Ba Arbeitsagentur

Beschäftigungsagentur Ba

Aufbau - Arbeitsagentur - Bundesagentur für Arbeit und Soziales Die BA wird von ihrem Verwaltungsrat geleitet. Die Geschäftsleitung steuert die Geschäftstätigkeit von: 156 Arbeitsagenturen und rund 600 Zweigstellen. Der Hauptsitz definiert die strategische Ausrichtung der BA und verwaltet die regionalen Direktionen. Damit wird die Umsetzung der Richtlinie auf der regionalen Ebenen umgesetzt. Der Regionaldirektorat verwaltet die Arbeitsagenturen.

Sie übernehmen auf kommunaler Basis Tätigkeiten im Bereich der Arbeitslosigkeit. Darüber hinaus ist die BA für die Grundversorgung der Arbeitssuchenden mithilflich. Die lokalen Arbeitsagenturen übernehmen diese Aufgabe zusammen mit den Kreisen und der Stadt. In den Arbeitsämtern werden die Zuwendungen für die Integration in den Arbeitsmarkt und die Zuwendungen zur Existenzsicherung von arbeitsfähigen und leistungsberechtigten Menschen abgewickelt.

In den regionalen Direktionen gibt es den Kreispersonalrat, in der Hauptverwaltung den Hauptbetriebsrat.

Was wir Ihnen anbieten - Arbeitsagentur

Für die persönliche Karrieregestaltung steht Ihnen ein umfangreiches Personalentwicklungskonzept zur Verfügung. Bei uns können Sie Eigenverantwortung wahrnehmen und sicherstellen, dass Ihre Fähigkeiten weitergebracht werden. Mitarbeiterentwicklung heißt für uns, Ihr Potenzial zu erfassen und zielgerichtet zu entwickeln. Mit unserem Kompetenz-Modell können Sie auf ein hohes Niveau klettern - ganz gleich, wie Sie zur BA kommen.

Entspanntes Arbeiten in einer entspannten Umgebung bei hoher Qualität ist für uns eine Selbstverständlichkeit. In Summe stehen Ihnen mehr als 500 unterschiedliche Schulungen zur Verfügung, von der Schulung bis zum E-Learning, die es Ihnen je nach Aktivität leichter machen, sich mit dem Thema vertraut zu machen, fachspezifische Informationen zu übermitteln oder Sie systematisch zu unterrichten.

BA-Leiter für Beitragsreduzierung: Arbeitsagentur setzt auf Milliardenüberschuss

Mit dem Rekordjahr bringt die BA einen noch größeren Überhang als erwarte. Die Vorstandsvorsitzende Sheele geht ebenfalls davon aus, dass die Reserven die Schwelle erreichen, an der die Beitragshöhe zur Arbeitslosigkeit gesenkt werden soll. Mit der stabilen Wirtschaft hat die BA wieder einen Milliardenüberschuss erzielt. Sie liegen mit 5,5 Mrd. EUR derzeit rund 700 Mio. EUR über den Einschätzungen von anfangs nebember.

Der Vorstand der BA hatte zunächst nur einen Überhang von 1,5 Mrd. EUR angenommen, diese aber bald nachgebessert. Hauptursache für den "ordentlichen Jahresüberschuss" ist nicht nur die wachsende Anzahl der sozialversicherungspflichtigen Arbeitnehmer, sondern auch die abnehmende Arbeitslosenquote, sagte Detlef Scheele, Geschäftsführer der BA, gegenüber der dpa.

Die Reserven der Bundesanstalt für Krisenzeiten steigen damit weitaus rascher als bisher angenommen - auf 17 Mrd. zu. Bei einem für 2018 zu erwartenden Überhang von mehr als zwei Mrd. EUR würde er Ende kommenden Jahr die 20-Mrd. -Marke mit voraussichtlichen 19,7 Mrd. EUR erreichen, wovon auch die BA eine Beitragsreduzierung für vernünftig erachtet.

Bislang war das Bundesamt immer davon ausgingen, dass die 20-Milliarden-Marke nicht vor 2019 durchbrochen wird. Steuerzahlerverband und Unternehmensverbände verlangen seit einiger Zeit eine Absenkung des Beitrages zur Arbeitslosigkeit um 0,3 Prozentpunkte auf 2,7 Prozentpunkte des BNE.

Mehr zum Thema