Internat Thüringen Haubinda

Schulinternat Thüringen Haubinda

gleicht den Standortnachteil im Niemandsland zwischen Thüringen und Bayern aus. Startpunkt dieser Wanderung ist das Internatsdorf der Hermann-Lietz-Schule Haubinda. Ein weiteres Schulgebäude befindet sich in Haubinda in Thüringen. Der Projektleiter beim Sponsoringpartner Thüringer Energie, Roy Hildebrandt.

Das Internat der Thüringer Volksschule hat ein gutes Schulkonzept.

Welche Anforderungen haben die Waldorfschule und eher ein Internat, um die Jugendlichen darauf einzustellen? Auf diese Fragen möchte die Hermann-Lietz-Schule Gut Haubinda spezielle Lösungen anbieten. Hierbei gibt es die Mýglichkeit, das Internat ab der Volksschule zu durchlaufen. Zur Vorbereitung des Eintritts ins Internat haben die Jugendlichen die Gelegenheit, als Proband zu leben und den Alltag kennen zu lernen.

Somit kann die Vorbereitungszeit bereits vor dem Betreten des Schulinternats der Primarschule begonnen werden. Weil die Kleinkinder und Kleinkinder in sogenannten kleinen Wohn- und WGs mit je acht bis zehn Schülerinnen und Schüler und zwei Pädagoginnen miteinander auskommen, ist eine optimale Betreuung vom ersten Tag an garantiert. Auch für alle anderen Schulklassen gilt das Prinzip des Grundschulinternats: Auf der Haubinda inmitten von 90 ha naturverbundenen Weiden und Waeldern wohnen und lernten sie. Die ressourcenschonende Nutzung der natuerlichen Lebensgrundlagen ist ein wichtiger Bestandteil im schulischen Alltag.

Der Eintritt in die Primarschule des Internates mit Vorschulkenntnissen wie Lese- und Schreibfertigkeiten ist nicht notwendig, da die Schüler alle den Schulalltag zusammen erlernen. Es ist auf jeden Falle ratsam, eine frühzeitige Registrierung mit einem individuellen Schulbesuch im Internat zu kombinieren, um den Kindern und ihren Nachkommen genügend Zeit zur Verfügung zu stellen.

Natürlich ist es auch möglich, dass Schülerinnen und Schüler aus einer anderen Primarschule in das Internat einziehen. Schon nach der Volksschule des Internates haben die Jugendlichen die Gelegenheit, auf Gut Haubinda zu bleiben und in die regulären Schulklassen 5 bis 8 einzutreten. Hier können sie bis zur 13. Lebensjahrgangsstufe ihre schulische Laufbahn ausrichten.

Sowohl im Internat der Primarschule als auch für die höheren Altersgruppen wird ein ausgeglichener Umgangsformen mit den neuen Materialien, Tabletten und Co. angestrebt.

Um das Internatsdorf Haubinda herum

Startpunkt dieser Tour ist das Internat der Haubinda. Sie passieren das 1901 errichtete und mit viel Liebe zum Detail renovierte Schulhaus auf der rechten Seite und beginnen die Tour auf einem steilen Kiesweg, der in den Wäldern führt. Folgen Sie der Ausschilderung nach rechter Hand, passieren Sie eine Zuflucht und erreichen Sie nach einiger Zeit die Stadt. Folgen Sie der örtlichen Straße ein wenig nach links und folgen Sie dann der Ausschilderung nach Straufhain über den Schloßpark.

Auf der abwechslungsreichen Route geht es durch einen Wäldchen, der zu jeder Zeit einen ganz eigenen Charme hat. Vor allem im Frühjahr ist der Straufhainer Forst ein markanter Ort mit Blumenteppichen aus Marschbechern, Holzanemonen und Wildknoblauch. Als erstes wird für den Abgang der gleiche Weg nach der Seidestadt gewählt. Nachdem Sie den Wäldern hinterhergegangen sind, biegen Sie an der nÃ??chsten QuerstraÃ?e auf der rechten Seite ab.

Ein alter Eichenbaum, den man nach einiger Zeit durchquert, ist eine gute Orientierungshilfe. Ab hier folgen Sie der Ausschilderung nach Streufdorf. Biegen Sie am Ende des Dorfes in der NÃ??he der Bushaltestelle auf der rechten Seite ab und folgen Sie den Hinweisschildern zurÃ?ck nach Haubinda......

Mehr zum Thema