Gruppenarbeit Unterricht

Kleingruppenunterricht

Die Schüler arbeiten in Gruppen für einen bestimmten Zeitraum an Aufgaben, die vom Lehrer entsprechend dem Thema der Lektion gestaltet wurden. Die Gruppenarbeit ist eine Form der Sozialarbeit, die, wenn sie sinnvoll eingesetzt wird, Folgendes umfasst Gruppenarbeit: Bildungsserver Wie sieht der Gruppenkurs aus? Die Formulierung des Begriffs ist ganz anders. Die Grundidee, die allen Deutungen gemeinsam ist, ist jedoch, dass dies eine ist, in der die Gruppe in mehrere funktionsfähige Arbeitsgruppen aufgeteilt ist. Sie bearbeiten von der Lehrerin vorgegebene oder selbst erarbeitete Inhalte und stellen die Ergebnisse ihrer Arbeit in Präsentationen der ganzen Gruppe zur Verfügung.

Hier können Sie Lots mit der Gruppenzahl zeichnen oder Sie können mit einem Brettspiel spielen, bei dem jeder Student eine Spielkarte aushändigt. Die Teilnehmer mit gleichen Eigenschaften (z.B. Geburtstagszeit, Lieblingsfarbe,....) können in einer Gruppenarbeit mitarbeiten. Deiner Phantasie und der deiner Studenten sind keine Grenzen gesetzt. Für jeden ist etwas dabei.

Mehrere Waldorfschulen, die seit mehreren Jahren den größten Teil ihres Lehrbetriebes in kleinen Arbeitsgruppen durchführen, schlagen eine Gruppenkomposition vor, die diesem Umstand Rechnung trägt. Das Eingehen auf die Wünsche der Schülerinnen und Schüler ist in der Praxis in der Praxis in der Regel ein Garant für erfolgreiches Arbeiten, aber die Schule ist nicht in der Lage, in einem Team zu arbeiten. Abhängig davon, was in Arbeitsgruppen verarbeitet werden soll, kann eine Konzernstruktur für einen Arbeitstag oder für einen oder mehrere Wochen definiert werden.

Ist jedoch die ganze Lehrkultur einer Waldorfschule auf die Kleingruppenarbeit fokussiert, existieren einmal zusammengesetzte Lerngruppen über ein oder mehrere Jahre. Dort gibt es das grösste Potenzial für Kinder, Jugendliche, Eltern und Lehrer, in einer langfristigen, gesellschaftlich tragfähigen und handhabbaren Aufstellung für den Lernfortschritt der Kinder zu sein. Idealerweise ist ein Zimmer, in dem jede Klasse ihren eigenen, eindeutig definierten Arbeitsraum hat, im besten Fall hat jeder Student während der gesamten Dauer der Grundschule einen eigenen Arbeitsort.

Alle für die Erledigung der Arbeiten benötigten Unterlagen sollten im Zimmer für jede Personengruppe uneingeschränkt verfügbar sein. Der für die Gruppenarbeit charakteristische ausgeprägte Grad an Selbstaktivität erfordert ein klar definiertes Regelwerk, um zum einen einen einen bestmöglichen Unterrichtsablauf zu gewährleisten und zum anderen das gesamte Potenzial der Form der Arbeit wirksam zu nutzen.

Die Gruppenarbeit dauert. Kann nicht im 45-minütigen Takt realisiert werden. Es macht Sinn, den Unterricht zu blockieren, um ihn zu verdoppeln, was noch praktischer ist, wenn man in einer fachübergreifenden Weise unterricht.

Auch interessant

Mehr zum Thema