Freiwilliges Wiederholen einer Klasse Grundschule

Volontäres Wiederholen einer Grundschulklasse

zusammen mit den anderen Lehrern, die in der Klasse unterrichten. Schwierige Entscheidungsfindung - Wiederholung der dritten Klasse auf freiwilliger Basis? Forum-Archiv

Guten Tag zur Begrüßung, wir stehen vor der schwierigen Fragestellung, ob unsere Tocher die dritte Grundschule wiederholen soll. Meiner Tocher ist heutzutage 9 Jahre alt, also begann sie vor 6 Jahren im Alter von gerade mal über mit der Schule. Klasse wurde sie mit einer Zwei in Mathe und einer Zwei in Deutschland bewertet.

Aber seit der dritten Klasse ist es abwärts. Jedoch, befürchte Ich habe festgestellt, dass das Diplom der dritten Klasse in der Hauptfächern ist eine Klasse schlimmer jeder. Entscheidend ist für unsere Überlegung, das Kleinkind das "Dritte" wiederholen zu laßen, sind im Wesentlichen die Lücken, die es unangefochten hat. Der 1 x 1 passt immer noch nicht, obwohl wir seit Ende der 2. Klasse zumindest drei Schulhefte und X-Übungsprogramme durch haben.

Sie hat am Freitag 1,5 Std. individuellen Deutschunterricht unter Grundschulpädagogin, den wir unserem Kleinkind für 4 Monate zusätzlich unter für gemietet haben. Ich gebe vor den Kurstests noch 2 - 3 mal eine halbstündige zusätzliches ein und übe das jeweilige Thema. Häufig bemerke ich dann, dass auf späten nachmittags schlichtweg die "Luft raus ist".

Und dann macht keine Bewegung mehr Spaß und das Baby will einmal etwas Frischluft schnappen und sich mit seinen Freundinnen verabreden. Insgesamt habe ich die Gefühl, dass unsere Tocher nur mehr Zeit bräuchte. Auch möchten wir nicht, dass unser Kinder selbst durch die Grundschule quält und die nachmittäglichen Veranstaltungen nahezu ausschließlich mit Heimaufgaben, Überarbeitung und Erlernen von gefüllt beschäftigt sind.

Daß sie in der Waldorfschule wenig kooperiert und so gut wie nichts macht, sagt mir für bereits dafür, daß sie noch nicht die nötige Durchhaltekraft hat. Sicherlich sagt sie, dass unsere Tocher in allen Fächer könnte durchaus eine Spur besser sein, wenn sie besser zusehen und mehr würde zusammenarbeiten. Doch wie man das Baby dazu bringen kann, es zu tun, weiß sie wahrscheinlich auch nicht.

Jetzt taucht die Fragestellung auf, ob es dem Kleinkind nützen würde, dieses verpfuschte Jahr ( "mit einem Lehrer, den sie nicht mag") in einer neuen Klasse wieder in Angriff zu nehmen. Auf der einen Seite kann ich mir gut einbilden, dass mit ein paar Erfolgen die Lust und der Spaß am Erlernen wiederkehren werden. Auf der anderen Seite ist sie sehr engagiert in ihrer Klasse und hat dort viele Freundinnen, die bereits mit ihr in den Vorschulkindergarten sind.

Sicherlich ist es ihr auch unangenehm, die Lackierung eines "Misserfolgs" zu machen, wenn sie es auf freiwilliger Basis durchführt. Möglicherweise hat der eine oder andere bereits Erfahrungen mit der âfreiwilligenâ Wiederholung gemacht. Schwierige Entscheidungsfindung - Wiederholung der dritten Klasse auf freiwilliger Basis? Und wie wäre, wenn Sie zuerst den Stress abbauen und das Baby lässt atmet?

Wie Sie Ihr Baby beschreiben, betrachte ich es als möglich, dass durch eine Repetition der dritten Klasse überhaupt nichts ändert. I würde ein anderer Zugang wählen: I würde für Die Ferien haben viel Spaß und Spielplan in und in sie integriert *spielerische* und * völlig druckfreie * Übungen wie Einkaufszettel zu schreiben, Gedächtnis Spaà Papa zu lesen, zu verändern berechnen etc.

