Deutsch als Fremdsprache

DaF als Fremdsprache

Der Begriff Deutsch als Fremdsprache (DaF) beschreibt den Status der deutschen Sprache für alle Sprecher oder Lernenden, deren Muttersprache nicht Deutsch ist. Unterrichten Sie Deutsch als Fremdsprache? mw-headline" id="Das_akademische_Fach_Deutsch_als_Fremdsprache">Das Studienfach Deutsch als Fremd- und Zweitsprache[Redaktion | < Quelltext bearbeiten]

Der Begriff Deutsch als Fremdsprache (DaF) beschreibt den Stand der Deutschkenntnisse für alle Sprachschüler oder Lernenden, deren Landessprache nicht Deutsch ist. Es beschreibt auch den Unterricht in der Bundesrepublik Deutschland und die dazugehörige Sprachdidaktik für Menschen sowohl im angelsächsischen als auch im fremdsprachigen Raum. Laut der Umfrage von EUROBAR sind davon allein in der EU 55 Mio. Menschen betroffen (vgl. die Zahl von gut 14 Mio. vom Goethe-Institut im Jahr 2010).

1 Die Abkürzung steht für "alle praktischen Lehr- und Forschungsaktivitäten, die sich mit der dt. Landessprache und Landeskultur des deutsprachigen Raumes befassen [....]". 2}Sie sprechen im weiteren Sinn von Deutsch als Fremdsprache, wenn die deutschsprachige Bevölkerung im Inland gelernt wird und für den täglichen Bedarf nicht erforderlich ist. Der Unterricht der dt. Landessprache wird kontrolliert, d.h. im Bereich des Fremdsprachenunterrichts.

Deutsch als Fremdsprache hat sich Ende der 1960er Jahre aus zwei Hauptgründen entwickelt: Auf der einen Seite nahm die Gesamtzahl der Bildungsausländer in der BRD und der DDR zu, auf der anderen Seite nahm die Gesamtzahl der Zuwanderer in Deutschland zu. In dem Projekt study "Study Structure Reform and Core Curricula in German as a Foreign Language", the "Principles of the German as a Foreign Language Association" for the curricularen Foundation of the BA/MA study programmes 'Deutsch als Fremdsprache' (DaF) for the curricularbasis of the BA/MA study programmes 'Deutsch als Fremdsprache' (German as a Foreign Language Association) for the curricularbasis of the BA/MA study programmes 'Deutsch als Fremdsprache' (German as a Foreign Language) for the curricularbasis of the BA/MA study programmes 'Deutsch als Fremdsprache' (Study Structure Reform and Core Curricula in German as a Foreign Language).

Hier sind die unerlässlichen Fächer eines Deutsch als Fremdsprache Kurses aufgelistet. Grundlegende DaF/DaZ-Studiengänge: DAF/DaZ als Haupt- oder Ergänzungsfach (insbesondere in Magisterstudiengängen); DAD/ DaZ als Hauptfokus in anderen Grundstudiengängen (z.B. Deutschland- und Sprachlehrforschung); konsekutiver BA/MA-Studiengang DaF/DaZ; nur Bachelorstudium DaF/DaZ; nur Masterstudium DaF/DaZ; Ein Überblick über die verschiedenen Masterstudiengänge an dt. Universitäten finden Sie auf der Website des Fachverbandes Deutsch als Fremdsprache (VDA).

Mit der Neustrukturierung der Bachelorstudiengänge in Deutsch als Fremdsprache im Zuge des Bologna-Prozesses stellt sich immer wieder die Problematik einer genauen Stellenbeschreibung und möglicher Berufsaussichten. 20] Ein wesentliches Argument für die Etablierung von akademischen Studiengängen in Deutsch als Fremdsprache war die notwendige didaktisch-wissenschaftlich fundierte Qualifikation der Lehrer für Deutsch als Fremdsprache.

