Internist Logo

Logo des Internisten

Neuer Schriftzug BDI. Alter Schriftzug. Dr. Andreas Niederwanger - Ihr Internist in Innsbruck. Facharzt für Innere Medizin mit klinischem Sehvermögen in Innsbruck.

68 Doktor Logos als Anregung für Ihre Arztpraxis

Mit dem Logo wird der erste Abdruck charakterisiert, den ein potenzieller Kunde aus der Klinik erfährt. Schliesslich taucht sie auf Geschäftskarten, auf Schreibwaren, auf dem Zeichen der ärztlichen Tätigkeit, in Telefonverzeichnissen und natürlich auch auf den vielen vergleichenden Portalen für Mediziner auf, die immer mehr Patientinnen und Mediziner nutzen, um einen Arzt zu finden. In jedem Falle lohnt sich die Anschaffung eines guten Logos, denn ein Logo wird kaum verändert.

Aber was macht ein gutes Logo aus und wie stellen sich verschiedene Fachbereiche dar? Im Bereich der allgemeinen Medizin werden oft Logo-Motive wie ein Fadenkreuz, ein Herzen oder natürlich ärztliche Geräte wie ein Stereoskop eingesetzt. Beim Färben gibt es viel Handlungsspielraum, aber die blaue ist besonders oft im Einsatz. In dieser Rubrik ist zu beachten, dass das Logo besonders eines sein muss - kindgerecht.

Ein Logo in der ärztlichen Leitung der Psyche benutzt oft Logos, die Menschensilhouetten wiedergeben. An dieser Stelle sollte deutlich gemacht werden, dass es bei dieser Form der Medikation im Unterschied zu allen anderen Medizinbereichen nicht um körperliche Unversehrtheit, sondern um das Spirituelle geht. Das Problem in dieser Rubrik ist, dass keine unmittelbaren Motivzusammenhänge mit der Internistischen Information bestehen, was es schwer macht, ein bestimmtes Logo zu erhalten.

Dabei werden oft Abstraktes oder andere Themen eingesetzt, die in der Regel für den Arzt verwendbar sind. Bei den Chirurgen sind alle Themen, die mit dem Menschen zu tun haben, gefragt, seien es einfache Männer oder sanfte, an den Menschen erinnernde Gestalten.

Hartformen werden hier weniger eingesetzt. Mit einem Logo für einen Ophthalmologen ist es selbstverständlich, ein Augenmotiv zu haben. Gerade hier sind gestalterische Impulse besonders gefragt, um sich von der Vielzahl der Augenmotive abzusetzen und ein eigenes Logo zu entwickeln. Im Bereich der Alternativmedizin werden oft Farbstoffe eingesetzt, die in der Wildnis selbst auftreten, d.h. nicht artifiziell sind.

Generell sind die Logotypen sehr flüssig, es gibt kaum scharfe Ecken und Enden, aber viele Dekore, die die Essenz und den Naturcharakter der Materie wiedergeben. Hier im Blog berichtet sie über verschiedene Designthemen für Firmengründer und kleine Unternehmen.

Mehr zum Thema