Erfahrung auch der härteste Widerstand endlich überwunden werden. Wenn ein Student ausreichende Forschritte im Selbstbewusstsein gemacht hat, kann er mit der Selbstregulierung beginnen, die für die Eigenorganisation im weiteren Sinn unerlässlich ist.

Bei diesen Übungsaufgaben werden die bei der Willensbildung unterdrückten Einflussfaktoren ins Bewußtsein gebracht. Einige Schüler erleben massiven Widerstand, wenn sie diese Übung im Sitzen durchführen. Wenn er seine Aufgaben vergißt oder sich verweigert, berücksichtigt er nicht die Tatsache, dass er mit seinen Erziehern und Erziehungsberechtigten in Schwierigkeiten gerät und dass ihm der von ihm geliebte Rechner, MP3-Player, Spielekonsole, Mobiltelefon oder was auch immer vorübergehend oder auf unbestimmte Zeit weggenommen wird.

Wenn ein Student möchte, dass du acht spezielle Aufgaben für Studenten mit starken "ADD-Symptomen" hast, notiere dir meine kritische Anmerkung zum Terminus "AD(H)S" oben auf dieser Website, bevor du den folgenden "ADS-Test" machst. Wenn dein Baby oder du selbst als Schülerin oder Schülerin einen hohen Wert erreichen sollst, ist das nicht zwangsläufig ein Anlass zur Sorge.

Zunächst einmal ist nur ersichtlich, dass Sie oder Ihr Baby auf eine gewisse Weise "ticken", was weder gut noch schlecht ist, was, wie alles andere, seine Vor- und Nachteile hat. Egal, ob Ihr Kleinkind bereits auf ADD oder ADHS geprüft wurde, ich rate Ihnen als Elternteil, sich von einem Fachmann konsultieren zu lassen, in dem Fall, dass Ihr Kleinkind den Anforderungen des täglichen Lebens, vor allem des Schullebens, nicht gerecht wird, wenn es und die Gastfamilie darunter besonders leidet und wenn schonende Therapiemaßnahmen - von Ihnen oder einem Betreuer selbst vorgenommen - nicht zu einer dauerhaften Besserung beigetragen haben.

Den ADS-Test für Ihr Kleinkind können Sie in wenigen Augenblicken im Internet absolvieren und sich die Resultate kostenfrei ausgedrucken nachholen. Es wird empfohlen, dass die Kommentare zu ADS auf dieser Website vor dem Kurztest von meinen Erziehungsberechtigten gelesen werden, damit die Untersuchungsergebnisse dementsprechend klassifiziert werden können.

Auch interessant

Mehr zum Thema