21] "In Deutschland und Österreich werden DaF-/DaZ-Lehrer vor allem für die Weiterbildung im Bachelor- und Masterstudiengang ausgebildet" (Christian Fandrych, Britta Hufeisen, Hans-Jürgen Krumm, Claudia Riemer: Int. und pers. orientierte Studiengänge des Fachexperten als Fremd- und Zweitersprache. 2010, S. 13). Mit der zunehmenden Globalisierung der Wirtschaft, der zunehmenden Wanderungsbewegung und der damit verbundenen steigenden Deutschnachfrage sind hochqualifizierte Lehrer für Deutsch als Fremdsprache gefragt.

24 ] Die Beschreibung der Tätigkeitsbereiche findet sich auf der Startseite des Fachverbandes Deutsch als Fremdsprache[11] unter der Überschrift "Berufsbezug" der Universitäten. Mit einem Bachelor-Abschluss in Deutsch als Fremdsprache (DaF/DaZ) können Absolventinnen und Absolventen des Bachelor-Abschlusses einen Lehrauftrag bei Anbietern von Sprachkursen im angelsächsischen Raum antreten. Abhängig von der Orientierung des Studiums werden die Studierenden in weiteren Fachgebieten weiterqualifiziert (z.B. MA Deutsch als Fremdsprache: Kulturmittlung[28]).

29] Da sie jedoch aufgrund ihres Fachstudiums über spezielle Sprachkenntnisse im Spracherwerb und im Zweit- und Fremdsprachenunterricht verfügen, konnten sie entsprechend ihrer Qualifikation Tätigkeiten an öffentlich-rechtlichen Einrichtungen nachgehen. 30 Durch die Umstrukturierung aller Lehrveranstaltungen an den Universitäten in Deutschland und die anstehende Umstrukturierung der Lehrerausbildung wäre es nicht verständlich, wenn BA-Absolventen der DaF/DaZ-Studiengänge keinen Zugriff auf eine Qualifizierungsphase erhalten würden, in der sie an den Staatsschulen unterrichten können" (Agnieszka Hunstiger, Uwe Koreik: "Wohin geht das DaF-Studium?

"Zu einem Masterstudium im Bereich DaF. Die Verantwortung für die Außen- und Kulturpolitik Deutschlands liegt beim Auswärtigen Amt. Für die Außen- und Sicherheitspolitik ist das Bundesamt verantwortlich. Eines der Ziele der Auswärtigen Kultur- und Bildungsförderung ist die Förderung der deutschen Landessprache in der ganzen umwelt. Dazu gehören zum Beispiel Sprachkurse, Fortbildungsmaßnahmen für Lehrer, verschiedene Kulturveranstaltungen auf Deutsch und die Gewährung von Stipendien.

In diesem Artikel geht es um die Berücksichtigung von intermediären Organisationen als Unternehmer im Umfeld von Deutsch als Fremdsprache. Die Goethe-Institute sind eine weltweite Einrichtung zur Förderung der deutschsprachigen Kommunikation und Kommunikation. Das Goethe-Institut, das die rechtliche Form eines e. V. hat, übernimmt im Namen der BRD außenkulturelle Aufgabenstellungen.

Als Dozent für Germanistik / Deutsch als Fremdsprache an einer Auslandsuniversität kann der DAAD tätig werden. Zu den Aufgaben eines Dozenten gehört z. B. die Vermittlung von Deutsch als Fremdsprache, Literatur und Linguistik oder die Organisation von Germanistikveranstaltungen. Die Lektorinnen und Dozierenden sind für die Betreuung ausländischer Studierender und Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler verantwortlich, die an einem Studium oder einer Tätigkeit in Deutschland Interesse haben.

Seit 1952 ist der PAD als Dienst im Büro der Kultusministerkonferenz der Länder in der BRD im Namen der Bundesländer für den grenzüberschreitenden Tausch und die Kooperation im schulischen Bereich mitwirken. Ziele des PAD sind die Intensivierung des transkulturellen Dialoges und der Internationalisierung, die Steigerung der europÃ?ischen und multinationalen Kompetenzen, die Förderung des Fremd-Sprachenlernens und der Offenheit fÃ?r die Nutzung der deutschen Sprach- und Kulturbetriebe im Ã?bersee- und Ã?bersetzungsbereich sowie die FlexibilitÃ?t von Lehre und Lernen.

