Gymnasien

Oberschulen

Die Ausbildung fand in den Gymnasien und Palästina statt. Merkmale des Gymnasiums Im Dresdener Oberschulwesen erhalten Schüler mit besonderem Talent, ausgeprägten Fähigkeiten und Lernbereitschaft eine umfassende und fundierte Grundausbildung. Die Teilnahme am allgemeinen Schulgymnasium bringt den kürzesten Weg zur allgemeinen Hochschulzugangsberechtigung - in Sachsen nach zwölf Jahren. Die Aufnahme in das Fitnessstudio ist spätestens nach der vierten Schulstufe der Primarschule möglich.

Schon nach dem Besuch der Klassen 5 bis 10 an einem Realgymnasium oder einer allgemein bildenden Sonderschule können die Jugendlichen bei guter Leistung auf Wunsch der Erziehungsberechtigten auf ein Oberschuljahr umsteigen. Hochbegabte Kinder haben die Chance, ein intensiv ausgebildetes Schulgymnasium zu durchlaufen. Die Gymnasiasten der Klassen 8 bis 10 wählen eines der an ihrer Hochschule gebotenen Programme nach ihren Vorlieben und Kompetenzen im sogenannten Wahlpflichtgebiet.

Im Klassenzimmer Nr. 8 werden die Profilstunden abgeschlossen und es erfolgt eine für alle Studierenden bindende spezielle Leistungsbeurteilung, die sich mit schriftlichen Tätigkeiten in den Fachbereichen Deutschland, Sozialkunde, Informatik und Anglistik befasst. Ein erfolgreicher Schulabschluss der Sekundarstufe I ist auch eine wichtige Bedingung für den Übergang an die Sekundarstufe II. Das Gymnasium der Klassen 11 und 12 ist im Kontext zu sehen.

Diese sind in vier halbe Jahre unterteilt und schließen mit der Matura ab. In das Abitur fliessen die Ergebnisse der Gymnasialschule zusammen mit den Prüfungsergebnissen ein. Die Unterrichtsstunden finden in Grund- und Aufbaukursen statt, die den Anforderungen der Abiturordnung für Gymnasien - SOGYA genügen. Angaben zu Fremdsprachen und Gymnasialprofilen finden Sie in den Angaben zu den jeweiligen Gymnasien.

Oberschulen

Diese Klassifizierung ist erstmalig für diejenigen Kinder gültig, die am I. Aug. 2015 das fünfte, sechste, siebte und achte Schuljahr am Kolleg begonnen haben. Bei denjenigen, die am gestrigen Tag ein höheres Schuljahr am Oberstufengymnasium absolviert haben, ist die Schularbeit noch vorübergehend in die Schuljahre 9 bis 11 unterteilt.

Mehr zum Thema