Hermann Lietz Schule Spiekeroog Kosten

Kosten der Hermann-Lietz-Schule Spiekeroog

Gern erzählen wir Ihnen, worum es bei dieser Schule geht und helfen Ihnen herauszufinden, ob sie das richtige Internat für Ihr Kind ist. Hermann-Lietz-Schule Spiekeroog, 26474 Spiekeroog/Nordsee - Internat Niedersachsen Reform der Pädagogik nach Lietz. Kleiner Schulbetrieb & große Gemeinschaft: In kleinen Lerngruppen von ca. 12-18 Studenten (Verhältnis Lehrer-Schüler 1:5). Umwelt, Bewegung, Sport, Reisen.

Breites Sportangebot: Windsurfen, Wellenreiten, Tennis, Strandvolleyball, Pferdereiten, Klettern, Judo, Zäune, Handfest, uvm. Wohnen im UNESCO-Weltnaturerbe Wattenmeer: Umweltbildung und -forschung im hauseigenen "Nationalparkhaus Wittbülten". Außergewöhnliche Arbeiten im Schulinternat Hermann Lietz-Schule Spiekeroog: I. HIGH SEAS HIGH SCHOOL - das Segelklassenzimmer - alljährlich - auch für Außenstehende: Mit einem Traditionssegler den Atlantik überwinden, Stürme überstehen, entfernte Län -dere erforschen, Menschen am anderen Ende der Weltkugel kennen lernen: Das ist die High Seas High School.

Jeden Winter machen sich etwa 30 Studenten auf den Weg zu einer spannenden Entdeckungsreise mit dem großen Schiff. HSS - Kurse an Bord: Während des Segelns werden die Studenten von Instruktoren an Board unterwiesen. Der Besuch der High Seas High School ist schulgesetzlich geregelt. Bewerbungsvoraussetzungen: Aus dem In- und Auslande kommende Schülerschaften, die im Frühling des Bewerbungsjahrs in der neunten oder zehnten Klassenstufe eines Gymnasiums sind; Segelkenntnisse sind nicht Voraussetzung.

Jährlich für 7 Monaten von Oktober bis Mai Bewerbungsfrist: jedes Jahr bis einschließlich Mai Kosten: ca. 3.100 pro 4 Woche/n, zzgl. Taschengeld Weitere Auskünfte? info@lietz-spiekeroog.de oder telefonisch unter 0 49 76 / 910 00. 2nd SUMMER HIGH SEAS HIGH SCHOOL - in den Ferien auch für ausländische Schüler: Das High Seas High School ist auch in kleinen Gruppen verfügbar: Für ein paar Wochentermine besuchen die Ostsee die Klasse 7 und 8.

Sie erlernen das Fahren, die englische Sprache und die Übernahme von Selbstverantwortung. Aufgrund des Erfolgs und der Beliebtheit des High Seas High School gibt es im Schulinternat Hermann Lietz-Schule Spiekeroog seit 2002 das Segelklassenzimmer auch für Kinder der 7. und 8. Klassen. In den Ferien fahren 21 Studenten auf der Ostsee und erlernen die grundlegenden Werkzeuge des Handwerks.

Die Kurse an Board finden in deutscher und englischer Sprache statt. Weitere Informationen? info@lietz-spiekeroog.de oder telefonisch unter 0 49 76 / 910 00. für die ganz Kleinen im Internat der 5. bis 7. Jahrgangsstufe: Die Kinder der 5. bis 6. Jahrgangsstufe erlernen altersgruppenübergreifend und zusammen mit Schülern aus dem Ort der Insellagerschule Spiekeroog.

Sie werden von Lehrern der Lietz- und Inselschulen unterrichten. Größere Studenten dürfen das Gebiet der Polarlichter nur auf einladen. Das Nordlicht zählt zusammen mit den größeren Kindern zu einer Familiengemeinschaft und bekommt einen Pate aus der Oberschicht. Das Hermann Lietz-Schule Spiekeroog besitzt auch das "Nationalparkhaus Wittbülten".

In den Labor- und Seminarräumen werden die Gäste für laufende Forschungsvorhaben genutzt, an denen sie die Jugendlichen beteiligen. In der Forschungsgruppe der Hermann-Lietz-Schule werden mit den Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler gemeinsame Projektarbeiten durchgeführt. Der Museumsverband des Schulinternats Hermann Lietz-Schule Spiekeroog überprüft jeden Tag die Behälter, unterstützt die Aquariengestaltung und bietet geführte Touren durch die Austellung an.

Vom 11.07. bis 18.07. 2015 auch für Außenschüler: SOMMERSCHULE im Schulinternat Hermann Lietz-Schule Spiekeroog: Marineforschung und Stranderlebnis im Herzen des UNESCO-Weltkulturerbes Wattenmeer für Schülerinnen und Schüler von 10-14 Jahren im hauseigenen "Nationalparkhaus Wittbülten" mit Führungen zu Ackerland und Bädern sowie aufregenden Versuchen im neugestalteten Lab.

Auch interessant

Mehr zum Thema