Erörterung Sitzenbleiben

Diskussion Sitzen bleiben

I neu hier im Forum und für morgen müssen wir eine antithetische Diskussion zum Thema Sitzen abschaffen. Nachfolgend ein schöner Artikel in Form einer Diskussion über das Abschaffen des Sitzens, bei dem diese Frage mit Vor- und Nachteilen beantwortet wird. Das Sitzen kann eine psychologische Belastung für die Schüler sein. Da die Studierenden selbst aber dazu neigen, das Thema lockerer zu sehen, stellt sich die Frage, ob das Sitzen seinen Zweck erfüllt. Diskussion: Schuluniformen Hallo, kann jemand etwas über meine Diskussion erfahren und mir genau sagen, was ich verbessern soll?

Sollte sitzen bleiben, wird aufgehoben - Eroerterung - Blackfox

Jedes Jahr müssen mehrere tausend Schülerinnen und Schüler diesen Sitz wieder miterleben. Die meisten Studenten können die Ferien sorgenfrei verbringen, andere schließen das Jahr mit einem Scheiterhaufen ab: Sie sind es nicht wert, in die nächsthöhere Klassenstufe aufgenommen zu werden. Du hast eine ablehnende Bewertung bei einem oder mehreren Probanden erhalten, bei denen die Ansichten über das Sitzen sehr unterschiedlich sind.

Natürlich sind die Pupillen dagegen, und in einem neuen Gesetzt heißt es, dass das Sitzen wirklich aufgehoben ist. Doch macht dieses neue Recht wirklich Sinn? Viele Menschen, insbesondere Lehrkräfte, glauben, dass die Wiederholung einer Unterrichtsstunde die Leistung steigert. Dadurch erhalten die Studenten viel besseres Notenmaterial und du hast nicht mehr so viel Druck wegen der Schulbildung.

Das ist es, was meine Freundinnen und Freundinnen, die sich hinsetzen mussten, erlebt haben. Viele Schülerinnen und Schüler sehen das Setzen als einen nachdenklichen Impuls, jetzt mehr für die Hochschule zu tun. Du lernst mehr, damit du nicht wieder da rumsitzen musst. Die Studenten wissen, dass dies auf jeden Fall die allerletzte Gelegenheit ist. Wenn sie sich setzen lassen, wird das ein Anstoß für sie sein, mehr zu tun.

Das heißt immer, dass man ein Jahr später zur Schulbank muss, dass der Student ein Jahr später die Maturität macht und dass man erst ein Jahr später konkretes Gehalt erwirtschaften kann. Bei den gescheiterten Studiengängen verbessern sich einige Studierende nur von selbst.

Schließlich möchte ich anmerken, dass ich tatsächlich dafür bin, sitzen zu bleiben, denn nach dem neuen Recht müßte ich zwei Dinge auf einmal lernen: das Neue und das Alte, und das wäre kaum durchführbar. Andererseits geht man nicht mehr Jahre verloren und kann die Maturität ganz frühzeitig machen oder zur Arbeit gehen. Meines Erachtens könnte man die schwachen Studenten tatsächlich in gewisse Gruppen einteilen, wo sie das Material langsam erlernen und sich nicht langweilen.

Auch interessant

Mehr zum Thema