Internat Holzminden

Schulinternat Holzminden

In den sanften Hügeln von Solling, oberhalb von Holzminden in Südniedersachsen, liegt das Internat wunderschön. Aufwandsübersicht ("01.08.2018 - 31.07.

2019")

Natürlich ist ein Schulbesuch immer mit hohen Ausgaben behaftet. Wir können das nicht anders, aber wir garantieren, dass unsere Studenten das Allerbeste dafür haben. Nachfolgend erhalten Sie einen Überblick über die Internatskosten und Angaben zur Steuerabzugsfähigkeit von Schul- und Kinderbetreuungskosten. Der Schuljahresbeginn ist der Tag der Aufnahme und das Ende des Schuljahres ist der Tag, an dem das neue Jahr beginnen soll (auch für Neueinsteiger und Abiturienten).

Im Inland können 30% der angefallenen Schulgebühren als besondere Ausgaben für Steuerzwecke eingefordert werden, höchstens 5000 pro Jahr und Jahr. Nicht inbegriffen sind die Preise für Essen, Pflege und Unterbringung. Darüber hinaus können Kinderbetreuungskosten für Kinder unter 14 Jahren als Sonderkosten von der Steuer abgezogen werden. Außerdem wollen wir unsere Hochschule für talentierte junge Menschen eröffnen, deren Erziehungsberechtigte die Ausgaben nicht bezahlen können.

Bewerbungsschluss für das Jahr ist der 4. Mai. Sie hat sich zum Aufgabe gemacht, talentierten Schülern und Schülerinnen den Zugang zu ausgewählten Internaten zu erleichtern - auch wenn die eigenen finanziellen Mittel nicht ausreichen. Wenn du anspruchsvoll bist, wirst du in deiner Heimatstadt oft nicht die passende Sprachschule finden. Das etablierte Netz aus Alumni, Elten und anderen Unterstützern setzt die Akzente für die Zeit nach dem Studium und kann als Ausgangspunkt für eine gelungene Laufbahn mitwirken.

Die Jugendhilfe finanziert in gerechtfertigten Einzelfall den Internatsaufenthalt. Der Antrag ist immer vom Elternteil oder Vormund vor der Einschreibung in der Waldorfschule bei dem für die Jugendhilfe zuständig.

Schulinternat Solling

Die über 100 Jahre alte Internatsschule Solling befindet sich in einem schönen großen Schlosspark bei Holzminden. Sie ist ein vom Staat zugelassenes und unabhängig gefördertes Oberstufengymnasium für die Klassen 5 bis 11 Die Lebengemeinschaft des Interna Solling besteht aus rund 250 Schülerinnen und Schülern sowie 100 Beschäftigten, die in sehr verschiedenen Fachbereichen mitwirken.

Sie sind 45 Pädagoginnen und -pfleger und die meisten von ihnen sind mit ihren Angehörigen auf dem Internatgelände zu Hause. Etwa 100 Jungs und 100 Mädels sind dort als Internierte untergebracht. Rund 50 junge Menschen aus Holzminden und der näheren und weiteren Region gehen als reguläre Gymnasien in die Stadt. Für die Belieferung in der Waldorfschule und im Internat sind eine Vielzahl von Arbeitsplätzen erforderlich.

Sie kombiniert traditionelles Lehren mit neuen Formen des Lernens. Im Internat Solling wird vor allem soziales Wissen gefördert. In einem Raum mit max. zwei Personen wird gewohnt, für die Schulabgänger gibt es auch Einzimmerwohnungen. Jede Schülerin und jeder Schülerin und jeder Schülerin ist in einer Wohngemeinschaft von acht bis zwölf jungen Menschen, meist ab einer bestimmten Schularbeit, untergebracht.

Auch bei der obligatorischen Beteiligung an einem "Sozialdienst" wie Hausfeuerwehr, THW, Roten Kreuz, Jugendbetreuung, Führung einer Spielgruppe, Instandhaltung der Anlage, Beteiligung am Parlament der Schule etc. findet dieses Soziallernen statt. Das Besondere am Internat Solling ist, dass die Jugendlichen dort auf Pferden fahren können und neben vielen anderen Sportaktivitäten auch der Reitsport als Unterrichtsfach von geschulten Fachleuten inszeniert wird.

Im Internat Solling wird täglicher Reitunterricht für die Bereiche Reiten, Schlagzeug und Springreiten angeboten. Das Angebot gilt sowohl für Studenten mit dem eigenen Hauspferd als auch für Schul- und Ponyreiter. Den besonderen Spirit des Internates Soling spürt man auch im Unterrichten. Das Internat Solling war mit immer neuen und weiterentwickelten Verfahren und Vorgehensweisen in vielen FÃ?llen bereits bahnbrechend fÃ?r andere Waldorfschulen.

Autonomie, Eigenverantwortung und Lerninteresse bilden die Grundlage für die Lehrkultur, so dass die Leistungen auf lange Sicht leichter erreicht werden können.

Mehr zum Thema