Internatskosten

Einstiegskosten

Ab mit den Internatskosten für Auszubildende! Das ist eine Erleichterung für die Lernenden. Es gibt neue Impulse für die Lehrbetriebe, neue Lernende auszubilden. Für dieses Gehalt können ein oder zwei weitere Auszubildende übernommen werden. Die Ausbildung darf den Trainees nichts einbringen.

Weil die gesetzlichen Vormünder oft die Ausgaben für ihre eigenen Patente tragen, bedeutet dies auch eine Erleichterung für die gesetzlichen Vormünder. Sozialgerechtigkeit - nicht nur junge Menschen, die in gut ausgestatteten Filialen sind, erhalten die anfallenden Ausgaben erstattet, sondern alle Azubis in allen Filialen!

Lehrausbildung

Damit das Unternehmen in der Lage ist, Auszubildende auszubilden, braucht es einen Bewertungsbescheid. Die Schulung kann jeder Angestellte eines Unternehmens in Anspruch nehmen - aber er muss eine Trainerprüfung oder eine vergleichbare Qualifizierung haben. Im BAG sind die gesetzlichen Grundlagen für die Berufsausbildung in der Lehrlingsausbildung enthalten.

Nach Ablauf der Ausbildungszeit kann der Auszubildende auf freiwilliger Basis eine Abschlussprüfung abzulegen. Um junge Menschen auf Ihr Unternehmen hinzuweisen, gibt es viele Wege, z.B. Firmenexplorationen oder Veranstaltungen und Vorlesungen in der Schule. Mit zunehmender Maßnahmenzahl steigen die Erfolgsaussichten, den passenden Auszubildenden für Ihr Unternehmen zu haben. Eine Übersicht über die verschiedenen Qualifizierungsmaßnahmen im Rahmen der Lehrausbildung findest du in der Broschuere "Qualität in der Lehrausbildung".

Das Spektrum der Massnahmen reicht von der kontinuierlichen Erneuerung der bestehenden Ausbildungsberufe über die gezielte Unterstützung der Betriebe und die Erarbeitung konkreter Ausbildungsinstrumente bis hin zu "Lehrstellen bei der Matura". Die International Exchange of Experts (IFA) veranstaltet Praktika im Ausland in Österreich als zentraler Ansprechpartner für Sie. Die Auszubildenden sind dazu angehalten, den Auszubildenden drei Monaten nach Ende der Ausbildungszeit in dem von ihnen gelernten Ausbildungsberuf weiter im Unternehmen einzusetzen = Aufbewahrungsfrist.

Die Grundregel für die Anstellung von Ausländern in Österreich ist, dass die Aufnahme von Erwerbstätigkeiten nur von Menschen erfolgen darf, die auch das Recht auf Aufenthaltberechtigung in Österreich haben. Auf die Ausbildungszeit können unter Umständen Vorlehr- oder Ausbildungszeiten angerechnet werden. Bewerbungen und Bewerbungsunterlagen für die Ausbildungsberufe in Ihrem Land findest du hier.

Auch interessant

Mehr zum Thema