Außerdem amtliche Übungen des 1 x 1 - mit einer zeitlichen Begrenzung der Eizeit. Dazu würde Ich denke ganz flink an darüber was für ein Freizeitbeschäftigung das das Kleinkind anfangen oder entwickeln könnte, wo die Art der Übung, Enttäuschung, Toleranz und Durchhaltevermögen erlangt oder entwickelt werden könnten. Schwierige Entscheidungsfindung - Wiederholung der dritten Klasse auf freiwilliger Basis? Falls Ihr Kleinkind noch drei Jahre in den Fächern Englisch und Mathematik ist, gibt es meiner Meinung nach keinen Anlass, den Kurs unter überhaupt zu wiederholen.

Doch um ehrlich zu sein, sagt der Lehrer hier unter würde bereits etwas, wenn sich ein Kleinkind innerhalb eines Kalenderjahres von 2 auf 3 und dann gleich auf 4 verliert. Wer jetzt nicht lernt, wird nicht durch die Wiederholung eines Schuljahrs anregen! I würde denkt, dass es nach hinten losgeht: Jetzt übe Ich mache schon so viel zu Haus (denn wie du es beschreibst, machst du schon viel! Nachhilfe usw.) und es hat nichts mehr mit genützt!

Schwierige Entscheidungsfindung - 3rd Class Wiederholung willentlich? Scheiße, ich habe gerade eine lange Rückmeldung an dich gelöscht. Was das Einmal-Leben betrifft, könnte ich dir heute Nacht zwei tatsächlich sehr effektive Verfahren vorschreiben. Andernfalls kann ich nur mitmachen: Entlaste den Finger! Zwei Lernstunden im Primarschulalter, da würde jedes einzelne Individuum schließt.

Schwierige Entscheidungsfindung - Wiederholung der dritten Klasse auf freiwilliger Basis? Was für unsinnige Vorstellungen von einigen Erziehungsberechtigten hervorbringen, weil die dritte Klasse für sie nicht gut genug ist....... Schwierige Entscheidungsfindung - Wiederholung der dritten Klasse auf freiwilliger Basis? Sie haben genug über sich selbst und die Vor- und Nachteile einer Wiederholung von überlegt nachgedacht. Auf Anraten von Lehrern höre ich mir würde an.

Wer der Ansicht des Klassenlehrers nicht genügend vertraut, dem gibt es sicherlich auch Fächerlehrer, die sein eigenes Produkt wiederfinden. Bei korrekter Lektüre Ihres Postings gehen Sie davon aus, dass die drei auf Hauptfächern jetzt mehr wie Vieren sind (für alle Frauen, die bereits hier wieder austeilen....).

Ich habe meine eigenen Erfahrungswerte nicht erlebt, aber ich habe einige Schüler aus dem Unterricht meiner Schülerinnen und Schüler kennengelernt, die sich auf freiwilliger Basis wiederholten. Ganz zu schweigen von den Erfolgsgeschichten, die ihrerseits eine motivierende Wirkung haben. Natürlich ist es für Die meisten von ihnen haben Mitleid, die vertrauenswürdige Klasse geht zu müssen, aber meist findet man trotzdem schnelle neue Bekannte wie die neue Klasse.

I wünsche Sie eine gute Entscheidung" Schwierige Entscheidungssituation - 3rd Class freiwillige Wiederholung? Bedenken Sie, dass die Kleinen ERST mit 16 Jahren verstehen, dass sie nicht für die Erziehungsberechtigten erlernen, sondern selbst. Auch meine Tocher wird die gleiche Aussage haben wie du, aber ich weiß zum Beispiel zu 100%, dass du eine Klassenreplay noch mehr treffen wirst zurück würde würde

Da gab es noch viele andere Sachen und deshalb haben wir sie getestet, sie hat ADD, wir haben sie auch auf Pädaudiologen präsentiert, ihre Sichtweise ist völlig anders als die eines "normalen" Kindes. Es regt mich nicht mehr auf, ich akzeptiere mein Baby nur so.

Dort ist es schlicht älter und ausgereifter und lernt auch anders als jetzt. Aber nicht unter großem Stress, denn das geht nach hinten ab. Dort sind die Kleinen völlig überfordert. Schwierige Entscheidungsfindung - Wiederholung der dritten Klasse auf freiwilliger Basis? Hallo, ich habe noch nicht alle Fragen beantwortet, also wünsche ich mir, dass ich nichts nachhole.

So habe ich würde jetzt auch mal die Tiere nicht schüchtern gemacht. Man kann (!) das Kleinkind noch in den ersten Lebensmonaten zurückstufen belassen, wenn es nicht läuft tut und zweitens kann man noch die 4. Klasse wiederholen, wenn es läuft komplett erblindet. Schwierige Entscheidungsfindung - Wiederholung der dritten Klasse auf freiwilliger Basis?

