Isolierte Rechtschreibstörung Therapie

Therapie von isolierten Rechtschreibstörungen

Was sind die Ursachen für die Lese- und Rechtschreibstörung? Mit wem werden Eltern im Dschungel der Therapieansätze unterstützt? Schreiben von Spracherwerb, Lese- und Rechtschreibstörung, isolierte Rechtschreibstörung.

Arzt Manfred Wurstner, Dr.med. Franz-D. Griesbach, Dr. med. Susanne Mielich - Fachärztin für Kinder- und Jugendlichenpsychiatrie und Psychotherapie

Begriffsbestimmung: Lese- Rechtschreibschwäche ist eine signifikante Lese- und Schreibschwäche, die nicht das Ergebnis einer geistigen Behinderung, einer Seh- oder Hörschwäche, einer unzureichenden Schulbildung oder psychologischer, neurologischer oder motorischer Erkrankungen ist. Bei der Lese- und Rechtschreibstörung (Legasthenie) handelt es sich um eine der am weitesten verbreiteten Entwicklungsprobleme, die einen starken negativen Einfluss auf die Schul- und psychologische Gesamtentwicklung des Kleinkindes haben kann.

Oftmals sieht man die befallenen Schützlinge nur dann, wenn klare Gefühlssymptome im Mittelpunkt standen und nicht schon beim ersten Auftauchen der Schulprobleme, die in der Regel leicht zu erkennen sind. Aufgrund des oft schwerwiegenden Krankheitsverlaufs können unbehandelte Kleinkinder später in ihrer beruflichen Entscheidung behindert werden und haben oft erhebliche Auswirkungen auf die Lese- und Rechtschreibschwäche, auch als Erwachse.

Dyskalkulation ( "arithmetische Störung") ist eine umgrenzte Störung der arithmetischen Fähigkeiten. Die Defizite betreffen die Beherrschung der grundlegenden arithmetischen Fähigkeiten wie Addieren, Subtrahieren, Multiplizieren und Divisionen (Definition nach ICD-10). Diagnose: Aufgrund der häufig auftretenden zusätzlichen psychischen Störungen sollte die Diagnose von Spezialisten der Kinder- und Jugendpsychologie zusammen mit Physikern unter Berücksichtigung von Schuldaten aus ausländischen Amnestien gestellt und bewertet werden, da diese sonst oft vernachlässigt werden.

Mit dem ICD-10 wird eine isolierte Rechtschreibstörung von einer Lese- und Rechtschreibstörung unterschieden, wodurch in klinischen Fällen auch eine isolierte Rechtschreibstörung zu beobachten ist. Das Gleiche trifft auf Rechtschreib- und Rechenkenntnisse zu. Therapie: Obwohl das ILD-10 die Dyslexie als psychische Erkrankung aufführt, erkennt das deutsche Gesundheitssystem die Dyslexie nicht als Erkrankung an.

Auch die ausschließliche Therapie von Dyslexie ist im Arzneimittelkatalog ausdrücklich ausgelassen. Die Therapie kann jedoch bei entsprechendem Aufwand vom Jugendamt nach §35 finanziert werden ("geistige Behinderung"). Es ist nicht ohne Grund, dass wir hier oft über Jahre hinweg mit Kindern und Erziehungsberechtigten unterwegs sind. Beispiel (Lesen): Beispiel (Rechtschreibung): Beispiel (Dyskalkulation): Zahlenreihen werden nicht beachtet. Das Kind zählt spontan und rät mehr, als es weiß.

Dyslexia Training - Iris Straile, unsere Mitstreiterin, hilft Kindern mit Dyslexieproblemen: Anerkanntes Therapiezentrum für Legasthenie/Dyskalkulie in Regensburg und Umgebung: Ein Tipp für Therapeuten:

Mehr zum Thema