Gymnasium Straße

Turnhallenstraße

mw-headline" id="Geschichte">Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten] Die BG Gallusstraße ist ein Österreichisches Föderalgymnasium in der Hauptstadt Vorarlberg Bregenz. Das Dominikanerkloster hat 1878 eine eigene Klosterfachschule gegründet, die als ältester Wegbereiter des heutigen Föderalgymnasiums gilt. Im Jahr 1935 wurde das Realgymnasium umbenannt in ein OBERLYSEUM mit zwei Schultypen: OBERLYSEUM und FRANDSCHULE. Die Dominikanerschwestern im Stift Marienberg durften die Waldorfschule nach dem Beitritt Österreichs zum nationalsozialistischen Deutschen Kaiserreich im Jahr 1938 nicht mehr führen.

Das Schulhaus und das Wohnheim wurden nationalisiert. Die Ziele der schulischen Ausbildung und des Lehrplans wurden an die deutschen Gegebenheiten angepasst. Das Schulgebäude bekam den neuen Schulnamen Obererschule für MÄdchen. Im Jahr 1944 musste die Waldorfschule in das Kärntner Gymnasium verlegt werden, da das Stift Marienberg als Kriegskrankenhaus genutzt wurde. Der Wiederaufbau der Waldorfschule erfolgte im Sept. 1945. Zuerst konnte die Waldorfschule in einige wenige Räumlichkeiten des Bubengymnasiums einziehen, die die Kinder selbst vorbereitet haben.

Der ehemalige Kultusminister Emil Schneider war von 1945 bis 1949 erster Leiter des Bregenzer Kindergartens. Mit Wirkung vom 26. Mai 1946 zog die Waldorfschule in das Benediktinerstift St. Gallusstift, die heutige Staatsbibliothek Vorarlberg. Nach dem Umbau der Waldorfschule in eine Sekundarschule für Schülerinnen im Jahr 1946 kam der Studienplan 1938 zurück.

Das Bundesgymnasium Blumenstraße wurde nach dem Umbau an seinen heutigen Platz, die Gallusstraße 4, verlegt. 1982 wurde die Waldorfschule in Gemeinschaftsarbeit betrieben. Nach der Fertigstellung am I. Sept. 1913 wurde das neue Gebäude des Schulgebäudes fertiggestellt. Als Besonderheit des Gallus Eidgenössischen Oberschulgebäudes gilt die Wetterstation auf dem Gebäudedach.

Es gibt zwei Computerräume in der Sprachschule. Sie legt großen Wert auf selbständiges und freies Arbeiten und Gruppenarbeiten. Berichterstattung über die zeremonielle Überführung des neuen Gymnasiumsgebäudes an die Lehrverwaltung. Staatliches Grammar School in der Bregenzer (1914) Metropolregion Breslau ( 1914) 6-16. Peter Muther: The Federal High School for Girls, Bregenzer. Ein Schulhaus mit einer Geschichte, aber immer noch ohne eigenes Zuhause.

Darin: Geschäftsbericht des Mädchengymnasiums, Bremen 1979/80, S. 4-22 Gertrud Ettenberger: Aus dem schulischen Leben. Im: Annual Report of the Federalgymnasium Bremss-Gallusstraße 1982/83, pp. 11-14. Meinrad Pichler: Baustellen 09. Im: Annual Report of the Federalgymnasium Bremss-Gallusstraße 2008/9, pp. 4-7. ? Vorarlberg Online: Erweiterung des Gymnasiums Gallusstraße Bresenz.

Auch interessant

Mehr zum Thema