Fil Lerntherapie

Fil-Lerntherapie

Lehrtherapie, ggf. zusätzlich zertifiziert durch die Berufsgenossenschaft für Integrative Lerntherapie FiL und die Bundesvereinigung für Legasthenie und Dyskalkulie BVL. Fill-zertifizierte Fortbildung - Kinderpfade Der Start der FiL-Fortbildung erfolgte am Sachsen-Anhalt am Sachsen-Anhalt (16. Juli 2018), ein Eintritt ist noch möglich! Wir sind seit Herbst 2015 vom FiL (Fachverband für Integrationslerntherapie ) als Trainingsanbieter akkreditiert und betreuen die Probanden auf ihrem Weg zur Akkreditierung, um den Ehrentitel "Integrativer Lerntherapeut FiL" zu erhalten.

In einer außerberuflichen Weiterbildung erlernen Sie die beruflichen Fähigkeiten für eine ganzheitliche, integrierte Lerntherapie.

Dabei liegt ein besonderer Fokus auf einer individual angepassten Lerntherapie mit Integrationselementen wie psychotherapeutische Module, pädagogische Elemente und der Auseinandersetzung mit der jeweiligen Wissensstruktur mit den umliegenden Systemzyklen. Das Besondere an der FiL-Weiterbildung ist, dass wir Ihr persönliches Weiterbildungsmodell gefunden haben, das an das bereits Bestehende angepaßt ist, bereits besuchte Seminare/Weiterbildung, praktische Erfahrung und Praktikumsplätze, etc.

Du kannst an der FiL-Weiterbildung für Lese- und Rechenschwäche oder nur für einen der beiden Bereiche teilnehmen. Gern sind wir bereit, Sie in einem persönlichen Gespräch zu informieren und das für Sie optimale Model zu unterbreiten! Im Abschnitt "Struktur" (siehe unten) können Sie mehr über die unterschiedlichen Möglichkeiten der FiL-Zertifizierung nachlesen. Weil die FiL-Fortbildung immer ganz spezifisch mit Ihren Vorkenntnissen verknüpft ist, ist ein individueller Beratungsgespräch am vernünftigsten.

Unser FiL-Fortbildungsprogramm umfasst die BVL-Fortbildung als Grundlage und zusätzliche FiL-Fortbildungsmodule, die Sie zum FiL-Titel anleiten. Die FiL-Zertifizierung ermöglicht es Ihnen, Spezialkenntnisse im Rahmen der Lerntherapie zur Therapie von Lese- und Rechenschwäche mit einem besonderen Fokus auf die Integrationselemente, z.B. aus dem Psychotherapiebereich und den grundlegenden neurophysiologischen Funktionen, aufzubauen. Ca. 3 - 5 Prozent aller Kleinkinder sind von Dyslexie, Rechen- und/oder Wahrnehmungsstörungen durchdrungen.

Der Bedarf an qualifizierter Lerntherapie ist hoch, da die betreffenden Schulkinder und deren Angehörige stark unter den Problemen und vor allem unter dem immer größer werdenden Schuldruck der Schulen ausfallen. Die Lerntherapie ist jedoch ein vielschichtiges Therapieangebot, das fundiertes Spezialwissen aus Wirtschaft und Praktik voraussetzt. Allerdings ist das Weiterbildungsangebot für Lerntherapeutinnen und -therapeuten sehr opak, die Lerntherapie ist (noch) kein geschützter Beruf, so dass es für die Mütter oft nicht klar ist, welche Qualifikationen ein Psychotherapeut, den sie ihrem Kleinkind überlassen, hat.

Mit den Bildungsstandards BVL und FiL wird hier Klarheit hergestellt - sowohl für Therapeutensuchende als auch für Weiterbildungsinteressierte, da beide Weiterbildungsangebote auf klaren Vorgaben basieren. Die Bundesvereinigung für Legasthenie und Rechenschwäche e. V. Die BVL hat in Kooperation mit ihrem Wissenschaftsbeirat einen Bildungsstandard für die Fortbildung von Legasthenikern und Dyskalkulietherapeuten entwickelt, während die FiL einen weiteren Qualitätsstandard erstellt hat.

