Internat Kanada

Boarding School Kanada

Meine Hobbys sind das Surfen im Internet und das Lernen neuer Dinge. Er ist im Internet unter http://www.libreoffice.org/. zu finden.

"und Marathi-Einfluss (Narayana peta)".

Parkirche in Indien, BFBS, Auxiliar Übersetzungsgesellschaft, Mission Presse, Gospel Asia, Asia Mission, Asia Board, Seminar Tamil, von Gott, Aposteln, Early Church, Christian Church, Telugu, Telgu, telgu, teleggu, telgu, dravidianische Landessprache, Amtssprache, Andhra Pradesh, Christianity India, Christianity Asia, Asian Christians, Jesus Christ, India Testament Translations, BFBS, Telugu Sudin, dradienvidische, Sprachindianern National,

Verwenden von Kannada-Schriften unter Mac OS

Zwar unterstützt die neuere Version des Betriebsystems macOS (ehemals "Mac OSX") die Nutzung indischer unicode-codierter Schriftarten besser als noch vor wenigen Jahren, aber überraschenderweise ist es Apple, dem weltweit größten Technologieunternehmen, immer noch nicht gelungen, die Nutzung der Schriftarten der Sprachversionen von einem Sechstel und damit der Population Indiens sowie des freien Betriebsystems Linux zu ermöglichen.

1 Eine grundlegende Problemlösung ist die Installation eines freien Linux-Systems (z.B. Linux Mint, Ubuntu oder Kubuntu) auf dem Apple mit einer so genannten Virtuabilisierungsumgebung2.

Dies verbindet die hervorragende Betreuung der von uns angebotenen indischen Schreibsysteme mit der einfachen Bedienung des Makros (für alle Arbeiten sind keine indischen Zeichen erforderlich). Bei vielen Mac-Anwendern ist diese Problemlösung unzureichend, da sie in der Praxis in der Vergangenheit keinen eigenen Computer für die Nutzung von Windows angeschafft haben, auch wenn die modernen Linuxprodukte bereits Windows in Sachen Benutzerfreundlichkeit abgelöst haben und dem Apple sehr nah gekommen sind.

Losung 2: Ein englischer Programmgestalter, der Canada selbst nicht kennt, hat eine brauchbare, wenn auch nicht perfekte Mac-Version der Kedage-Schrift (Kedage.dfont)3 erstellt. In der Linux-Welt ist es eine sehr schöne, klare, klassische Schrift, aber es muss hier gesagt werden, dass diese Mac-Bearbeitung nützlich, aber nicht vollkommen ist (wie der Programmer selbst zu mir sagte).

Oben am rechten Bildschirmrand erscheint ein Pull-Down-Menü, in dem Sie unter "Tastaturübersicht anzeigen" nicht nur das gewünschte Tastaturlayout auswählen, sondern auch rasch nachvollziehen können, wie es zu bedienen ist. Die Anwender der exzellenten, kostenfreien Office-Suite LibreOffice haben es viel besser und einfacher. Er ist im Netz unter http://www.libreoffice.org/. zu ereichen.

Wer eine Zeitlang mit dieser tollen Anwendung arbeitet, wird sich sicherlich wie ich fühlen und die teuren und verwirrenden Programme von Microsoft nicht mehr nutzen wollen (versuchen Sie es nur....). Das LibreOffice verfügt über eine eigene integrierte Steuersoftware (eine Font-Rendering-Engine) für die Verarbeitung komplexer Schriftarten.

Dies vermeidet die Probleme von OSX, und Sie können alle Unicode TrueType- und OpenType-Schriften für indianische Schriftarten verwenden (wie das Original Cedage, Male li, Lohit Kannada, Sample, etc.). Sie können die kostenlose, kostenlose Schriftart Hedage und Male lige hier und hier ausprobieren. Die von Google entwickelte Schriftarten Noten Sans Kannada und Noten Serif Kannada können Sie nun auch hier nachlesen.

Hier werden Zeichen mit gleichmäßigen Linienbreiten genannt, während die Serife eine veränderliche Linienbreite hat und daher etwas edler wirkt. Extrahiere diese beiden zip-Archive und ziehe die Verzeichnisse mit den Schriften in einen deiner Schriftartenordner (ich habe sie in "~/Library/Fonts"). Die visuell ansprechendste Variante ist die Nutzung des Textsatz-Systems TeX mit der Satzmaschine XeTeX (in der Regel in erweiterter Form):

Alle diese TeX-Software ist frei, aber um sie zu nutzen, müssen Sie die sehr technische Seite der Computernutzung genießen. Damit werden auch bei dieser Anwendung die Einschränkungen von OSX vermieden, da XeTeX die korrekte Reproduktion von indischen Zeichen aus dem zugrunde liegenden System aufnimmt. Kanada auf anderen Computerplattformen:

Auch interessant

Mehr zum Thema