Deutsch als Fremdsprache wird von vielen staatlichen und nicht-staatlichen Bildungseinrichtungen im In- und auswärtigen Bereich durchgeführt, vor allem von Erwachsenenbildungseinrichtungen und Goethes. Fremdsprachenkurse in Deutsch als Fremdsprache werden in der Regel im Zuge öffentlicher Schulungen (z.B. im Förderunterricht) durchgeführt. Bei Deutsch als Fremdsprache stehen eine Vielzahl von Sprachtests und Diplomen oder Zertifikaten zur Verfügung, die nach den Niveaustufen des GER (Common European Framework of Reference for Languages) durchgeführt werden.

Dazu gehören beispielsweise das Zeugnis Deutsch oder die Examen TestDaF und DSH, die den Universitätszugang erlauben. In Deutsch als Fremdsprache gibt es unterschiedliche Untersuchungen und Untersuchungen, die unter anderem als Voraussetzungen für die Aufnahme in universitäre Studiengänge gelten. Mit der DSH, auch bekannt als DSH, werden Studenten angesprochen, die sich an einer dt. Universität ohne Deutsch als Fremdsprache anstreben.

Dies ist eine Aufnahmeprüfung für einen Deutschkurs, die auch von in Deutschland lebenden Studierenden ohne deutschsprachige Bildungsabschlüsse abgelegt werden muss. Ihre Deutschkenntnisse werden auf der Grundlage einer mundlichen und einer schriftlich abgelegten Klausur bewertet. Das Programm richtet sich an Studenten, die sich für ein Studienprogramm in Deutschland anmelden möchten und einen Sprachnachweis über ihre Deutschkenntnisse anstreben.

Die DSD ( "Deutsches Sprachtest der Kultusministerkonferenz") ist eine weitere Fremdsprachenprüfung auf dem Gebiet Deutsch als Fremdsprache, die als solche international bekannt ist und an dt. Sprachschulen im Auslande, aber auch an Auslandschulen abgehalten wird. Der DSD ist derzeit die einzigste Schulprüfung für Deutsch als Fremdsprache im deutschsprachigen Raum. Das Goethe-Zertifikat des Goethe-Instituts entspricht den Niveaus des GER und wird an allen Goethe-Instituten und Prüfzentren der Welt nach einheitlichem Maßstab abgelegt.

Passend für Deutsch 2 und 2 (ab 10 Jahren) und für Erwachsene: Beginn Deutsch 2 und 2 (ab 16 Jahren). Mit dem Goethe-Zertifikat C2: GDS replaced the Central Upperstufenprüfung (ZOP), the Kleine Deutsche Sprachdiplom (KDS) and the Große Germans Sprachdiplom (GDS) on January 2012. Sie ermöglichen den Einstieg an dt. Fachhochschulen und dienen an vielen Stellen als Sprachnachweis für den Deutschunterricht.

Deutschkenntnisse in Europa: Deutschkenntnisse in Deutschland als Prozentsatz der Grundgesamtheit (über 15 Jahre) in den europÃ?ischen LÃ?ndern, 2005. In vielen LÃ?ndern wie den Niederlanden, Polen, der Westschweiz, Luxemburg, Bulgarien und Ungarn wird Deutsch als Fremdsprache in den schulischen Einrichtungen unterrichtet und erlernt. Deutsch ist in einigen Staaten und Gebieten die erste Fremdsprache, mit der die Schüler in staatlichen Bildungseinrichtungen in Berührung kommen.

