Bundesagentur für Arbeit Familien

Familien der Bundesagentur für Arbeit

Zuschlag für Kindergeld, Zuschlag für Kindergeld, Arbeitsagentur. Familienfondsreform - Bundesagentur für Arbeit Für rund 17 Mio. Söhne und Töchter wird in Deutschland das Erziehungsgeld ausbezahlt. Für rund 87% aller in Deutschland lebenden Waisenkinder übernehmen die 14 Familienfonds der Bundesagentur für Arbeit (BA) das Familiengeld. Hinzu kommen fast neuntausend individuelle Familienfonds des Öffentlichen Sektors.

Diese sind für die Betreuung von Kindern von Beamten verantwortlich und tragen damit die restlichen 13 Prozente.

Die Verordnung vom 9. Januar 2016 über die Kündigung der besonderen Verantwortung von Familienfonds im Öffentlichen Dienst im Bundesgebiet legt diese Aufgaben erneut fest. Mit ihr werden die Kompetenz und der Aufbau der öffentlich-rechtlichen Familienkasse vollständig reformiert: Die Verantwortung für die öffentlich-rechtlichen Familienfonds soll im Bundesgebiet bis zum Stichtag des Jahres 2021 auf die BA übertragen werden, es sei denn, das BVA ist mit der Feststellung und Zahlung des Kindergelds beauftrag.

Auch für die Bundesländer und Gemeinden haben die staatlichen Auftraggeber die Option, die Verantwortung und die Sachbearbeitung auf die BA Familienfonds zu übertragen. Staatliche und kommunale öffentliche Familienfonds können Fälle von Kindergeld an die Familienfonds der Bundesagentur für Arbeit übergeben - der Verwaltungsaufwand für Bundesländer und Gemeinden entfällt.

Für die Familien-Kassen des Öffentlichen Sektors ist die Umrüstung kostenfrei. Nach der Überweisung an den Familienfonds der BA fallen für die Überweisung von öffentlich-rechtlichen Familienfonds keine weiteren Ausgaben für die Verarbeitung von Kindergeld an. Die Bundeszentralanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BZSt) hat am 13. Januar 2016 eine Einzelrichtlinie zu diesem Thema herausgegeben. Auf der Website der Bundeszentralstelle sind die Richtlinie, die Richtlinien sowie weitere Angaben und Formblätter zu entnehmen.

Wenn der Familienfonds des Öffentlichen Dienstes seine besondere Verantwortung gegenüber der BZSt aufgibt, geht die Verantwortung auf die Bundesagentur für Arbeit über. Darin werden die Transfermodalitäten zwischen dem übertragenden Familienfonds und der BA vereinbart. Eine Doppelzahlung kann durch die Festlegung der Leistung bei der übertragenden Familieneinrichtung und die Übernahme der Leistung bei der BA vermieden werden.

Nein, Sie müssen keinen neuen Kindergeldantrag einreichen. Außerdem müssen Sie keine Beweise und Dokumente mehr bei Ihrer früheren Familienversicherung einreichen. Der Familienfonds der Bundesagentur für Arbeit nimmt daher die bereits getroffenen Entscheide auf und gewährt weiterhin Kindgeld auf dem früheren Niveau.

Auch interessant

Mehr zum Thema