Deutschförderung

Die deutsche Werbung

Was ist das Ziel der beruflichen Deutschlandförderung? Professioneller Deutschkurs mit Abschlussprüfung. In der beruflichen Deutschförderung wird der Sprachunterricht mit der Vermittlung von Fachkompetenz und praktischer Erfahrung im Unternehmen kombiniert. Die Grenzen meiner Sprache sind die Grenzen meiner Welt" Ludwig Wittgenstein.

Programme "Vocational German Support" (vocational German support)

Darüber hinaus werden Lehrer von Integrationskursen nach 43 AufenthG unterstützt, die eine Aufnahme nach 15 Abs. 1 InV oder 15 Abs. 2 InV haben und zum Teilnahmewert in einem fortlaufenden Integrationslehrgang mitarbeiten. Bis zu 200 EUR pro Lehrer können für die Beteiligung an der Weiterbildung mit diesen Institutionen vergütet werden.

An wem kann ich mich beteiligen?

Die Bundesregierung hat am I. Juni 2016 das Programm der beruflichen Sprachenförderung für Menschen mit Zuwanderungsgeschichte erweitert: Die berufliche Sprachenförderung wurde zu einem Standardinstrument der Sprachenförderung des Staates. Im Integrationskurs erlernen Einwanderer die alltägliche Sprache Deutsch. Anschließend bereiten arbeitsplatzbezogene Sprach- und Weiterbildungsmodule arbeitsuchende Zuwanderer und Fluechtlinge fortlaufend auf den Arbeitslebensprozess vor.

In der nationalen Berufsförderung der deutschen Sprache gibt es verschiedene Module, die modular und einzeln kombiniert werden können und den deutschen Unterricht mit den Angeboten der Agentur für Arbeit verknüpfen. Du hast bereits gute bis sehr gute Kenntnisse der deutschen Sprache und möchtest deine Sprach- und Fachkenntnisse erweitern, um deine Arbeitsmarktchancen zu erhöhen? Unionsbürger, Bundesbürger mit Zuwanderungsgeschichte.

Du hast bereits einen Integrationslehrgang abgeschlossen und/oder sprichst bereits auf den Niveaus B1, B2 oder C1 nach dem GER (Common European Framework of Reference for Languages) die deutsche Sprache. Die Arbeitsämter und Arbeitsämter bestimmen, wer an den Bausteinen des bundesweiten Programms zur Förderung der deutschen Sprache für die berufliche Bildung mitwirkt. In einem Arbeitsverhältnis können Sie an speziellen Bausteinen der landesweiten beruflichen Sprachenförderung teilhaben, wenn Sie noch nicht über ausreichende sprachliche Fähigkeiten für den (zukünftigen) Berufsalltag verfügen.

Der Aufbau der staatlichen Berufssprachenförderung ist modulhaft. Der Grundaufbau der staatlichen beruflichen Deutschlandförderung erfolgt durch die so genannten Grundmodule. Das Basismodul ist in allgemeiner Sprache mit berufsbezogener Unterrichtseinheit strukturiert und richtet sich an eine Gruppengrösse von mind. 15 Teilnehmern. Zusätzlich zu den Grundmodulen sind diverse Sondermodule geplant, die folgende Schwerpunktsetzungen haben werden: I. Ein Fokus der Sondermodule liegt auf der beruflichen deutschsprachigen Unterstützung von Menschen im Anerkennungsprozess.

Weitere spezielle Module veranschaulichen die unterschiedlichen Bereiche, um spezifische Lerninhalte zu vermittelten, z.B. im Pflege- oder Handelsbereich. Darüber hinaus sollen für Teilnehmer des Integrationskurses, die das Level B1 noch nicht überschritten haben, spezielle Module vorgesehen werden. Für diese Zielgruppe werden in Zukunft spezielle Module mit den Eingangsstufen A1 und A2 zur Auswahl gestellt.

Möchtest du deine Sprach- und Fachkenntnisse mit den oben genannten Modulen weiter qualifizieren? Mitarbeiter wissen, welche Sprachenschulen seit dem 01.07.2016 Bausteine der bundesweiten beruflichen deutschen Sprachausbildung anbieten und können Sie für eine dieser Weiterbildungen einladen. Die schrittweise Erweiterung wird im Jahr 2017 erfolgen. Zu Beginn im Juni 2016 wurde das Grundmodul B2 und ab September das Grundmodul C1 zur Verfügungsstellung gebracht.

Das Modul Wissenschaftliche Gesundheitsberufe ist seit Januar 2017 verfügbar. Alle weiteren Bausteine werden nacheinander angeboten. Für die wissenschaftlichen Heilerberufe wurde im Feber 2017 das Aufnahmeverfahren für den Einsatz von Sondermodulen zur Verfuegung gestellt. Im Verlauf des Jahrs 2017 werden weitere Genehmigungsverfahren stattfinden. In der ersten Phase ist der 01.07.2017-31.07.2017 geplant (Module:

Sondermodule unter B1, Basismodule, Sondermodule Gewerbe und Gesundheitsberufe). Im November/Dezember soll die zweite Phase stattfinden (Module: Sondermodule: Krankenpflege und Erziehung, Handel/Technologie). Lehrer müssen auch über eine zusätzliche Qualifizierung in den Bereichen: Germanistik als Fremd- oder Fachsprache oder Deutsch mit einer gleichwertigen Qualifizierung nachweisen. Im Integrationskurs erlernen Migranten von Anfang an die allgemeinsprachliche Deutschsprache.

Die arbeitssuchenden Zuwanderer und Vertriebenen werden in den nachfolgenden berufsbegleitenden Sprachangeboten laufend auf den Jobmarkt vorzubereiten. Für die deutschsprachige Migrations- und Flüchtlingsförderung sind das Bundesinnenministerium (BMI) und das Bundesarbeitsministerium (BMAS) verantwortlich. Das BMI ist für die allgemeinsprachliche Promotion bis B1 verantwortlich, während das BMAS für die Promotion von beruflichen Deutschkursen ist.

Die generelle und fachliche Förderung der deutschen Sprache wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung für Zuwanderung und Flucht abgestimmt und umgesetzt.

Mehr zum Thema