Dyslexietherapeut

Legasthenie-Therapeutin

Legastheniker + Legasthenie-Therapeuten BVL | Training Für die Wahl einer Behandlung sind ihre Effektivität sowie die Qualifizierung des Heilpraktikers ausschlaggebend. Eine durch Aus- und Fortbildungsvorschriften gesicherte Berufsausbildung oder Qualifizierung von Heilpraktikern auf den Gebieten Lese- und Dyslexie gibt es heute nicht. Darüber hinaus wurde die Schulung zu den Themen Elastizitäts- oder Kompressionstherapeuten® oder Dyskalkulie-Therapeuten® in keiner Form durch Zertifikate kontrolliert.

Die BVL hat einen Regelwerk zur Sicherung der Trainingsqualität und Qualifizierung von Legasthenie- und Dyskalkulietherapeuten aufgesetzt. Therapeutinnen undtherapeuten mit einer vom BVL zertifizierten Institution werden als "Legasthenikerinnen und Legastheniker nach BVL"®, "Legasthenikerinnen und Legastheniker nach BVL" bezeichnet. Was die BVL-Bescheinigung an Voraussetzungen und beruflichen Qualifikationen vorsieht, damit die Ausbildungsteilnehmer zu Dyskalkulie- oder Legasthenietherapeuten werden, können Sie hier herausfinden:

Sind Sie ausgebildete Legasthenie-Therapeutin oder Legasthenie-Therapeutin nach BVL und wollen sich in unsere Datenbasis aufnehmen?

Trainingseinrichtungen in Deutschland | Dyslexie/Dyskalkulie-Therapeuten

Der Therapeut erhält nach erfolgreicher Fortbildung an einer dieser Institutionen den Ehrentitel "Legasthenietherapeut nach BVL"® oder "Legasthenietherapeut nach BVL". Die Theorie beinhaltet mind. 100 Unterrichtsstunden (45-minütige Schulzeit ) sowie ein umfassendes Selbststudium der Literatur. Der Theorieunterricht wird von einem praktischen Teil von mind. 20 Unterrichtsstunden (je 50 Minuten) und mind. 50 Unterrichtsstunden mit max. acht Teilnehmerinnen untermauert.

Darüber hinaus ist die Arbeit an Einzelfällen mit Fortschrittsdokumentation von mind. drei Einzelfällen mit je mind. 40 Arbeitsstunden notwendig. Die theoretischen Teile müssen einen Umfang von mind. 100 Unterrichtsstunden (45-minütige Schulzeit ) sowie ein umfassendes unabhängiges Studium der Literatur haben. Der Theorieunterricht wird von einem praktischen Teil von mind. 20 Unterrichtsstunden (je 50 Minuten) und mind. 50 Unterrichtsstunden mit max. acht Teilnehmerinnen untermauert.

Darüber hinaus ist die Arbeit an Einzelfällen mit Fortschrittsdokumentation von mind. drei Einzelfällen mit je mind. 30 Arbeitsstunden notwendig.

Dyslexiemodul

Im Rahmen der Weiterbildung in der klinischen Lehrtherapie können Sie durch die Beteiligung am Legastheniemodul den Abschluss eines Legasthenietherapeuten nach BVL® erwerben. In dem dreitägigen Kurs geht es um ein verlängertes Arbeitswochenende. Maßgeblich für diese Weiterbildung ist der Deutsche Verband für Legenthenie und Diaskalkulie Deutschland e.V. Dreitagesseminar: Die Weiterbildung zum Dyslexietherapeuten nach BVL ist eine Weiterqualifizierung, die auf der Weiterbildung Clinical Learning Therapy basiert und in engem Zusammenhang mit ihr steht.

D. h., Sie erhalten einen Teil der für die Zulassung zum Legasthenie-Therapeuten erforderlichen Zertifikate (z. B. Supervisionsstunden) bereits während der Weiterbildung Clinical Learning Therapy. Das Modul Legasthenie unterliegt auch bestimmten Vorqualifikationsanforderungen ("Berufs-/Hochschulabschluss"). In der Rubrik Praxisinformationen findest du alle Vorraussetzungen und Zertifikate für diese Weiterbildung im Einzelnen.

Auch interessant

Mehr zum Thema