Hausaufgaben Online

Online-Hausaufgaben

Eine gute Hausaufgabenpraxis: Leitfaden, Feedback-Tools und Präsentation für Elterninformationen. In vielen Schulen wird von Müttern und Vätern erwartet, dass sie ihnen bei ihren Hausaufgaben helfen. Kannst du dich noch an das hektische Abschreiben von Hausaufgaben im Bus oder in feuchten und meist rauchigen Schultoiletten erinnern?

Machst du Hausaufgaben mit dem Netz?

Welche Aspekte sind zu beachten, wenn die Kleinen im Netz unterwegs sind und z.B. für die Schulbildung auf der Suche nach Wissen sind? Weshalb sollte die Nutzung des Internets "geübt" werden? Ob es sich um das Netz, den PC, die Spielkonsolen oder den Schulweg handelt - verantwortungsbewusste Erziehungsberechtigte führen dem Kleinen etwas vor, praktizieren es mit ihm, geben ihm allmählich mehr Freiheit, bis er endlich selbstständig einen Weg gehen kann.

Gefährlich ist immer der Weg in die Selbstständigkeit, aber beim Themenbereich "Internet" ist das nicht anders. Woher wissen die Mütter und Väter, wie weit ihr Kleinkind bei der Gefahrenbeurteilung im Web gegangen ist? Dabei ist es notwendig, die ersten Schritte im Web, aber auch alle nachfolgenden neuen Topics genau zu verfolgen und zu begleiten.

Sie sollten keine Scheu haben, ihre Erziehungsberechtigten bei allen möglichen Fragestellungen und Schwierigkeiten zu konsultieren. Die Erziehungsberechtigten sollten sich darüber im Klaren sein: Das Kind wird und kann auch im Web Irrtümer machen. Worauf sollten Sie bei der Recherche im Web achten? Vor der ersten Online-Recherche sollten sich die Kleinen darüber im Klaren sein, dass es auch im Web Websites gibt, die a) unzutreffende oder zumindest sehr fragwürdige Informationen darstellen; b) nicht kinderfreundlich oder gar kindergefährdend sind.

Die Neugierde der Kleinen ist groß - vor allem Jungs werden schließlich einen Terminus wie "Sex" in die Suche eintragen. Mit welchen Internetsuchmaschinen sind wir für Jugendliche besonders gut aufgestellt? Bei Kindern, die bereits hier und da "googeln", fällt es oft schwierig, mit Kindersuchmaschinen auszukommen. Dennoch erhalten Sie ein Resultat - wenn auch nicht immer das, was Sie sich erhoffen.

Für die Kids ist es enttäuschend, wenn sie keine Ergebnisse erzielen. Existieren andere gesicherte Möglichkeiten für Jugendliche, sich über bestimmte Bereiche zu informieren? Andere Websites geben auch gute Tipps zu einigen Punkten. Mit diesen Link-Tipps sowie den erwähnten Child-Suchmaschinen wird (relativ) sichergestellt, dass das Kinde nicht auf Webseiten mit Kostenfalle und fragwürdigen Offerten und Beiträgen landen wird.

Ist die Coaching-Plattform im Netz bereits für Jugendliche gut durchdacht?

Auch interessant

Mehr zum Thema