Internat Allgäu

Allgäu Internat

Untergebracht werden die Schüler im Internat des Humboldt-Instituts in Lindenberg. Primarschulen, Gymnasien, Gymnasien und Fachhochschulen im Allgäu. Eine Übersicht über die Privatschulen in Kempten (Allgäu) und Umgebung.

Körperbehindertes Allgäu - Internat

Im Internat haben 10 Schüler mit körperlichen und mehrfachen Behinderungen die Chance, während der Schule und bei entsprechendem Anlass auch am Wochende und in den Schulferien mit viel Liebe und Professionalität versorgt zu werden. In den Internaten leben unter anderem Kleinkinder und junge Menschen, deren Heimatstadt für einen Tagesausflug zu weit weg ist oder deren Angehörige manchmal eine Erleichterung von ihrer Pflege und Unterstützung brauchen.

Unsere Internatsschüler gehen in der Regelsaison in die Astrid Lindgren School, können aber auch anderswo eingeschrieben werden. Die Kleinen und Teenager werden nach dem Unterricht zum Mittagsessen von der Grundschule ins Internat mitgenommen. Im Internat zu leben bedeutet: Die Besetzung der Internatsklasse ist alters- und geschlechtsspezifisch gemischt. Für die Unterstützung und Überwachung rund um die Uhr sorgt ein Spezialisten- und Praktikantenteam.

Ein sozialpädagogischer Spezialdienst betreut und unterstützt die Mütter und Väter im Austauschprozess. Für die Kleinen und Jungen engagieren sich die Pädagogen im Namen der Erziehungsberechtigten und im direkten Austausch mit ihnen. Selbstverständlich ist die Versorgung von Kindern und Heranwachsenden auch im Krankheitsfall während der Schule durchgesetzt. Basis für die Heilpädagogik ist ein eigener Entwicklungsplan, der halbjährlich erarbeitet und mit den Erziehungsberechtigten diskutiert und erweitert wird.

Eigenverantwortung und die praktische Unabhängigkeit von Kinder und Jugendliche sind unsere primären Bildungsziele. Sie werden bei ihren Aufgaben durchlaufen. In einem Internat zu wohnen heißt, gemeinsam zu überlegen und in der Schule aktiv zu werden, sich aber auch in den eigenen Raum zurückzuziehen.

Leben in Sankt Georg - Internat Kempten (Allgäu)

Der Schwerpunkt unserer Dienstleistungen liegt in der Begleitung des Alltags (Einkaufen, Geldverarbeitung, Essen, Waschen...), der Entfaltung von Unabhängigkeit und Lebensweise sowie der Persönlichkeitsstabilisierung (Stärkung des Selbstempfindens, Erarbeitung und Implementierung von Konfliktlösungsstrategien) und der Verwendung von persönlichen Stark und Fähig keiten. Professionelle Einbindung und Schulförderung, Ausbau förderlicher Zusammenhänge im Wohnumfeld, Fördern der seelischen, sozialen, kognitiven und physischen Weiterentwicklung sowie sinnvoller Freizeitaktivitäten.

Internatsschule

Im Internat des HU-Instituts in Lindenberg sind die Studierenden untergekommen. Mit der attraktiven Internatsinfrastruktur und der auf die speziellen Belange der Kinder ausgerichteten Pflege wird eine rasche Eingliederung der Kinder in den Alltag gewährleistet. Sozialer Kontakt innerhalb und außerhalb des Schulinternats wird geknüpft und aufrechterhalten. Wohnen und Studieren im humboldt-internen Internat mit seiner international und kosmopolitisch geprägten Arbeitsatmosphäre unterstützt nicht nur die akademische Leistungsfähigkeit, sondern auch die Persönlichkeitsentwicklung unserer Internatsstudenten.

Auch nach dem Sprachaufenthalt am Humboldt-Institut werden die ausländischen Studierenden bei ihrer Sprachentwicklung unterstützt. Auf einem kleinen Berg inmitten eines schönen Parkes und neben einem kleinen Wäldchen, die beide zum Privatschulgelände des HU liegen, liegt unser Internat. Die Unterbringung erfolgt in Doppelzimmern mit eigener Duschkabine und WC.

In der 12. Klasse können die Kinder auf Anfrage in ein einziges Zimmer einziehen, wo sie sich ohne Beeinträchtigung auf ihre Abiturprüfung vorzubereiten haben. In unserer Kueche steckt nicht nur jahrelange Berufserfahrung im Umgangs mit Jugendlichen, sondern auch das noetige Gespuer fuer die Beduerfnisse unserer Schueler. Bei der Planung der Mahlzeiten werden auch die Unterrichtszeiten der Studenten berücksichtigt, die das Mittagessen mit in die Grundschule bringen können, wenn sie nicht zu Mittag nach Haus kommen können.

Unsere Schülerinnen und Schüler haben in ihrer freien Zeit viele Gelegenheiten im Hause und in der Stadt. Das Personal des Internates kümmert sich darum, für jeden Studenten das passende Leistungsangebot zu unterbreiten. Es ist uns sehr wichtig, dass jeder Student in einem Verband zumindest eine Freizeitbeschäftigung (Sport, Kunst, etc.) ausübt, um auch außerhalb des Internates soziale Beziehungen herzustellen.

An jedem Sonnabend findet eine Ganztagesexkursion statt, an der nicht nur unsere Internatsschüler, sondern auch die Sprachkursteilnehmer des HU-Instituts teilgenommen haben. In der Boarding-Gebühr sind die Reise- und Eintrittsgelder (z.B. für Museumsbesuche, Ausstellungen) bereits inbegriffen. Wir bieten Ihnen Reisen zu interessanten Städten wie München (Deutsches Haus, Piñakotheken, Olympiapark, BMW-Museum u.v.m.), Stuttgart (Mercedes-Museum, Porsche und u. a.), Augsburg (Fuggerei, Freiburger Weltkulturerbe u. a.), Koblenz, Schlachthof, Lindau, Bregenz u.m. an.

Selbstverständlich gehören auch internationale Sehenswuerdigkeiten wie Schloss Neuschwanstein oder die Mainau oder Sportaktivitaeten (in und um den Bodensee, Eislaufen, etc.) zum Ausflugsprogramm. Über die regelmäßigen Dienstleistungen hinaus, die bereits in den Schul- und Internatsgebühren inbegriffen sind, können wir Ihnen weitere Dienstleistungen anbieten, die teilweise kostenpflichtig sind. Das Schul- und Internatsgeld für alle Klassen beläuft sich auf 21.000,- für das Ausbildungsjahr 2017/18 und 21.840,- für das Ausbildungsjahr 2018/19, darüber hinaus gibt es die Möglichkeit, eine Auslandsreisekrankenversicherung für die Zeit des Aufenthaltes von 2,50 pro Tag abzuschließen. In der Regel sind es 2,50,- ?.

Mehr zum Thema