Internate in Schleswig Holstein

Schulinternate in Schleswig-Holstein

Die Gesellschaft ist geprägt von einem Verlust von Idealen und einem Wertewandel. Liste der allgemeinen und beruflichen Privatschulen und Internate in Schleswig-Holstein. Internat in Schleswig-Holstein: Schöneres Wohnen im Schloß Zum Schluss: Schloß Rohlstorf - Gutshof und Internat. Nach der ersten Krümmung funkelt ein großer Seerosenteich durch das helle Dickicht. Kurze Zeit später wird der Ausblick auf das adlige Internat Schloß Rohlstorf deutlich.

Gegenüber dem Gutshof mit seiner roten Hauptfassade und den hochweißen Fenstern befindet sich eine repräsentative Rasenfläche, dahinter, in der reizvollen Kulisse zwischen Bad Segeberg und der Ostsee, der große Warensee.

Junge Menschen spazieren allein oder in kleinen Mengen über das Areal. "â??Achtung, WertschÃ?tzung und Höflichkeit gehören zu den Grundwerten, die wir unseren Kidern auf ihrem Weg zeigen wollen - und die wir ihnen auch selbst zeigenâ??, sagt Annette von Rantzau, bei der das Internat in familiÃ?rer AtmosphÃ?re fÃ?r die Leitung des gesamten Projektes zuständig ist. "Die übersichtliche Grösse von 60 Stellplätzen ermöglicht es allen Kleinen und Jungen im Bereich von 8 bis 18 Jahren, sich gegenseitig gut kennenzulernen.

"â??Wir wollen jedem Baby das Besondere demonstrieren und fÃ?r die Ãsthetik unseres HÃ?uschens sensibilisierenâ??, sagt Annette von Rantzau. "â??Wir dÃ?rfen in einem Schloß wohnenâ??, wovon zwei junge Damen sprechen - und verschwinden die mÃ?chtige schwarze Houtreppe in ihre Zimmermöbel, die sie auch wie kleine Prunzen entworfen haben.

"Eine ganz spezielle Stimmung bieten auch die 15 Internatsschüler, die ihren Abschluss in einem Nachbargebäude durch gezielte Promotion in einem Jahr imitieren - in einem Klassenzimmer, von dem die meisten Jugendlichen nur schwerlich profitieren können. ¿Ist diese Form des Lernens ein Vorrecht für die Kleinen aus reichen Familien?

Typische "Blankenese-Kinder" gibt es auf Schloß Rohlstorf - aber auch gesellschaftlich benachteiligte Jugendwohlfahrtskinder von alleinerziehenden Mamas. "â??Nur wenn wir ein Mikrokosmos unserer Gemeinschaft sind, können die Kleinen ein lebenslanges Lernenâ??, betont Michael Roelofs. Von den 45 Schülern, die nicht im Internat sind, werden die regulären Schulen in der näheren Umgebung besucht, von der Sonderschule bis zum Abitur. Zu deren Hochschulen die Internatslehrer einen intensiven Austausch haben.

"Ohne nachzufragen, wollen wir jedes einzelne Individuum dort aufnehmen, wo es ist, nicht überlasten, sondern durch eine Stärkenstärkung begeistern - das sind die Hauptziele des Kompetenzkonzepts, das für das kleine Schulinternat erarbeitet wurde. "â??Wir wollen den Wunsch zu erfahren weckenâ??, sagt Annette von Rantzau.

In bestimmten schweren Teenagerjahren ist dies im Internatsalltag oft einfacher als im Familienalltag. "In Internaten gibt es unterschiedliche Entfernungen und damit niedrigere Reibungsflächen", sagt Roelofs. Außerdem ist der sportliche Aspekt ein wichtiger Bestandteil des Internatslebens. "Wir wollen aber nicht nur für diese Studierenden, sondern für alle die besten Lebensperspektiven schaffen", unterstreicht Annette von Rantzau.

Mehr zum Thema