Mit dem Kurs "Deutsch als Fremdsprache" können Kinder aus dem Ausland die Entwicklung individueller kommunikativer mehrsprachiger Profile und Fähigkeiten vorantreiben. Außerdem können die Schülerinnen und Schüler mithilfe der englischen Landessprache Einblicke in das Zusammenleben der Deutschschweizer und Europäer aus literaturwissenschaftlicher, kulturhistorischer und geschichtlicher Sicht gewinnen und die digitalen Mittel so lange benutzen, wie sie die deutsche Landessprache verwenden.

Aufgrund der heutzutage weit verbreiteten Präsenz der Massenmedien in der Öffentlichkeit wird darüber hinaus der Umgangsformen mit den deutschsprachigen Massenmedien nachgegangen. Dabei wird jedem Bereich der erlernten Deutschkenntnisse ein GERS-Niveau mit einer genauen Bezeichnung der entsprechenden Kompetenz zugeordnet. Ein deutsches Schulausland ist eine Bildungsinstitution im In- und Ausland, in der der Schulunterricht teilweise auf Deutsch erfolgt und deren Schulabschluss in Deutschland angerechnet wird.

Derzeit können 135 Waldorfschulen im Ausland als deutsches Schulsystem anerkannt werden, z.B. in Bulgarien, Dänemark, Italien, Rumänien, der Slowakei, Mexiko, Chile, China oder Kenia. Der Schultyp ist je nach Typ und Ausmaß des deutschsprachigen Angebots und den entsprechenden Abschlüssen an den einzelnen Standorten unterschiedlich. Es wird zwischen zwei unterschiedlichen Arten von deutschsprachigen Auslandschulen unterschieden: der deutschsprachigen und der zweisprachigen Grundschule.

Ersteres wird komplett in Deutsch gelehrt und vor allem nur in Deutsch abgeschlossen, letzteres wird sowohl in Deutsch als auch in der Nationalsprache gelehrt. Dabei wird die Nationalsprache als Fremdsprache gelehrt und es können sowohl deutschsprachige als auch länderspezifische Studienabschlüsse erworben werden. Der Lehrer, der nur für einen begrenzten Zeitraum an dt. Bildschulen im Ausland Deutsch als Fremdsprache lehrt, wird als sogenanntes ausländisches Servicepersonal eingesetzt und an die entsprechenden Fakultäten verbracht.

Carl-Richard Bausch, Birgit Bergmann, Brigitte Grögor, Heinrich Heinrich Heinrichsen, Karin Kleppin, Boris Menrath, Eike Thürmann: Umrissplan " Deutsch als Fremdsprache " für ausländische Schulen. Hiltraud Casper-Hehne, Uwe Koreik (Hrsg.): DSH und TestDaf als universitäre Prüfsysteme für Deutsch als Fremdsprache. Hohe Schulen 2004, ISBN 3-89676-820-4 Anna-Lisa Esser, Hannah Osenberg: Deutschsprachige Schulen im Ausland und ihre Probleme.

Nordstedt 2003, ISBN 3-638-70918-3, p. 4-5. Michael Ewert, Renate Riedner, Simone Schiedermair (Ed.): German as a Foreign Language and Literary Studies. Zugang, Themen, Ausblick. iudiicium, München, 2011, ISBN 978-3-86205-093-2 Christian Fandrych, Britta Hufeisen, Hans-Jürgen Krumm, Claudia Riemer: Deutsch als Fremdsprache und Zweisprachige Sprache als spezielles Unterrichts- und Recherchefach. Zukunftsperspektiven und Schwerpunktsetzungen von Deutsch als Fremd- und Zweitsprache. Für die Zukunft.

Darin: Hans-Jürgen Krumm, Christian Fandrych, Britta Hufeisen, Claudia Riemer (Hrsg.): Deutsch als Fremd- und Zweitsprache. In: Deutsch. Jahrgang 1, Walter de Gruyter, Berlin/New York 2010, ISBN 978-3-11-020507-7, S. 1-18 Lutz Götze, Gerhard Helbig, Gert Henrici, Hans-Jürgen Krumm: Entstehungslinien des Themas. Darin: Hans-Jürgen Krumm, Christian Fandrych, Britta Hufeisen, Claudia Riemer (Hrsg.): Deutsch als Fremd- und Zweitsprache. In: Deutsch.