Eure Tocher ist noch zu klein. Das Wesentliche sitzt nicht. Sollen sie es wiederholen. Klasse 4 kann hier bei uns nicht wiederholt werden. Es ist nur eine schlimme Darbietung. I würde a) wiederholen. C ) Installieren Sie täglich kleine Wiederholungen. Vielleicht lässt du dich auf Rechenschwäche untersuchen. Verfügt Ihr Kleinkind über ein Freizeitbeschäftigung, aus der es Kräfte schöpfen kann?

Diese würde werde ich in Angriff nehmen. Schwierige Entscheidungsfindung - Wiederholung der dritten Klasse auf freiwilliger Basis? Einen schönen Morgen zusammen, vielen Dank an für die vielen Beiträge und deine Gedanken. Heute werde ich einen Gesprächstermin mit der Lehrerin vereinbaren, um alle meine "Für" und "Wider" mit ihr zu vereinbaren. Wir sind keinesfalls der Ansicht, dass das Baby nur 1s und 2s haben darf.

Auch wollen wir unser Baby täglich nicht 2 Std. oder mehr mit Haus- und Schulaufgaben. täglich Was aber, wenn es für die Hausaufgabe eben nicht nur 30 â" 40 Gehminuten benötigt (normale Gehaltsdauer je nach Lehrer), sondern verdoppelt? Gerade weil wir diesen Streß und diesen Zwang abbauen wollen, halten wir die Möglichkeit, die Klasse zu wiederholen, für eine gute Lösung.

Schwierige Entscheidungsfindung - Wiederholung der dritten Klasse auf freiwilliger Basis? Offensichtlich ist es oft so: Junge Leute beginnen die Schule, am Anfang ist es in Ordnung, aber ab der dritten Klasse ist es nur noch ein Streit und ein Krämpfe. Natürlich hat nicht jeder die Möglichkeit, wenn das Baby die Schule beginnt und jedes Baby ist anders.

Mit einem Jahr älter sind sie aber schlicht selbständiger und werden viel einfacher. Du solltest sie jetzt besser wiederholen lassen, anstatt dich zu deinen Abschlussprüfungen zu schleppen. Schwierige Entscheidungsfindung - Wiederholung der dritten Klasse auf freiwilliger Basis? Angebot: Sicherlich sagt es, dass unsere Tocher in allem Fächer gut eine Notiz könnte besser sein, wenn sie besser schauen und mehr würde zusammenarbeiten.

"Dann sollte der Lehrer dafür sicherstellen, dass das Kleinkind besser auf sich selbst achten und mitwirken kann, z.B. durch einen anderen Sitz oder andere Sitzgruppen. Schwierige Entscheidungsfindung - Wiederholung der dritten Klasse auf freiwilliger Basis? Nochmals Hallo, vielen Dank an für für die konstruktiven Beiträge und Anregungen. Auf der anderen Seite kann ich nicht fassen, dass mein Baby nichts bemerkt (es ist nicht taub!).

"Es gibt ähnliche Schwierigkeiten mit einigen anderen Schülern in der Klasse. Im ersten und zweiten Schuljahr hatten wir die Glück, um so jemanden zu haben. Jetzt haben wir eine Frau, die glücklich ist, wenn ein Baby still ist und unauffällig ist. Mein Töchterchen setzt sich jetzt an einen einzigen Tisch. Bei der Umsetzung hatte ich darum gefragt, weil sie zuvor neben einer zu kommunikativen Mädchen gesät worden war.

Unglücklicherweise ist es so, dass unser heutiger Lehrer es nicht als seine Pflicht ansieht, das Potenzial der Einzelkinder so gut wie möglich zu fördern. Und wenn es einem Jungen nichts ausmacht, ist alles in Ordnung. Oh ja, denn man fragte: selbstverständlich hat die Kinderhobbys. Nur ein ganz normaler Junge. Und ganz deutlich will natürlich es nicht auf freiwilliger Basis wiederholen ?wer will das mit kaum 9 Jahren?

Zuerst Priorität für sind sie ihre Freundinnen und ihr gesellschaftlicher Rang in der Gruppen. Zuerst Priorität für ihre Erziehungsberechtigten sind ihre nächsten 7 â" 10 Jahre, in denen es weder überfordert zu sein, noch sich zu langweilig ist und die, ihrem Talent entsprechend, die bestmöglichen Perspektiven haben für Inhalt 40 Jahre Arbeitsleben zu sein.

