Ausbildungsbegleitende Maßnahmen

Trainingsbegleitende Maßnahmen

Die Unterstützung während der Ausbildung hilft Ihnen bei Schulproblemen während der Ausbildung. Die Ausbildungshilfe (abH) unterstützt Auszubildende in der betrieblichen Ausbildung. Hierfür gibt es die so genannte Trainingsbegleitende Hilfe (abH).

Antrag auf Unterstützung während der Ausbildung (abH) - Service-Portal Baden-Württemberg

die es den Trainees ermöglicht, eine fundierte und erfolgreich abgeschlossene Berufsausbildung zu absolvieren. Dabei geht die aH über die üblichen Betriebs- und Schulungsmaßnahmen hinaus. Anmerkung: Wenn die Maßnahmen während der normalen Betriebszeiten stattfinden, kann das Unternehmen einen Subventionszuschuss in Höhe des proportionalen Ausbildungszuschusses bekommen. Ein Tip: Ausbildende Betriebe und sozial schwache junge Menschen sollten sich vor der Durchführung einer Aktion an die Berufsorientierung wenden.

Trainingshilfe (abH) - das Trainings-ABC

Die Ausbildungsbeihilfe - kurz abbH - ist eine Fördermaßnahme der BA für lernbehinderte und soziale Nachteile. Mit der Beihilfe soll es Neueinsteigern auf dem Arbeitsmarkt ermöglicht werden, eine innerbetriebliche Ausbildung zu beginnen, weiterzuführen oder durchzuziehen. Welche Trainingshilfen gibt es? Zu den Begleitmaßnahmen der Ausbildung gehören: Für wen ist eine Unterstützung während der Ausbildung möglich? Zielgruppen der ausbildungsfördernden Unterstützung sind lernbehinderte junge Menschen und gesellschaftlich bedürftige junge Menschen.

Förderfähig sind diejenigen, die ohne die Unterstützung von abH ihre Berufsausbildung nicht starten, fortführen oder absolvieren könnten. Absolvierte Bewerberinnen und Bewerber können sich auch während der Berufsausbildung um Unterstützung bewerben, wenn sie nach dem Studium keine Stelle wiederfinden. ¿Wie wird die Unterstützung bei der Schulung gestaltet? Sie erhalten als abH-Teilnehmer neben Ihrer Betriebs- und Berufsausbildung eine regelmäßige abH-Unterweisung. Dozenten sind in der Hauptsache versierte Trainer, Handwerksmeister und Dozenten.

Wo kann ich mich um Unterstützung während der Ausbildung bewerben? Über die Förderfähigkeit der Ausbildungsbeihilfe entscheiden die Berufsberatungsstellen der BAG. Sie benötigen einen tabellarischen und je nach Sachlage Kopien anderer Dokumente (z.B. Lehrvertrag, aktueller beruflicher Schulabschluss, Zwischen- oder Abschlussbericht, Abschlussbericht der vergangenen allgemeinbildenden Lehranstalt und/oder Prüfungsnachweis). ABH-Broschüre der Arbeitsvermittlung (PDF): Alle wichtigen Informationen über die Ausbildungshilfe in Kompaktform zum Ausfüllen.

Unterstützung bei der Ausbildung - der Oldenburgischen IHK

Die Unterstützung während der Ausbildungszeit (abH) hat das Bestreben, den Trainingserfolg oder den erfolgreichen Abschluss einer Einstiegsqualifikation sicherzustellen. Diese können bei entsprechendem Anforderungsprofil zu Anfang und zu jeder Zeit während der Ausbildungs- oder Einstiegsqualifikation vergeben werden. Für wen ist die Trainingshilfe (abH) geeignet? Lehrlinge, die ohne Finanzierung keine berufliche Aus- oder Weiterbildung oder Grundqualifikation starten, fortführen oder abschließen können, benötigen Unterstützung.

Auch wenn ihnen gedroht wird, ohne Unterstützung aus der Schule auszusteigen, brauchen die Auszubildenden Unterstützung. Junge Menschen können eine ausbildungsbegleitende Unterstützung bei der Arbeitsvermittlung (Berufsberatung, Tel.: 0800 4 5555 00) nachfragen. Sie werden sich dort mit dem zuständigen Sachbearbeiter vor Ort in Verbindung setzen, um die Trainingshilfe zu bekommen. Der Begleitschutz zur Schulung wird von in Auftrag gegebenen Trainingsanbietern geleistet. Die Registrierung geschieht immer über die Karriereberatung der Bundesagentur für Arbeit. Für den Berufseinstieg ist die Beratung durch die Bundesagentur für Wirtschaft zuständig.

Auch interessant

Mehr zum Thema