Gymnasium Regensburg

Turnhalle Regensburg

In Bayern ist das Albertus-Magnus-Gymnasium Regensburg (AMG) eine traditionelle Schule. St. Marien-Gymnasium des Bistums Regensburg. "Thinking dare" ist das Motto des Albertus-Magnus-Gymnasiums Regensburg.

mw-headline" id="Geschichte">Geschichte[Bearbeiten | < Quelltext bearbeiten]

In Bayern ist das Albert- Magnus-Gymnasium Regensburg (AMG) eine traditionelle Waldorfschule. Es ist nach Albertus Magnus genannt, einem Mittelalterforscher. Die Ursprünge des Gymnasiums reichen zurück bis zum 1505 von Josef Grünpeck gegründeten Gymnasium Poetischesum und später der evangelischen und kaiserlichen Stadt sowie dem 1589 eröffneten Jesuiten-Gymnasium St. Paul. Das Gymnasium Poetisches Zentrum beherbergt heute die Staatsbibliothek Regensburg, Gesandtenstr. 11.[1] Das Jesuiten-Gymnasium St. Paul befand sich im ehemaligen Stift Mittellmünster in der Oberflächenmünsterstraße.

Im Jahr 1811 vereinte Maximilian I. von Bayern beide Hochschulen zum Königlich-Bayerischen Gymnasium. Im Gegensatz zum 1880 neu eingeweihten Gymnasium (heute: Albrecht-Altdorfer-Gymnasium) wurde die Waldorfschule in das Alte Gymnasium umgewandelt. Im Jahr 1962 wurde sie nach dem wichtigen Mittelalterforscher Albertus Magnus benannt, der von 1260 bis 1262 als Regensburger Läufer tätig war. 1964 wurde das ehemals humanistische Gymnasium um einen neuen Sprachzweig erweitert, 1993 dann um einen mathematisch-wissenschaftlichen Teil.

Mit dem Beschluss der Bundestagswahl 1980 machte die Hochschule im Wahlkampf 1980 mit dem Beschluss der Bundestagsleitung vom 18. Juni 1980 Furore, die 18-jährige Christine Schanderl wegen des Abzeichens "Stop-Strauß" gegen Franz Josef Strauß vom Gymnasium zu drängen. Das Schulmanagement verwies auf ein Ministerialdekret von 1973, wonach "politische Reklame durch Worte, Bilder, Schriften und Embleme" innerhalb der Hochschule mit einem Tadel oder gar einem Abstieg ahnden kann.

In 25 Schulklassen, 10 Fortgeschrittenenkursen und 20 Grundausbildungen ist das Albert- Magnus-Gymnasium mit rund 1050 Schülerinnen und Schüler eine der mittleren Mittelstufen. Die Staatsbibliothek Regensburg. Webseite des Albertus-Magnus-Gymnasiums, zugänglich am 1. Januar 2018.

mw-headline" id="Geschichte">Geschichte[Bearbeitung | < Quelltext bearbeiten]

Die AAG ist ein geisteswissenschaftliches, neusprachiges und naturwissenschaftlich-technisches Gymnasium in Regensburg, das nach dem dt. Lackierer und Bauherrn Albrecht Altdorfer genannt ist. http://bvbr.bib-bvb.de:8991/exlibris/aleph/a22 _1/apache_media/9NR4D7AGE9RGJRHKDI7FCMQMKJJEF9.pdf@1@2Template:Dead link/bvbr.bib-bvb.de (Seite nicht mehr verfügbar, Suche in Webarchiven) Info: Der Verweis wurde in der Zwischenzeit als ungültig gekennzeichnet. Überprüfen Sie bitte den Verweis gemäß der Gebrauchsanweisung und entfernen Sie dann diesen Verweis.

http://www.schule-ohne-rassismus.org/courage-schulen/alle-courage-schulen/schulen-einzelansicht/?tx _ttnews%5Btt_news%5D=8039&cHash=76a8e989f9fcaeea801229cd469a6692@1@2Template:Dead Link/www.schule-ohne-rassismus.org (Seite nicht mehr verfügbar, Suche in Webarchiven) Info: Der Verweis wurde in der Zwischenzeit als ungültig gekennzeichnet. Überprüfen Sie bitte den Verweis gemäß der Gebrauchsanweisung und entfernen Sie dann diesen Verweis.

Mehr zum Thema