Bundesagentur für Arbeit Arbeitgeber

Arbeitgeber der Bundesagentur für Arbeit

Wenn Sie Fragen haben oder besondere Unterstützung benötigen, wenden Sie sich bitte direkt an den Employer Service Ihrer örtlichen Bundesagentur für Arbeit. Informationen zu Bewerbung, Jobs und Karriere für Studenten und Absolventen im Arbeitgeber IT-Systemhaus der Bundesagentur für Arbeit. Nutzen Sie die genauen Kenntnisse des Arbeitsmarktes unserer Vermittler.

Arbeitsamt StadtRegion Aachen: An Arbeitgeber gerichtet

Die Arbeitsagentur der StadtRegion Aachen hat zum Zweck, Arbeitssuchende auf dem Markt zu platzieren. Zu diesem Zweck wurde zusammen mit der Bundesagentur für Arbeit ein gemeinsamer Arbeitgeberdienst aufgebaut. Es wird der Zugang zu Unternehmern in der Umgebung aufrecht erhalten, um freie Arbeitsstellen zu erhalten. Den Arbeitgeber-Service können Sie unter der kostenlosen Servicenummer für Arbeitgeber 0800 4 5555 20 nachfragen.

Die Arbeitsagentur ist auch Anlaufstelle für Existenzgründer, wenn es um Rekrutierungshilfen geht, die es den Unternehmern erleichtern sollen, Langzeitarbeitslose oder junge Menschen einzustellen. Das Employer Service stellt den Unternehmern viele unterschiedliche Finanzierungsmöglichkeiten zur Verfügung. Vorraussetzung für die Genehmigung geeigneter Mittel ist immer eine Beratung und der Antrag des Arbeitgebers. Nähere Auskünfte zu den individuellen Sozialleistungen für Arbeitgeber erteilt die zuständige Kontaktperson hier oder auf der Website der Bundesagentur für Arbeit unter dem folgenden Link.

Förderung der Bundesagentur für Arbeit

Alle Förderprogramme für Langzeiterwerbslose und Langzeitflüchtlinge sowie die Platzierung sind als Arbeitgeber aus einer Hand bei der Arbeitsagentur der Bundesagentur für Arbeit erhältlich. Das Employer Service stellt geeignete Spezialisten zur Verfügung, leistet wirtschaftliche Hilfe und steht in allen Belangen der Mitarbeiterqualifizierung unentgeltlich zur Verfügung. Die Bundesministerien für Arbeit und Sozialordnung und die Bundesagentur für Arbeit gehen mit drei spezifischen Maßnahmen auf den Zusatzbedarf der Arbeitgeber von Langzeiterwerbslosen, jungen Menschen und Ausländern ein.

Das ESF-Programm zum Rückgang der langfristigen Arbeitslosigkeit aus dem ESSF bietet den Vermittlern von Arbeitsverhältnissen zusätzlich Beratungs- und Vermittlungsdienste. Der Fokus liegt auf der gezielten Herangehensweise und Konsultation der Arbeitgeber sowie dem gezielten Mitarbeitercoaching. Das betrifft nicht nur die Suche nach Arbeit, sondern auch die Inanspruchnahme von Arbeit, um die langfristige Bindung der Langzeiterwerbslosen an die Arbeitswelt zu gewährleisten.

Die für die Mediation notwendige Zeit und das Know-how wird durch eine Verbesserung der Pflegebeziehungen zur Verfügung gestellt. Bundesweite Jugendarbeitsagenturen sollen die Angebote für Jugendliche unter 25 Jahren so zusammenfassen, dass beim Wechsel von der Grundschule in die Berufsausbildung niemand untergeht. "Die " Jugdberufsagentur " ist ein Oberbegriff für regionalspezifische Kooperationsmodelle zwischen Arbeitsagenturen, Arbeitsagenturen und Jugendämtern.

Die bessere Betreuung und Betreuung von Menschen mit Migrationshintergrund kommt letztlich auch Ihnen als Arbeitgeber zugute. Darüber hinaus hat die BA das Pilotprojekt "Jeder hat Potenzial - Einbindung von Asylwerbern in den Arbeitsmarkt" (Early Intervention) aufgesetzt. Das Projekt wird Asylsuchende frühzeitig ansprechen und unterstützen, damit sie sich so schnell wie möglich in den Arbeitsprozess integrieren können.

Zukünftig soll die Bundesagentur für Arbeit den Eingliederungsprozess für Asylbewerber und Asylbewerber mit guten Aussichten auf einen möglichst raschen Verbleib im Land in allen Erstaufnahmestellen beginnen, um eine rasche Eingliederung zu gewährleisten.

Mehr zum Thema