Bestes Internat in Deutschland

Das beste Internat Deutschlands

Ein Vergleich lohnt sich für DSL-Kunden, denn lokale Anbieter haben oft das beste Internet-Paket am Start, wie M-Net, Netcologne oder wilhelm.tel. DSL: Die besten Verbindungen in Deutschland Hier sind Sie richtig: Wir präsentieren Ihnen die besten DSL-Anschlüsse in Deutschland und sagen Ihnen, wie Sie am billigsten dorthin gelangen. Die deutschen DSL-Nutzer sind mit knappen 6,9 Megabit pro Sek. im Netzwerk mobil.

Aber der schwache DSL-Durchschnitt trügt, denn es gibt superschnelle DSL-Verbindungen über 100 Litas. Es sollten bereits 100 Megabit/s durch die Kabelbetreiber und WDSL gedeckt sein.

â??Diese DSL-Tarife gibt es zum Beispiel bei Cable Germany, Unitymedia Kabels BW steckt an vielen Stellen gar noch 50 MBit darauf und schalte 150 MBit/s, KOSTENpunkt etwa 35 bis 40Â EUR im Jahr mit Internet und festnetzgebundener Flatrate. Aber auch hier haben die Kabelnetzbetreiber spannende Verbindungen zu bieten: Bereits jetzt stellt die Firma Kabeln Deutschland in einigen Metropolen Verbindungen mit 200 Megabit/s um, während Unitymedia Kabeln BW kurz vor dem Einstieg in den 200-Mbit/s-Markt steht.

Eine größere technische Nachrüstung der Netze ist nicht erforderlich, wie beispielsweise der in Kabelkanälen weit verbreitete Standard DOCSIS 3. Die Aufwärtsgeschwindigkeit dieser Verbindungen steigt auf 10 MBit/s (Kabel BW) bzw. 12 MBit/s (Kabel Deutschland). Eine echte Hochburg im Wettlauf um die schnellen DSL-Anschlüsse sind die Glasfaseranschlüsse, die die Telekom durch den Zusatz Glasfaser " im Tariffnamen erkennt.

Hier befinden sich derzeit auch 200 MBit/s im nachgelagerten Bereich. Besonders bei Glasfaserangeboten sind die Upload-Raten von Interesse. Die Telekom hat in ihren Fiber-Tarifen bis zu 100 MBit/s im Vorlauf. Unser Geschwindigkeitsregler, der am besten auf 50 MBit/s und mehr eingestellt ist, bietet eine bessere Überblick. Der Computer stellt dann nur die besonders schnellsten DSL-Verbindungen dar.

Wenn Sie den passenden Platz zum Leben haben und etwas mehr in den DSL-Anschluss stecken wollen, sind 200 MBit/s-Verbindungen für Sie aktuell real. Kabelnetzbetreiber können mit ihrem weit verbreiteten Standard DOCSIS 3 bis zu 400 MBit/s Schnellverbindungen bereitstellen. In den Downstreams befinden sich aktuell 100 MBit/s, in der entgegengesetzten Richtung 40Bit/s.

Ein Abgleich ist für DSL-Kunden lohnenswert, denn oft haben die lokalen Provider am Anfang das günstigste Internetpaket wie M-Net, Netcologne oder wilhelm.tel. Die Internationale Fernmeldeunion (ITU) hat gezeigt, dass die DSL-Geschwindigkeit ein Problem ist, das uns noch einige Jahre lang begleitet.

Mehr zum Thema