Elite Internat Deutschland

Spitzeninternat Deutschland

Wenn es um Elite-Internate geht, wird immer die Louisenlund-Stiftung erwähnt. Studium - Elite-Internate sollten es in Deutschland nicht gibt ("Archiv") Burg Salem, Aloisius College und andere - hier geht die Elite zur Kunst. Die gesellschaftliche Isolation an privaten Schulen sollte nicht zugelassen werden. Berlin Privatseminar "NewSchool" Ist das diejenige von morgen? Martin Schulze (DAAD): "Privatuniversitäten haben keinen so hohen Ruf" Spitzenschulen sollten in Deutschland nicht nach dem Wunsch der Grundgesetzväter existieren.

Die Tatsache, dass die Entscheidung für die Aufnahme von privaten Schulen getroffen wurde, lag daran, dass die SPD Reform-Schulen möglich machen wollte - aber nur, wenn sie allen Schülerinnen und Schüler zugänglich waren. Es ist eine der am meisten in Vergessenheit geratenen Regelungen des Grundgesetzes, man könnte fast sagen: Besonderes Verbot bedeutet, dass mit der Erlaubnis von Privaten Schulen, die nach dem Grundgesetz prinzipiell erlaubt sind, die Spezialisierung der Schützlinge nach den Eigentumsverhältnissen der Erziehungsberechtigten ausgeklammert werden muss.

Mit anderen Worten, private Waldorfschulen können nur dann als Ersatz für öffentliche Waldorfschulen aufgenommen werden, wenn sie sich nicht an der sozialen Auslese beteiligen. "Aber gerade das tun die meisten privaten Hochschulen, denn die Länder untergraben das besondere Verbot des Basic Law. Die Ergebnisse ihrer Studie sind ernüchternd: Von den 16 Ländern erfüllt nur Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen mindestens fünf der neun Prinzipien zur Vermeidung der sozialen Isolation von schulischen Einrichtungen.

Länder wie Thüringen oder Bremen halten sich an diese Anforderungen überhaupt nicht. Nach Angaben des Verwaltungsgerichts Stuttgart sollen dies nur 160 EUR pro Jahr sein. An vielen Standorten, wie z.B. der Berlin Metropolitan School, beginnen die Spenden erst bei 200 EUR inklusive Kinderbetreuung - und gehen bis zu einer Höchstrate von monatlich 2000 EUR für Abiturienten.

"Erstaunlich ist, dass sie zwar unvorstellbar viel Geld für High Schools oder besser gesagt für Internate bekommen, aber andererseits trotzdem die gesamte öffentliche Förderung aufbringen. "Um dem besonderen Verbot nachzukommen, wäre es nicht ausreichend, wenn Einzelstipendien gewährt würden - oder wenn das Schuldentgelt gering bemessen wäre, aber Honorare für Kinderbetreuung, Sports- oder Heilpädagogik erhoben würden.

Beispielsweise müßten die Länder die Gewährung von staatlichen Zuschüssen daran koppeln, ob ein gewisser Anteil der Kinder von den Schulgebühren ausgenommen wird. Eliteinternat wie Schloss Salem oder das Bonner Künstlerkolleg Aloisius sollten nach der vorherigen Fallrechtsprechung überhaupt nicht existieren, meinen die Autoren der Studie. "Einer hat dann versucht, das irgendwie so formell zu speichern, indem er sagte, dass er keine Schulgebühren nimmt, er nimmt nur die Schulgebühren und das ist für das Internat und das ist für die Uni, aber de facto, wenn man die Zuständigkeit wirklich einhält, dann funktioniert das doch nicht.

"Die privaten Schulen wollen es nicht auf ihren Händen liegen haben. Gemäß der Bestimmung des Bundeslandes Nordrhein-Westfalen, Schulgebühren grundsätzlich zu verbieten, wird die AKO überhaupt keine Schulgebühren erheben. Das angegliederte Internat kostete dafür rund 1.600 EUR pro Jahr. "â??Ich muss ins Internat, ich muss einen Rentenpreis zahlen. Wir haben 750 Kinder, von denen keiner 100 im Internat ist.

"Externe Schüler erhalten nur eine Gebühr von 115 EUR pro Kalendermonat für die Betreuung während des Tages, und es werden zusätzlich Kosten für Sportaktivitäten und Nachmittagsaktivitäten in Rechnung gestellt. Sowohl für das Internat als auch für die Betreuung während des Tages gibt es ein Stipendium. "Hier gibt es natürlich ein gutbürgerliches Umfeld, das hier in der Waldorfschule zu finden ist, das als reich, um meinetwillen auch als Elitäre bezeichnet werden kann, was auch immer die beiden Gentlemen damit meinen, aber wir haben das kleine Land hier, wir haben die einfachen Handwerksfamilien hier, wir haben die Hartz IV-Empfänger in der Stadt.

Syrienflüchtlinge haben wir in der Schulzeit bei uns, ich weiss nicht einmal, was sie wollen!

Auch interessant

Mehr zum Thema