Internat Göttingen

Schulinternat Göttingen

Die Harald Juhnke-Internat Göttingen hat es sich zur Aufgabe gemacht, das Potenzial von Elite-Chauffeuren zu erkennen und zu fördern. Liste der Privatschulen und Internate in Göttingen. Eine Übersicht über die Privatschulen in Göttingen und Umgebung.

Harald Juhnke-Internat Göttingen | Universitätspolitik Göttingen

Die Harald Juhnke-Internat Göttingen hat es sich zur Pflicht gemacht, das Potenzial von Elite-Chauffeuren zu identifizieren und zu bewerben. Darüber hinaus werden potenzielle Elite-Befreunde bereits weiterqualifiziert, so dass das Potenzial gezielt genutzt werden kann. Harald Juhnke-Internat (HJI) wurde im Juni 2007 im kleinen Bifferdorf Lökken in Norddänemark mit Sitz in Berlin und Berlin eröffnet. Das Internat war damals mit 1×1,8m noch sehr klein - aber es reichte aus, wenn die ersten beiden Schüler ihr einwöchiges Krafttraining absolvierten, um den ersten Segnungen mit TiffPower zu begegnen.

Innerhalb dieser kürzeren Zeit stieg die Zahl der Schüler auf sieben: Der damals tätige Professoren (R.I.P. small green toy truck) unterrichtete die Schüler, was einen Elite-Biffer auszeichnet und wie er seine Kräfte bündeln kann. Mit dem erfolgreichen Sommersemester 2007 in Lökken wurde das Gründerhaus vom amtlichen Eigentümer leider abgerissen und das Internat war zum Umzug in neue Räume gedrängt.

So wurde in der Studierendenstadt Göttingen der perfekte Brutplatz für die Neuansiedlung (sowie die Erweiterung) des HJI erkannt - der fortan unter dem Namen Harald-Juhnke-Internat Göttingen (HJI Göttingen) in die Allgemeinheit eingegliedert wurde. Heute hat das Internat eine große Fangemeinde und Schüler, so dass noch grössere Ausflüge und Veranstaltungen organisiert und durchgeführt werden können.

"Noch ein bisschen Hogwarts." Das Internatsleben in einem Internat

Sogar Haussinn hat Schloß Warenholz zu bieten: Dasselbe musste in Niklas' Phantasie ein Internat sein. "Die beiden Kinder Harry Potter" und "Burg Einstein" prägten seine Zeit. Aber als zu Haus in Bückeburg, bei seinen Kindern und in der Grundschule alles schief ging, wollte er sich etablieren. "Jeder, und damit meine ich sowohl Kinder als auch MÃ??tter und VÃ??ter, hat bei seiner Ankunft hier ein Versagen erlebt", sagt Peter Greitemann, Direktor des Schulinternates Schloss VitÃ?renholz.

Im Gebäude der Weserrenaissance und den angrenzenden Bauten haben die Kleinen und Jungen, die ein zweites Heim vorfinden sollen, meist eine lange Vorgeschichte. Ende des Internats? "Nein", sagt Greitemann mit Nachdruck. Er betrachtet die Pupillen nicht als Problemfall, sondern als "junge Menschen, die eine zweite Gelegenheit verdienen".

Ungeachtet der noblen Formulierungen ist Schloß Warenholz, wie viele der rund 250 Internate in der BRD, eine Einrichtung, die zum Tragen kommt, wenn Mutter und Vater mit ihrem lateinischen Muttersprache am Ende sind - dem höchsten Verhältnis im Bildungsprozess. Das Internat für Kinder und Jugendliche in der Region und die dazugehörigen Mittel- und Oberschulen funktionieren "interdisziplinär", wie Schuldirektor Frank Ziegler es ausführt.

"Die " hausgemachten Curricula, kleine einheitliche Schulklassen und die berufliche Orientierung ab dem achten Jahr" sollen sicherstellen, dass die Jugendlichen ein Gefühl des Lernens und ein Erfolgserlebnis haben. Es ist nicht sinnvoll, dass die Studenten die ganze Zeit "you have to" vorlesen. In idyllischer Lage im Westerschlesischen Land bei Ringelns ist das Internat alles andere als eine Bildungsstätte für die Kleinen von pisashocked parents, kein Ausbildungsort für zukünftige High Potentials und keine klassische Bildungseinrichtung für reiche Großfamilien.