Jahrgang 1, Walter de Gruyter, Berlin/New York 2010, ISBN 978-3-11-020507-7, S. 19-34 Gert Henrici: Welche Perspektive für Deutsch als Fremdsprache an der Universität? Ort: Gerhard Helbig, Heidrun Popp (Hrsg.): Deutsch als Fremdsprache. Ausgehend von einem Thema: Fest-Schrift für Gerhard Helbig an seinem sechzigsten Lebensjahr. Ludicium, Munich 1995, ISBN 3-89129-229-5, p. 769. Fritz Heuer: Deutsch als Fremdsprachenphilologie. zu den Themen.

Darin: Ingeborg Fiala-Fürst, Jürgen Joachimsthaler, Walter Schmitz (Hrsg.): Mitteleuropa. Thélem, Dresden 2013, S. 557-573 Irmgard Honnef-Becker, Peter Kühn: Deutsch als Fremdsprache. Groos, Heidelberg 1998, ISBN 3-87276-824-7 Hans-Werner Huneke, Wolfgang Steinig: Deutsch als Fremdsprache. Der Erich Schmidt Verlag, Berlin 2005, ISBN 3-503-07956-4 Matthias Jung, Annegret Middeke: Deutsch für den Berufsstand als Arbeitsbereich für DaF / DaZ Lehrer.

Darin: Natalia Hahn, Thorsten Roelcke (Hrsg.): Grenzüberschreitung mit Deutsch. Jährliche Zeitung, die von der Pädagogische Universität Freiburg/Br. 2010. Volume 85, Hochschulverlag Göttingen, Göttingen 2011, ISBN 978-3-86395-000-2, pp. 363-378. Bayreuther ie Kadzadej, Ema Kristo, Mario De Matteis, Jürgen Röhling (ed.): Methoden ik und didaktikfür den Deutschenunterricht ("Methodology and Didactics for Teaching German as a Foreign Language").

Chancen und Risiken einer europaweiten Lernreform am Beispiel des Fachs Deutsch als Fremdsprache. Information Deutsch als Fremdsprache. Bd. Vol. 37, No. 1, 2010, p. 3-20. Uwe Koreik (ed.): DSH and TestDaF: a comparative study. Balkannsweiler 2005, ISBN 3-89676-948-0. Julia Kuhlmann: Sprachwissenschaftliche Anwendungen in der BRD nach 1945. Peter Lang, Frankfurt am Main et al. 2003. Annegret Middeke, Julia Schmidt: Topografie von Deutsch als Fremdsprache Kursen im EHB.

Darin: Hiltraud Casper-Hehne, Annegret Middeke, Uwe Koreik (Hrsg.): Die Neuordnung der Lehrveranstaltungen "Deutsch als Fremdsprache". Symposium 17.-19. Oktober 2005 an der Uni Hannover: Bachelor und Magister in Deutsch als Fremdsprache. Hochschulverlag Göttingen, Göttingen 2006, ISBN 3-938616-51-2, S. 109-118. Claudia Riemer: Deutschland: Studie eines Bericht zum Thema der Studiestrukturreform.

Darin: Hiltraud Casper-Hehne, Annegret Middeke, Uwe Koreik (Hrsg.): Die Neuordnung der Studiengänge "Deutsch als Fremdsprache". Symposium 17.-19. Oktober 2005 an der Uni Hannover: Bachelor und Magister in Deutsch als Fremdsprache. Reflexionen über eine literarische Studie zum Thema "Deutsch als Fremdsprache" in Afrika. Izabela Waibel: Berufliche Tätigkeiten nach dem Deutsch als Fremdsprache studiert, 1986 in Hildesheim, ISBN 3-487-07766-3.