Die Schulungen führten nach erfolgreicher Absolvierung zu den BVL-Titeln "Legasthenie-Therapeut nach BVL®" bzw. "Legasthenie-Therapeut nach BVL" oder "Integrativer Lerntherapeut FiL". Nach erfolgreicher Prüfung werden Sie auf der BVL- oder FiL-Homepage in die Therapeutenliste aufgenommen - damit können Sie von den Erziehungsberechtigten rasch gefunden werden. In der Fortbildung wird sowohl den Jugendamtsträgern (Kostenträger für die Legasthenie-Therapie) als auch den interessierten Erziehungsberechtigten gezeigt, dass der/die TherapeutIn eine Fortbildung mit ungewöhnlich hohem Ausbildungsstandard absolviert hat und damit neben dem Spezialwissen einen großen zusätzlichen Nutzen in der Außenwahrnehmung mitbringt.

Mit den Trainingskursen bilden viele Heilpraktiker auch ein zweites Standbein, um ihre Kundschaft ausbauen zu können. Mit ihrem für sie harmonischeren Berufsstand als Lerntherapeuten können sie oft neue Pfade gehen. Auch Sie können von dem Nutzen des FiL-Trainings in vielerlei Hinsicht partizipieren. Qualifiziere dich mit dem FiL-Titel auf dem höchsten Level der Lerntherapie.

Gern besprechen wir mit Ihnen, ob BVL- oder FiL-Fortbildung die richtige Option für Sie ist. Oder, wie viele unserer anderen Teilnehmenden, Sie können an beiden Fortbildungen teilnehmen - für die beste Therapeutenqualifikation! Für die FiL-Zertifizierung gibt es unterschiedliche Ausprägungen. Das Besondere an der FiL-Weiterbildung ist, dass wir Ihr persönliches Weiterbildungsmodell gefunden haben, das an das bereits Bestehende angepaßt ist, bereits besuchte Seminare/Weiterbildung, praktische Erfahrung und Praktikumsplätze, etc.

Du kannst an der FiL-Fortbildung für Lese- und Rechenschwäche oder nur für einen der beiden Bereiche teilnehmen. Gern sind wir bereit, Sie in einem persönlichen Gespräch zu informieren und das für Sie optimale Model zu unterbreiten! Wie das FiL-Training strukturiert ist, zeigt Ihnen diese Übersicht: Struktur des FiL-Trainings. Die komplette Fortbildung absolvieren Sie in unserem Hause.

Eine ausführliche Überblicksübersicht findet sich hier. Gern unterbreiten wir Ihnen ein persönliches Leistungsangebot, in dem wir auch andere bereits absolvierte Veranstaltungen einbeziehen können. Auf Ihrem persönlichen Weg zur FiL-Zertifizierung. Du hast bereits an Seminaren oder Fortbildungen im Rahmen der Lerntherapie teilgenommen oder mit Kindern/Jugendlichen gearbeitet. Die " Erstberatung " können Sie bei FiL gleich online durchführen, wo Sie sich darüber informieren können, welche Trainingsinhalte für die FiL-Zertifizierung noch ausstehen.

Alternativ können wir dieses Gesamtkonzept für Sie ausarbeiten und nach Vorlage Ihrer Dokumente (Trainingszertifikate, etc.) berechnen, was Sie noch tun müssen, um die FiL-Zertifizierung zu erwirken. Auf dieser Seite findest du unser Programm für die FiL-Weiterbildung. In Teilzeit kann die Weiterbildung abgeschlossen werden, die Schulung und Betreuung findet am Wochenende und zum Teil in den bayerischen Ferien statt.

Eine Übersicht über die Struktur findest du hier. Nach eineinhalb bis zweieinhalb Jahren kann die FiL-Fortbildung durchlaufen werden. Abhängig von den einzelnen bereits absolvierten Trainingskursen werden die Trainingsinhalte reduziert. Auf Wunsch erarbeiten wir Ihnen gern Ihr individuelles Vorbild. Gern besprechen wir den exakten Vorgehensweisen mit Ihnen persönlich. Eine enge Verzahnung von Theorie und enormem Praxiswissen, das sich aus der alltäglichen Tätigkeit in der angeschlossenen lernenden Therapiepraxis ständig weiter entwickelt und von dem Sie als Beteiligter profitiert, zeichnet unsere Weiterbildungsangebote aus.

Weitere Infos findest du hier auch die Fortbildungsordnung des FiL. Haben Sie bereits eine BVL-Weiterbildung (in unserem Unternehmen oder bei einem anderen BVL-Anbieter) abgeschlossen, können Sie auf dieser Basis die Bausteine, die Sie zur FiL-Zertifizierung anleiten. Im Rahmen einer Beratung vergleichen wir die bereits absolvierten Bausteine und untersuchen, was berücksichtigt wird und welche Seminartermine, Supervision etc. für die FiL-Zertifizierung noch erforderlich sind.