Schwierige Entscheidungsfindung - Wiederholung der dritten Klasse auf freiwilliger Basis? Schwierige Entscheidungsfindung - Wiederholung der dritten Klasse auf freiwilliger Basis? In Pamo und würde ergänzend bin ich mit dem Buch über Lehrprofile http://www.amazon.de/Mit-Auge-Ohr-Hand-Gehirnorganisationsprofile/dp/3932098153/ref=sr_1_1? ie=UTF8&qid=1372686524&sr=8-1&keywords=eye+ear+hand+fu%C3%9F ergänzend Die ganze Krippe erstellt die Fahrpläne und die über jeder von berücksichtigen, es kann gut sein, dass Ihr Kind/Ihre Kinder ganz anders einlernen, als Sie denken.

Schwierige Entscheidungsfindung - Wiederholung der dritten Klasse auf freiwilliger Basis? Hallo, ich könnte mir auch ausmalen, dass dein Baby enttäuscht ist von wäre, wenn es dir sagt, dass du in der dritten Klasse wiederholst. müsste. Könnte das der Hauptgrund sein? Mir gefiel meine Grundschullehrerin überhauptnicht und ich habe ihr nichts getan, was bedeutete, dass ich in der dritten Klasse war.

Beim Wiederholen war mir der Kursleiter gut erzogen, denn es hätte kann jetzt durchaus sein, dass ich es auch die beiden Male nicht einpacke. Klasse Hauptschule habe ich endlich einen tollen Pädagogen bekommen und es wurde aufwärts. Dann kam die Tatsache hinzu, dass ich zu einem bestimmten Zeitpunkt verstand, dass ich für lernte und nicht für den Erzieher oder meine Vorfahren.

Das muss nicht von der fünften Klasse bis zur High School sein. Nehmen Sie den Blutdruck ab und lassen Sie Ihre Kinder atmen. Mein Töchterchen ist jetzt in der dritten Klasse. Natürlich Ich habe Bauchschmerzen, weil ich weiß, dass die erste und zweite Klasse auf Verhältnis ein Gang zur dritten Klasse war, aber selbst wenn meine Tocher untergeht, dann ist es so und ich kann nur mitmachen.

Heute habe ich meiner Tocher eine eigene Aufnahme der kleinen Dichter und Denker über Amazon. Es ist mir nicht klar, ob das klappt, aber sie hatte eine erstklassige Stimmlippe und sie hat das ABC beim Spielen damit erlernt, warum sollte das jetzt nicht auch mit dem 1 x 1 funktionieren?

Das kann meine Tocher, aber sie ist nur ein wenig nachsichtig. Existiert übrigens auch für Englisch. Schwierige Entscheidungsfindung - 3rd class repeat voluntarily? meine Tocher wiederhole jetzt nach den Feiertagen die 4th class (wir haben 6 Jahre Grundschule). Auf Anregung der Klassenlehrerin wiederholte sie auf freiwilliger Basis. Meine Tocher wartet auf die neue Klasse, die ebenfalls viel kleiner sein wird und ich glaube, sie wird viel von dem Jahr mitbringen!

Schwierige Entscheidungsfindung - Wiederholung der dritten Klasse auf freiwilliger Basis? Hallo, also hat meine Tocher heute auch einen Mathetest mit nach Haus genommen, also habe ich wirklich darüber nachgedacht, ihr einen Nachhilfeunterricht zu erteilen. Nein, also mit allen 3ern und einer 4 oder so, würde Ich lass mein Baby nicht wiederholen.

Schwierige Entscheidungsfindung - Wiederholung der dritten Klasse auf freiwilliger Basis? Es steht in der Hauptfächer und nun wird angenommen, dass es sich noch um eine Notiz verschlimmert hat - also beide Hauptfächer. Das ist für eine Grundschule schon wirklich schlecht und würde auf eine Haupttschulempfehlung auslaufen. Es gibt niemanden, der nach mehreren Fünfen in die Grundschule eintritt und das auch ganz nachlässig findet.

Schwierige Entscheidungsfindung - 3rd class repeat voluntarily? auch nicht alle lesen, sondern sie in die 4th class bringen, wenn nötig, lassen Sie sie das noch einmal wiederholen. Schwierige Entscheidungsfindung - Wiederholung der dritten Klasse auf freiwilliger Basis? Klasse kann nicht (freiwillig) wiederholt werden. Schwierige Entscheidungsfindung - Wiederholung der dritten Klasse auf freiwilliger Basis?