Information Deutsch als Fremdsprache. Der Lehrer spielt eine wichtige Funktion beim Unterrichten von Deutsch als Zweit- und Fremdsprache. Darin: Hans-Jürgen Krumm, Christian Fandrych, Britta Hufeisen, Claudia Riemer (Hrsg.): Deutsch als Fremd- und Zweitsprache. In: Deutsch. Jahrgang 2, Walter de Gruyter, Berlin/New York 2010, ISBN 978-3-11-020507-7, S. 1324-1340 Armin Wolff (Hrsg.): Sprachunterricht - Sprachlernen.

Webportal Forums German as a foreign language - Institute for International Communication High jump after: ab Hans Barkowski: Fachelexikon Deutsch als Fremd- und Zweitsprache. Impressum. Frankfurt/Basel 2010, S. 47. Sprung nach oben zu: von Lutz Götze, Gerhard Helbig, Gert Henrici, Hans-Jürgen Krumm: Linien der Entwicklung in diesem Bereich. 2010, S. 20. Hochsprung Lutz Götze, Gerhard Helbig, Gert Henrici, Hans-Jürgen Krumm: Förderlinien des Handels.

2010, S. 21. Hochsprung Lutz Götze, Gerhard Helbig, Gert Henrici, Hans-Jürgen Krumm: Förderlinien des Handels. 2010, S. 23. Hochsprung Lutz Götze, Gerhard Helbig, Gert Henrici, Hans-Jürgen Krumm: Förderlinien des Handels. 2010, S. 24. Höhespringen Grundlagenpapier des Fachverbandes Deutsch als Fremdsprache (FaDaF) auf curricularer Grundlage der BA/MA-Studiengänge "Deutsch als Fremdsprache" (DaF), S. 1. (PDF-Datei; 98 kB) Abruf am 21. Jänner 2012 Hochespringen Grundlagenpapier: Bachelor DaF, Competencies, S. 2.

Hochsprung Basisarbeit des Fachverbandes Deutsch als Fremdsprache (FaDaF) auf curricularer Ebene der BA/MA-Studiengänge "Deutsch als Fremdsprache" (DaF), S. 2, 3rd (PDF-Datei; 98 kB) Abruf am 27. Jänner 2012. ? Hochsprung zu: vom Fachverband Deutsch als Fremdsprache.

Webseite des Verbandes Deutsch als Fremdsprache. Zurückgeholt am 24. Jänner 2012. Hochsprung Christian Fandrych, Britta Hufeisen, Hans-Jürgen Krumm, Claudia Riemer: Deutsch als Fremdsprache und Zweite Sprache als spezielles Lehr- und Forschungsfeld. Zukunftsperspektiven und Schwerpunktsetzungen von Deutsch als Fremd- und Zweitsprache. Für die Zukunft. 2010, p. 13. High jump to: ab Claudia Riemer: Deutschland- und Deutschland- und DaF-/DaZ-Studiengänge und -Gänge mit DaF/DaZ: Versuch eines Berichtes zum Thema der Studiestrukturreform.

2006, p. 58. High-Springen Claudia Riemer: Deutschsprachige Praktika -/DaZ degree programmes and degree programmes with DaF/DaZ: Attempt to draw up a report on the status of the reform of the academic structure in Germany. 2006, p. 57. 11. 2006, p. 57. 11. 2006, p. 57. 11. 2006, p. 57. 2006, p. 57. 2006, p. 57. 2006, p. 57. 2006, p. 57. 2006, p. 57, p. 57. 2006, p. 57, p. 57. 2006, p. 57. Hochsprung Claudia Riemer: Deutschsprachige und deutschsprachige DAZ-/ DaZ-Studiengänge: Versuche zu einem Bericht über den Status der Reform der akademischen Struktur.

2006, S. 61. Hochsprung ? Frank G. Königs: Holzweg - Umleitung - Lösung? Reflexionen (und Träume) über die Umstrukturierung von Hochschulstudiengängen in Deutsch als Fremdsprache. Höchstspringen Hans-Jürgen Krumm, Claudia Riemer: Ärztliche Fortbildung von Lehrern für Deutsch als Fremdsprache und Deutsch als Fremdsprache. 2010, S. 1343f. Hochsprung DaF-Kurse in Deutschland, Europa, Welt.

