Internat Garenfeld

Schulinternat Garenfeld

Turnhalle Garenfeld mit Bestandsverkauf Garenfeld. Das 2017 abgeschlossene Privatgymnasium Garenfeld bietet den restlichen Bestand auf einem Flohmarkt an. Anstatt dass die Schüler durch die Flure tummeln, der Gong in der Pausenzeit klingelt und Kalk an der Wandtafel quietschte, steht am Sonnabend in den früheren Klassenräumen des Turnhallen Garenfeldes ein Buch, ein Tisch und ein Stuhl mit Preisschild.

Interessenten können nach der Schließung der privaten Schule im Jahr 2017 aufgrund zu niedriger Registrierungszahlen und damit fehlender Rentabilität Artikel aus dem verbleibenden Bestand des Schulgebäudes erstehen.

Garenfeld verkündet Schliessung des Privatgymnasiums Garenfeld

Garenfeld. Ähnlich wie im Jahr 2015 befindet sich das Turnhalle Garenfeld in einer Wirtschaftskrise. Sie hat der Distriktregierung ihre Schliessung gemeldet. Nach zwei Jahren der tiefen Wirtschaftskrise ist das Turnhalle Garenfeld wieder in eine Flaute geraten: Der Förderer der Hochschule, die Dr. Hermann und Katharina Hille-Stiftung, hat der Arnsberger Landesregierung mitgeteilt, dass die Hochschule nach den Ferien nicht weiter betrieben wird.

"Die Grundschule soll im Hochsommer schließen ", bekräftigte ein Bezirkssprecher den Erhalt des Briefes.

Private Schule - Matura Garenfeld - Private Gymnasialschule zwischen Dortmund und Hessen (NRW)

Sehr geehrter Gast unserer Website, mit dem Ende des Schuljahrs 2016/ 2017 wird das Turnhalle Garenfeld nach einer 110-jährigen Historie und Tradion seinen schulischen Betrieb einreißen. Allen, die uns in all den Jahren begleitet haben und uns die Erziehung und Ausbildung ihrer Patenkinder anvertrauen, möchten wir herzlich danken.

Für die weitere Entwicklung wünscht sie allen Freundinnen und Kollegen, Sponsoren, Mitarbeitenden, Lehrkräften, Alumni und Studierenden alles Gute und dankt Ihnen nochmals für Ihr langfristiges Miteinander. Eine Anmerkung für alle früheren Schüler: Die früheren Gymnasiasten des Garenfeldes pflegen einen eigenen Verein.

Verkauf am Turnhalle Garenfeld

Für das nicht mehr genutzte Stadion Garenfeld gibt es mit 1,2 bis 1,5 MIO. EUR Interessierte. "â??Das ist ein reeller Preisâ??, sagt Christian Witte, der als Ehrenvorsitzender des Eigentuemers, der Dr. Hermann und Katharina HilleStiftung, an der Immobilienvermittlung arbeitet. Seitdem die Schule am vergangenen Tag geschlossen wurde, haben sich bereits mehrere Interessierte an die Foundation gewandt, die auch ihre eigenen Taster ausgezogen hat.

"Ein Dortmunder Maklerunternehmen ist als Consultant beteiligt und erstellt ein Expertenexposé für eine eventuelle Standortnutzung", sagt Witte. Sie verfolgt einen zweigleisigen Ansatz und richtet sich sowohl an Wohnungsunternehmen als auch an Bildungseinrichtungen. So wurden z.B. Erwägungen für ein Internat, wie es bereits einige Jahre vor dem Endausbau in Garenfeld geführt worden war, von einem weltweit tätigen Verband angestellt.

"â??Er hat sich das Anwesen genau angesehenâ??, berichtete Witte. "Während der Betreib einer Bildungsinstitution unter der Leitung einer neuen Bildungsinstitution ohne weiteres möglich wäre, hatte Witte Planungsschwierigkeiten bei der Ideenfindung für die Wohnungsentwicklung. Aber das gesamte Grundstück ist viel tiefgründiger, zieht sich wie ein Rohr bis zum Garenfeldfriedhof: "Aber wir haben bereits mit der Gemeinde Hagen geredet.

Sie hat sich eine Deadline bis zum Ende des Jahres festgelegt. Kann bis dahin keine Bildungseinrichtung für die Übernahmen des Schulgymnasiums gewonnen werden, will Witte mit der Landeshauptstadt Hagen wieder eine Wohnsiedlung aufgreifen. "â??Die Stadtverwaltung hat auch ein groÃ?es Augenmerk darauf, dass das Schuljahr nicht in Trümmer liegtâ??, weiÃ? er.

Außerdem entstehen der Foundation Betriebskosten für die Aufrechterhaltung und Garantie der Verkehrssicherheitsverpflichtungen. Die weitläufige Anlage umfasst mehrere Gebäude: Die 1907 gegründete Gymnasiumsschule wurde in den 1950er und 1970er Jahren durch mehrere Erweiterungen aufstockt. Es gibt auch eine Luxusvilla, in der die Gründerin Katharina Hille bis zu ihrem Tod im Jahr 2011 lebte.

Laut Witte wären 170 bis 180 Schueler notwendig gewesen, um neben der Deckung der laufenden Kosten auch Reserven fuer den Unterhalt des Gebaeudes aufbauen zu koennen. Dank der aktiven Förderung durch den Alumni-Verein hat die Foundation nun damit angefangen, den Bestand an Stühlen, Tischen und anderen Einrichtungsgegenständen der Schulen zu vertreiben.

Sein Zweck ist laut Statuten nicht auf den reinen Gymnastikbetrieb begrenzt, sondern "die Erziehung fördern" im Allgemeinen, erklärt Witte. Im Falle der Liquidation der Stiftung ist auch in der Statuten eine Regelung getroffen:

Mehr zum Thema