Notieren Sie sich die Zeit, die Ihr Baby speziell unter für für das HS benötigt. Das andere ist die Geschwindigkeit, wenn ich das richtig gelesen habe, sonst nehmen sie würde keine Arbeit von der Uni mit. Dabei ist es unbedingt unnütz hier ein Kinder mit 2 Std. auf quälen zusätzlich zu den Übungen. Ganz unkompliziert unter überlesen!

Schwierige Entscheidungsfindung - 3rd Class Repeat auf freiwilliger Basis? Dort gibt es auch Länder, wo auch standardmässig so ist (ich weiß es jetzt nicht - Schweden, Dänemark...?), deine werden im Fall einer Repetition oder so nicht "zu alt" sein!

Außerdem natürlich die Einschätzung des Klassenlehrers. Schwierige Entscheidungsfindung - Wiederholung der dritten Klasse auf freiwilliger Basis? Gerade hierin besteht das eigentliche Problemfeld, einige Lehrkräfte kümmern sich bedauerlicherweise nicht darum, warum das Kleinkind untergeht. Dann kommen solche Bemerkungen wie "das Kleinkind könnte besser sein", aber dass es vielleicht auch an der Lehrerin ist, dass sie nicht loslassen wollen.

Das, was ich bereits auf für hatte, hat mit unseren diskutiert. Obgleich ich auch ein Zertifikat hatte, dass mein Baby in der ersten Startreihe Platz nehmen sollte, obwohl das ergonomische Gerät mit dem Lehrer sprach, etc..... mit meinem Baby, das jetzt an einem Sammeltisch steht und keinen Direktsicht mehr auf die Wandtafel hat, einen Bankennachbarn hat und nichts mehr von der Waldorfschule zurück kommt.

Schwierige Entscheidungsfindung - Wiederholung der dritten Klasse auf freiwilliger Basis? Eine freiwillige Wiederholung ist in NRW so leicht nicht möglich. Weshalb sollte ein Kleinkind mit durchschnittlich drei Stehen eine Klasse wiederholen? Natürlich wünscht Jeder weiß, dass die eigenen Schüler mit gutem Abschluss die Schule besuchen. Eine Schülerin oder eine Schülerin kann auf Wunsch der Erziehungsberechtigten während des Schuljahrs von der Klasse III in die Schuleintrittsphase, von der Klasse 4 in die Klasse III umziehen. zurücktreten, wenn sie oder er in der vorherigen Klasse nicht mehr in der Lage ist, in der vorherigen Klasse zu arbeiten.

Schwierige Entscheidungsfindung - Wiederholung der dritten Klasse auf freiwilliger Basis? Wie viele Schüler sind in der Klasse? Dabei ist es natürlich bereits massiv für der Lehrer, wenn z.B. 25-30 Schulkinder in der Klasse sind und sicher mehr als 1 Elternpaar spezielle Wünsche haben, welche Sitzplatzbestellung, Lautstärke usw. angeht. I würde überhaupt nicht ihre Stellungnahme zur Wiederholung von berücksichtigen, also hast du die Wahl auf ihre Hände gelegt - und sie kann es nicht!

Vertrauen Sie wirklich den Lehrkräften, die nichts anderes tun, und lehren Sie eine große Vielfalt von Kindern. Was nützen sie, wenn sie Ihr Baby wiederholen lässt? Vielleicht ist es gut, wenn deine Tocher neue Lehrkräfte hat. Sie kann ihre alte Schulkameraden am Nachmittag noch aufsuchen. Besser, du wiederholst es jetzt, als eine High School Empfehlung mit guten Ergebnissen zu erhalten, richtig?

Außerdem sind 2 Stunden HA in dieser Klasse EINE zu viel. Schwierige Entscheidungsfindung - Wiederholung der dritten Klasse auf freiwilliger Basis? Lass deine Tocher wie gewohnt weitermachen. Im vierten Grad wird das meiste davon einfach noch weiter ausgebaut. Lass sie in der Klassengemeinde, die sie gut kannte. Daß wir unsere Tocher eine Klasse wiederholen ließen, haben wir schließlich mehr bedauert, denn sie fand nie Anerkennung in der neuen Klasse, wie in ihrer vorherigen Klasse.

Unser Klassenlehrer gehört auch zu denen, die nichts mehr wirklich beherrschen. Das ist die Haltung, die wir seit der dritten Klasse haben. In diesem Fall kommt der Spafaktor zurück und Ihr Baby ist auch ganz und gar dabei.

Mehr zum Thema