Webseite des Verbandes Deutsch als Fremdsprache. Aufruf am 26. Mai 2012. Hochsprung Agniezka Hunstiger, Uwe Koreik: "Wohin geht die DaF-Studie? "Zu einem Masterstudium im Bereich DaF. 2006, S. 163. Höhespringen Hans-Jürgen Krumm, Claudia Riemer: Fortbildung von Lehrern für Deutsch als Fremdsprache und Deutsch als Fremdsprache.

2010, S. 1343. Hochsprung Gert Henrici: Welche Zukunftsperspektiven für Deutsch als Fremdsprache als Studienfach? 1995, S. 769. Hohe Quellen Christian Fandrych, Britta Hufeisen, Hans-Jürgen Krumm, Claudia Riemer: Deutsch als Fremdsprache und Fremdsprache als Fachgebiet in Lehre und Forschung. Zukunftsperspektiven und Schwerpunktsetzungen von Deutsch als Fremd- und Zweitsprache. Für die deutsche Sprache.

2010, S. 14. 2010 2010, s. 14. 2010 Gert Henrici: Welche Zukunftsperspektiven für Deutsch als Fremdsprache als Studienfach? 1995, S. 771. Hochsprung zu: ab Bachelor DaZ/DaF: Professionelle perspectives (Memento des Originals vom 7. 6. 2015 im Internetarchiv) Info: Der Archiv-Link wurde automatisiert verwendet und ist noch nicht überprüft worden.

Zurückgeholt onderen van het puede janvier gen, de ? High jump ? Matthias Jung, Annegret Middeke: German for the profession as a field of work for DaF / DaZ teachers. Highspringen ? Matthias Jung, Annegret Middeke: Deutsch für den Job als Arbeitsbereich für DaF/DaZ-Lehrer. 2011, S. 364. 11 2011, s. 364. 11. 2010 Höchstspringen 2011, S. 364. 11. 2011, S. 364. de. Zurückgeholt am 24. Jänner 2012. Hochsprung Lutz Götze, Gerhard Helbig, Gert Henrici, Hans-Jürgen Krumm: Förderlinien des Handels.

2010, S. 27f. Hochsprung Agnieszka Hunstiger, Uwe Koreik: "Wohin geht die DaF-Studie? "Zu einem Masterstudium im Bereich DaF. 2006, S. 172. Hochsprung ? Janna Lena Degener: Arbeitsbereich DaF/DaZ. Nr. 4, 2010, S. VI. Hochsprung Agnieszka Hunstiger, Uwe Koreik: "Wohin geht die DaF-Studie? "Zu einem Masterstudium im Bereich DaF.

2006, S. 166-168. Hochsprung Izabela Waibel: Berufliche Tätigkeiten nach dem Deutsch als Fremdsprache Studien. Nr. 4, 2011, p. 422, Fig. 422. High jump Hans Barkowski: Fachelexikon Deutsch als Fremd- und Zweitsprache. auf ? Dagmar Giersberg: Deutsch lehren in der ganzen Welt, Tübingen/ Basel 2010, S. 215 Hochsprung ?

Eine Anleitung für alle, die im In- und Ausland Deutsch anstreben. Bertelsmann, Bielefeld 2004, S. 37. Sprung nach oben http://www.daad.de/portrait/wer-wir-sind/kurzportrait/08940.de. html-Abfrage am 24. Juni 2012 Sprung nach oben Archiv-Link (Erinnerung an das Original vom 22. Januar 2012 im Internet-Archiv) Info: Der Archiv-Link wurde maschinell verwendet und ist noch nicht überprüft worden.