Anschließend stellen wir für Sie einen Kursablauf zusammen, der ganz speziell auf Ihre vorherige Fortbildung zugeschnitten ist. Gern informieren wir Sie. Das Curriculum für die FiL-Fortbildung findest du hier. In der Regel sind acht bis 13 zusätzliche Schulungstage und 10 Unterrichtsstunden sowie die Bearbeitung eines Trainingsfalles inklusive Kursdokumentation (20 h Lerntherapie) erforderlich.

Auf dieser Seite findest du die Preisstruktur der FiL-Fortbildung. Die FiL-Zertifizierung muss immer die erforderliche Gesamtzahl der Stunden und Gewichtungen erreichen. Vertiefung vor allem integrativer Aspekte, die in die Lerntherapie eingehen und Ihr Spezialwissen vervollständigen und aufwerten. Anschließend werden alle erforderlichen Dokumente wie z. B. tabellarischer Curriculum Vitae, Zeugniskopien, Weiterbildungsnachweise in verwandten Fachgebieten, kurze Beschreibung der Weiterbildungsmotivation, kurze Beschreibung der laufenden Tätigkeiten vorgelegt.

Der Antragsteller muss ein vertieftes literarisches Studium mit detaillierten Referenzen (Pädagogik, Psyche, wissenschaftliche Arbeitsgrundlagen, allgemeine Grundlagen), ggf. Vertiefungsmodule in e-learning Seminaren mit Vorträgen und einen Supervisor (Fachmoderator) zu den Themenbereichen der Grundkenntnisse sowie ergänzende Betreuungsstunden während des Praxisteiles (individuelle Betreuungsstunden) vorweisen. Die BVL stellt eine Aufstellung der Vorkenntnisse für die Teilnahme an der Fortbildung zur Verfügung, die im Voraus oder während des Theorieteils auf der Grundlage eines unabhängigen literarischen Studiums erworben werden müssen.

Grundlage für das Therapiekonzept, das wir in unseren Schulungen unterrichten, sind wissenschaftliche Erkenntnisse und Forschungsergebnisse, relevante Handlungsempfehlungen wie die S3-Richtlinien, evaluierte Therapiekonzepte und Finanzierungskomponenten sowie mehr als zehn Jahre Therapieerfahrung. Die Förderung von Ressourcen und Belastbarkeit und psychotherapeutischen Elementen halten wir für unerlässlich, sie sind das unterstützende Glied der Lerntherapie. Dabei werden im Zuge der Fortbildung wichtige Therapiemöglichkeiten diskutiert und materielle Tipps erteilt.

Einen weiteren wichtigen Bestandteil einer umfassenden, integrativen Lerntherapie bildet die Betrachtung grundlegender neuropsychologischer Funktionen wie z. B. Beachtung, Erinnerung, Wahrnehmung, Sprach- und Logikdenken/Aktionsplanung. Daher halten wir die therapeutischen Aspekte in diesen Gebieten für unverzichtbar, weshalb die therapeutischen Instrumente in unsere Fortbildung einbezogen werden. Bei individuellen, integrativen Behandlungskonzepten. In unserer Kanzlei steht man für eine ganzheitliche Behandlung, die jedem einzelnen Individuum zugute kommt - und das ist es, was wir in unseren Fort- und Weiterbildungskursen unterrichten.

Die Prinzipien der Lerntherapie der FIL, die auch unsere Fortbildung leiten, findest du hier: Wofür steht die Lerntherapie? Interkulturelle Lerntherapie ist eine Methode zur Beherrschung von Lernschwierigkeiten wie Dyslexie ( "LRS") und/oder Rechenschwäche sowie aller anderen damit verbundenen mentalen Erkrankungen der Gefühle oder des Benehmens.

Die integrative Lerntherapie kombiniert naturwissenschaftliche Ergebnisse aus den Bereichen Erziehungswissenschaft, Physik, Psychologie, Humanmedizin und der Didaktik der deutschen und mathematischen Sprache. Mit dem Erlernen von therapeutischen Maßnahmen sollen Lernschwierigkeiten behandelt, die psychische Verfassung wiederhergestellt, das Teilnahmerisiko verringert und das umliegende Gesundheitssystem (Eltern, Lehrkräfte usw.) in die Entstehung von positiven Lernerlebnissen der Kleinkinder einbezogen werden, die von einem Diagnose- und Behandlungsplan begleitet werden, und ihre Handlungsfähigkeit in Bezug auf die Erkrankung wiederhergestellt werden.

