Elite Internate Deutschland Liste

Internationale Elite-Liste für Deutschland

In Deutschland wollen viele Eltern ihre Kinder besser unterstützen. BOARDATE GERMANY?!??

?????????????????????????????? Internat, Elite)

Hallo! Das Fach Elite-Internat ist nichts für Narrensammler und Selbstverteidiger! Man kann mit Äußerungen wie "Salem ist das Elite-Internat par excellence" und so weiter nichts ausrichten. Keine der Institutionen, die in den Massenmedien oder Beratungsportalen als Spitzenschulen oder Elite-Internate genannt werden, verdienen diese Benennung. In Deutschland gibt es kein Schulinternat, in dem die künftigen Spitzen des Bundes gezüchtet werden.

In einem Artikel der Neuen Züricher Zeitungen können Sie lesen, warum dies nicht einmal möglich wäre: "Das Hauptproblem an der Schule ist, dass sie auf einem noch nicht nachgewiesenen Persönlichkeitsbild basiert. Eine überdurchschnittliche Leistung hängt von vielen Einflussfaktoren ab, selbst glänzende Schullaufbahnen sind keine Garantie für Spitzenfitness. Gelungen sind diejenigen Studenten, die auf die Anforderungen und unausgesprochenen Erwartungshaltungen der Lehrer reagieren können.

Ein Schwerpunkt der Elite liegt dagegen darin, eine gegenwärtige Lage zu übersehen, Zustände zu hinterfragen und neue Konstruktionen zu wagen. Einerseits ist es die Fähigkeit, eine gegenwärtige Lage zu übersehen, andererseits ist es eine Kernfähigkeit der Elite. Auch müssen sich Spitzenkräfte in einem verwirrenden, unübersichtlichem und chaotischem Ambiente auszeichnen. Gerade aus diesem Grunde ist es verfehlt, von Elite-Internatsschulen zu verlangen, dass sie dort mehr lernen als sonst.

Olaf Storbeck verfasst im "Handelsblatt" vom 15. August 2011 unter dem Titel: "Der Märchen von der Kaderschmiede": "Viele Mütter und Väter haben den Traum, ihre Söhne und Väter in eine Oberschule zu schick. "Er verweist auf die Untersuchung "The Elite Illusion" von A. Abdulkadiroglu, J. Angrist und P. Pathak. "Obwohl wir mit signifikant effizienteren Klassenkameraden und einem viel anspruchsvolleren Lehrplan lernen", so das Ergebnis dieser Arbeiten, "schneiden die Schülerinnen und Schüler ausländischer Spitzenschulen bei einer großen Anzahl von Standardprüfungen nicht besser ab".

Elite-Schulen hatten leistungsfähigere Hochschulabsolventen, weil sie "die besten Schulabgänger ausgewählt haben - und nicht, weil sie ihnen später mehr beigebracht haben". Das Schloss Salem oder andere der hier erwähnten Internate können die besten Kinder wie z. B. gewisse Top-Institute in England, den USA, Frankreich usw. auswählen.

Die Tatsache, dass gute Schulkinder durch Rabatte ("Stipendien") kuenstlich angezogen werden muessen, ist eine Selbstverständlichkeit. Institutionen wie Salem haben eine ganz andere Aufgabe, die die NZZ wie folgt umschreibt: "Eliten haben ein großes Anliegen, ihre Stellung an ihre Abkömmlinge weiterzugeben. Zahlreiche Angehörige der Elite träumten von der Gründung einer Ahnenreihe.

Auch die eigenen Kinder und Jugendlichen sollen zur Elite gehören. Spitzenschulen erfüllen dieses Erfordernis. Bei der Beschreibung von elitären Schulen anerkennt man die rhetorische Haltung der Selbsteinschätzung von elitären Kreisen. "Für den Personalreferenten Dr. Stefan Fourier ist es daher "völlig eindeutig, dass das Prinzip einer getrennten Eliteausbildung, zum Beispiel in Internaten und Elite-Universitäten, unsinnig ist.

Oft sind es Menschen, die sich von oben nach oben gearbeitet haben, die mehr Elite darstellen als die künstlichen Produkte, die über den Grat einer Schule geschert wurden. "?(Quelle: Dr. Stefan Fourier: "Das Land benötigt neue Eliten", geben Sie es am besten gleich in Google ein).

Auch interessant

Mehr zum Thema