Überprüfen Sie bitte den Verweis gemäß der Gebrauchsanweisung und entfernen Sie dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.daad. de query am 27. Jänner 2012. Springen Sie auf http://www.daad.de/ausland/lehren-im-ausland/sprachassistenten/00674.de. html (Memento vom 16. Jänner 2006 im Internetarchiv) query am 27. Jänner 2012. Springen Sie hoch ? http://www.auslandsschulwesen.de/cln_099/nn_2176918/Ausschulwesen/DieZfA/WirUeberUns/node.html? Anfrage am 27. Jänner 2012. Hochsprung http://www.auslandsschulwesen.de/cln_091/nn_2167844/school abroad/applicant information/BPLK/Info__BPLK,templateId=raw,property=publicationFile.pdf/Info_BPLK. pdf-Abfrage am 27. Jänner 2012. High jump ? http://www.auslandsschulwesen.de/cln_099/nn_2167844/school abroad/applicant information/school programme teachers/school program teachers-node.html?

Anfrage on 29 January 2012. High jump ? Hans Barkowski: Dictionary of German as a Foreign and Second Language. Frankfurt, Tübingen/ Basel 2010, S. 238. Hochsprung http://www.kmk-pad.org/pad. http://www.stiftung-mercator.de/die-stiftung. Htmlabfrage am 21. Juni 2012. Hochsprung http://www.kmk-pad.org/programme/dtsch-fsa. http://www.kmk-pad.org/programme/dtsch-fsa. http://www.kmk-pad.org/programme/dtsch-fsa. htmlabfrage am 21. Jänner 2012. Hochsprung http://www.bosch-stiftung.de/content/language1/html/389. aspabfrage am 22. Juni 2012. Hochsprung http://www.stiftung-mercator.de/die-stiftung. http://www.stiftung-mercator.de/die-stiftung. http://www.stiftung-mercator.de/die-stiftung. Hochsprung http://www.stiftung-mercator.de/die-stiftung.

Fragebogen am 27. Juni 2012. Hochsprung http://www.stiftung-mercator.de/kompetenzzentren/internationale-verstaendigung/mercator-kolleg-fuer-internationale-aufgaben. http://www.stiftung-mercator.de/kompetenzzentren/internationale-verstaendigung/mercator-kolleg-fuer-internationale-aufgaben. Fragebogen am 14. Juni 2012. Hochsprung http://www.stiftung-mercator.de/kompetenzzentren/internationale-verstaendigung/mercator-kolleg-fuer-internationale-aufgaben. http://www.stiftung-mercator.de/kompetenzzentren/internationale-verstaendigung/mercator-kolleg-fuer-internationale-aufgaben. Hochsprung http://www.stiftung-mercator.de/kompetenzzentren/internationale-verstaendigung/mercator-kolleg-fuer-internationale-aufgaben. Hochsprung http://www.daad.de/ausland/studieren/stipendium/de/70-stipendiendatenbank/? Details=1546&field=0&land=69&status=0&page=1&overview=1&daad=-1. Anfrage am 23. Juni 2012. Hochsprung http://www.daad.de/ausland/studieren/stipendium/de/70-stipendiendatenbank/? aus. DSH. Website des Deutschland-Zentrums. Zurückgeholt am 28. Jänner 2012. Hochsprung unter ? testtdaf. deestDaf. deestDaf.

Zurückgeholt am 29. Jänner 2012. Springen Sie auf die Seite ? an. org Deutschsprachiges Diplom. Startseite des Deutschdiploms. Zurückgeholt am 29. Jänner 2012. Hochsprung opinion/archives/ebs/ebs/ebs/ebs 243 en. pdf Europäer und ihre Sprachen, Eurbarometer, February 2006. Hochsprung Joachim Warmbold: Language Renaissance in the Holy State. Nachdem Deutschland jahrzehntelang hauptsächlich im Zeichen der Shoah gestanden hat, wächst das Lerninteresse der israelischen Bevölkerung nun wieder rasant.

Eingetragen in: Frankfurt Allgemeinen Tageszeitung vom 26. September 2017, S. 191 St. Petersdom, Deutschland. Deutsch als Fremdsprache, Zugriff am 19. Dezember 2017.

Mehr zum Thema