In therapeutischer Begleitung entdecken die Kleinen einen neuen Umgang mit schriftlicher Sprache und/oder mathematischer Sprache. Die Lerntherapie ist immer eine Selbsthilfehilfe! Die Lerntherapie besteht aus einer Reihe von Elementen: Lerntherapie kann vielfältig sein, kombiniert aber immer die psychotherapeutischen und didaktischen Massnahmen und Verfahren. Dabei werden die lernenden therapeutischen Massnahmen und die persönliche Weiterentwicklung des Kleinkindes und des gesellschaftlichen Umfelds erfasst und bewertet, um die therapeutischen Massnahmen laufend zu adaptieren.

Lehrkräfte und Erziehungsberechtigte werden als Teilnehmer in den Prozess der Lerntherapie miteinbezogen. Die Unterstützung der Lerntherapie kann auch eine intensive Kooperation mit Medizinern und anderen Heilpraktikern beinhalten, um festzustellen, wie dem Kleinkind am besten zu helfen ist. Mit dem Erreichen der festgelegten Lernziele ist die Integrationstherapie beendet, die Schüler können wieder am Schulunterricht teilnehmen und die Eigenverantwortung für ihr eigenes Lernverhalten einnehmen.

Der FiL Weiterbildungsbereich gliedert sich in einen Theorie- und einen Praxisteil, je in zwei Ausbildungsstufen. Der erste Schritt umfasst alle Voraussetzungen und Inhalte der BVL-zertifizierten Fortbildung, der zweite Schritt umfasst die FiL-Zusatzmodule (Theorieteil 2 und Praxisteil 2). Ist nur ein teilweiser FiL-Abschluss in der Legasthenie- oder Dyskalkulietherapie erwünscht, werden die erforderlichen Arbeitsstunden reduziert.

Gern informieren wir Sie über das Studium der Literatur. Nach dem theoretischen Teil 1 folgt im Januar eine geschriebene Vorprüfung, bei deren bestandener Beteiligung die Aufnahme in den Praxisteil 1 der Fortbildung mitwirkt. In der Theorie Teil 1 (BVL-Seminare) werden Grundlagen entwickelt, Theorie Teil 2 (FiL-Seminare) vervollständigt und vertieft Ihr Spezialwissen, insbesondere mit vielen Integrationselementen und praxisnahen Therapiewerkzeugen, wie z.B. vertieftem Wissen zur Bewältigung von Aufmerksamkeitsproblemen, Lernstrategien, pädagogischen Ansätzen, etc.

Sämtliche Veranstaltungen, die Sie in unserem Weiterbildungsprogramm vorfinden, sind Teil der BVL- und FiL-Weiterbildungskurse! Schauen Sie sich an, welche interessanten Inhalte Teil Ihres FiL-Trainings sind. Das genaue Vorgehen und die Daten des Theorieteils findest du hier. Die Praxis der Fortbildung wird durch die begleitende Berufstätigkeit begleitet.

Kern des Praxisteils ist die Bearbeitung der ersten eigenen Trainingsfälle, in denen das Gelernte implementiert und die Therapie konsequent konzipiert wird. Abschlußarbeit zur FiL-Zertifizierung: Sie verfassen Ihre Abschlußarbeit zu einem bestimmten Themenbereich (12 Seiten). Abschlusskolloquium zur FiL-Zertifizierung: Nach Fertigstellung aller Therapiefälle und Einreichung Ihrer Fortschrittsdokumentation sowie der FiL-Schlussarbeit werden Sie zum FiL-Schlusskolloquium einberufen. An diesem Kolloquium wird auch ein Repräsentant des FiL teilnehmen.

Sie können die Stundenzahl in den entsprechenden Fortbildungsmodalitäten hier finden: Ist nur ein teilweiser FiL-Abschluss in der Legasthenie- oder Dyskalkulietherapie erwünscht, werden die erforderlichen Arbeitsstunden reduziert. Genaue Angaben zu Umfang und Durchführung der Fortbildung findest du hier. Das Registrierungsformular findest du hier. In allen Belangen stehen wir Ihnen mit Rat und Tat zur Seite. Gern stehen wir Ihnen in allen Belangen rund um Ihre Weiterbildungen zur Verfügung.

Das Antragsformular und das Informationsblatt für die BVL-Weiterbildung, das die Basis für die FiL-Zertifizierung ist, stehen Ihnen hier zur Einweisung zur Verfügung. Die Kostenstruktur der FiL-zertifizierten Weiterbildungskurse zur Preisorientierung findest du hier. Bucht man nur einen Teil der Fortbildung (nur Dyslexie oder nur Dyskalkulie), werden die Gebühren dementsprechend reduziert.

Auch interessant

Mehr zum Thema