Die Jugendherberge ist in erster Linie eine Jugendhilfe. Daraus folgt nicht nur, dass die Jugendamtsträger, je nach Einkommensverhältnissen der Erziehungsberechtigten, die Ausgaben von ca. 4000 EUR pro Tag und Kind tragen (für Privatpersonen sind es 2250 EUR). Man sagt auch, dass die meisten jungen Menschen eine Datei dabei haben, wenn sie nach Warenholz kommen.

Für die Akzeptanz hier sind keine wohlhabenden Erziehungsberechtigten, besondere künstlerische und sportliche Begabungen oder außergewöhnliche Sprach- oder mathematische Fähigkeiten erforderlich. Diejenigen, die einen Internatsplatz bekommen, haben ADHS oder konkrete Schwierigkeiten in der schulischen, häuslichen oder sogar polizeilichen Hinsicht. Die Firma zeigt auf den ersten Blick ein klischeehaftes Bild, mit dem die deutschen Bildungseinrichtungen schon seit langer Zeit zu tun haben:

Auswärts kann man ins Internat gehen, in Deutschland muss man das. Das Internat als Sinnbild für "Heimat" In Großbritannien besteht eine besondere Nachfrage nach Institutionen. Laut dem unabhängigen Schulrat, einer englischen Einrichtung, haben im Jahr 2015 mehr Studenten eine private Schule in England besucht als je zuvor seit den 1970er Jahren. Letztes Jahr 2000 wurden die deutschen Jugendlichen registriert.

Weltbekannte Internate wie Eton oder Harrow rufen Verbindungen von "Tradition" und "Elite" hervor. Der Terminus "Internat" wird in Deutschland oft als Sinnbild für "Zuhause" verwendet - ein Terminus mit einer heute eher negativen Konnotation, der an das "schwer zu bildende" erinnert. Zu dieser Zeit wurden die reformierten Bildungshäuser für die Landbildung geschaffen, die keine Musiktrimmer sein wollten, sondern "Lern- und Lebensräume und Zuhause" für sie.

Nach der Entdeckung im Jahr 2010 setzte die Katastrophe der deutschen Schulen ein. Komplizierter sind die Gründe: Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes ist die Zahl der Schulabgänger in Deutschland in den letzten zehn Jahren insgesamt um rund 12 nachgelassen. Dazu kommen der Aufbau von Ganztagsschulen und die zunehmende Zahl alternativer Schulkonzepte, die mit denen von Internaten mithalten.

In Deutschland hat jedes Internat seit Jahren mit sinkenden Schulzahlen zu kaempfen, ist Internatsmanager Greitemann ueberzeugt. Die Internatsschule Schloss Elisabeth Engels, die in den frühen fünfziger Jahren von der Sozialpädagogin Elisabeth Engels gegründet wurde, hat sich mit ihrer Bekanntheit als Kinder- und Jugendwohlfahrtseinrichtung bereits in den neunziger Jahren eine Marktlücke geschaffen.

Zwar ist die Anzahl der privaten Kostenträger in der Gemeinde vernachlässigbar, aber die Jugendamtsträger haben einen steigenden Wohnungsbedarf: Mehr als zwei Dritteln der 180 Schueler, von denen 20 Prozentpunkte Maedchen sind, kommen ueber die Jugendarbeit. Wie Niklas. Als " Schulschwänzer " kam er 2012 auf das Schloß und wird im Laufe des Sommers mit dem verlängerten Hauptschulabschluss in der Hosentasche nach Haus seiner Schwiegermutter zurückkehren, um ein nahegelegenes Business-Gymnasium zu absolvieren.

Als Zwölfter hat er Anrecht auf ein einziges Zimmer. Als Schulrednerin ist Niklas bei Lehrkräften, Pflegern und Schulkameraden sehr gefragt. Also beschloss er, selbst ins Internat zu gehen. Allerdings war es nicht " Schloß Einstein ". Nicht unmittelbar im Schloß, sondern zunächst in einem Nebengebäude aus den siebziger Jahren, das mit den wunderschönen Räumlichkeiten aus seiner Favoritenreihe mit ihrem konkreten Reihenhaus-Look und der funktionalen Ausstattung im Stil der Jugendherberge nichts zu tun hatte.

"Sicher ", sagt Niklas und versucht nicht einmal, etwas zu beschönigen: "Wenn man hier frisch ist und eine große Klappe hat, dann wird man von den älteren ziemlich unterworfen werden. Doch er hat auch schon mal Menschen in den Papierkorb geworfen, gibt Niklas zu. Die Wirklichkeit in Warenholz ist jedoch nicht anders als auf den Lehrplätzen der allgemeinbildenden Schule, wo unbedenkliche Schlingel nur Romantik sind.

Das wird in Freiberg in Offensive angegangen: "Wenn zwei Menschen immer wieder physisch beteiligt sind, dann werden sie eines Tages gebeten, in das Eingangsfoyer der Waldorfschule zu kommen. Anstelle von Kricket oder Eishockey wie bei britischen Kollegen steht in Villenholz Kickboxing und Mixed Martial Arts auf dem Programm. "Man kann hier sowieso nicht viel ausgeben", sagt Niklas.

Die Burg ist abgeschieden. Schumann, ein stiller Kerl mit einem trockenen Sinn für Witz, ist Niklas' "Lieblingspflegerin". Niklas hat ihn trotz der vertrauenswürdigen Beziehung gesiebt. Schumann lebt nicht auf dem Internatgelände, sondern übernachtet dort nur in der Spätschicht. Als ihn jemand nach dem Internat befragt, macht er gerne Witze "wie in Hogwarts - nur mit etwas anderer Magie".

Für ihn bedeutet das die "Verwandlung" der Schüler: "Sie kommen mit aufgehängten Achseln hierher und gehen aufrechter. "Heike Geller, die Schwiegermutter von Niklas, ist erfreut, dass es "Herrn Schumann" im Lebenslauf ihres Kindes gibt. Es macht ihr nichts aus, dass Niklas ihm ab und zu mehr vertraut als ihr.

"In all der Zeit, in der Niklas im Internat war, hatte sie nie das Gefuehl, dass ihr Kind nach ganz anderen Gesichtspunkten umgeschult worden war als sie. Niklas ist aber auch jedes zweite Wochenend- und Ferienwochenende zu Haus. "Mit der Internatsentscheidung wurden viele Schwierigkeiten gelöst", fasst Heike Geller zusammen.

Der Niklas ist das jüngere von drei Nachkommen. Während dieser Zeit hatte sie sich wahrscheinlich nicht näher angesehen, was mit Niklas passiert war, sie hörte ihm zu wenig zu. Auch für sie war Warenholz ein Aufbruch. In seiner eigenen Beurteilung ist Niklas unabhängiger und souveräner geworden. Die Tatsache, dass er selbst zum Schülerbeauftragten gewählt wurde, hat auch damit zu tun, dass er dem Internat etwas zurückzugeben will: "Mein Bestreben ist es, alles hier noch hübscher und gemütlicher zu machen - wie im Schloß Einstein".

Sind dort besonders viele Interessierte? Bedeutet das, dass die meisten schwachen Erziehungsberechtigten die Erziehung zur Privatangelegenheit machen wollen und ihre Schützlinge daher auf ein Internat geschickt werden? Dabei gibt es viele Erziehungsberechtigte, aber auch Jugendliche, die mit der regulären Schule nicht zufrieden sind, weil die Jugendlichen dort entweder über- oder unterschätzt werden.

Ist das Internat noch immer nur für Schüler wohlhabender Väter? Wir haben zum Beispiel auch allein erziehende Mütter, die eine Intensivstation für ihre Kleinen benötigen, aber nicht 40? EUR pro Jahr an Schulgeldern bezahlen können. Inwiefern sind die deutschen und die internationalen Schulen im Nachholbedarf? Den deutschen Internaten geht es gut. Aber auch sie fangen an, sich zu globalisieren.

Vor allem aus Osteuropa, dem arabischen bzw. dem asiatischen Bereich habe ich Nachfragen nach deutschen Institutionen. Doch wie erklärt sich der Andrang der deutschen Jugendlichen auf die englischen Privatautoren? Englischsprachige Internatsschulen sind auf der ganzen Welt sehr beliebt. Es ist absurd, dass die Briten selbst kaum noch genug Zeit haben, um ihre eigenen Patenkinder hinzuschicken. Tatsache ist aber, dass diese Schule das bietet, was die meisten Erziehungsberechtigten für ihre Nachkommen wollen: eine holistische Ausbildung.

Für viele Mütter und Väter in Deutschland war dies kurz nach der Einführung des verkürzten Abiturs auf der Strecke geblieben. Die ganze Sache ist jedoch so angelegt, dass noch Zeit ist, die sportlichen oder musikalischen Belange und Begabungen zu leben. Welche Nachfrage haben die deutschen Schüler an den Auslandsschulen? Zuerst gibt es einen Fragenkatalog zu den Noten, den individuellen Interessensgebieten und Kompetenzen sowie zum Familienhintergrund.

Wichtig ist jedoch das individuelle Gesprächsthema mit den Schülern und Auszubildenden. Welche Erwartungen haben die Schüler und Schüler an einen Internatszeit?

Auch interessant

Mehr zum Thema