Jobbörse der Arbeitsagentur

Stellenbörse der Agentur für Arbeit

Mein Gott, lass mich nie wieder arbeitslos sein. Für viele Arbeitssuchende ist der Weg zu einer Jobbörse noch der erste. Hat die arbeitsagentur die richtige Jobbörse für Sie? Arbeitsmarktinformationen und Erfahrungsberichte von Arbeitgebern und Bewerbern finden Sie hier.

Derjenige, der dieses Übernahmeangebot der Agentur für Arbeit akzeptiert, könnte zu einem Schwindler werden.

In der Jobbörse der Agentur für Arbeit stellt er einen Antrag, wie die "Welt" meldet. Je nach Arbeitsaufwand sind die Tarife verschieden und richten sich nach dem Grad der Schwierigkeit der Arbeit. Der Antrag der Gesellschaft "Ghostwriter Service" soll doppelt in seinem Briefkasten landen. Das ist laut "Welt" ein unmoralisches Geschäftsmodell: Das Unternehmen stellt Berufsschriftsteller an Studierende - die dann für sie Bachelor- oder Hausaufgaben machen.

Dafür sollte es auch 50 EUR pro angefangener Woche sein. Laut "Welt" ist die Beauftragung eines Auftrags ein noch schwerwiegenderer Verstoß, als ihn teilweise zu schreiben. Ich selbst habe zwölf Monaten an meiner Abschlussarbeit gearbeitet, meine Ehefrau zwei Jahre an ihrer Abschlussarbeit.

Dennoch ist er wahrscheinlich nicht derjenige, der über die Stellenangebote der Agentur für Arbeit überrascht ist. Im Jahr 2013 wurde der Falle einer 19-jährigen Dame bekannt, der eine Anstellung als Servicemitarbeiterin in einem Freudenhaus vorgeschlagen wurde. Lediglich ein Versäumnis soll der Hauptgeschäftsführer der Agentur für Arbeit Augsburg der "Bild" damals versichert haben. Noch im gleichen Jahr suchte ein Escort-Service in der Online-Jobbörse der Agentur für Arbeit nach Escorts für sexuelle Momente.

Die Bundesanstalt soll diesen Vorgang damals auch bedauert haben. Jetzt deutet eine Bundessprecherin der Bundesanstalt verschiedene Farbtöne an. Im Falle von Stellenangeboten, die nur über das Stellenportal ohne Einschaltung eines Stellenvermittlers geschaltet werden, würden nur Stichprobenkontrollen durchgeführt, um festzustellen, ob die Angebote illegal oder unmoralisch sind. Allein im vergangenen Monat, so die Zeitung, surrten 400.000 dieser "unbeaufsichtigten Anzeigen" in der Jobbörse.

Stellungnahmen zur Online-Beschäftigungsagentur

Ludwig 7979958555 berichtet am Dienstag, 27.07.2017 um 09:29 Uhr: Lieber Gott, laß mich nie wieder ohne Arbeit sein. Jetzt ist es noch viel schlechter in der Jobbörse der Agentur. Weil die Bundesanstalt nicht vermittelnd tätig ist, sondern alles Mögliche unternimmt, um die Zahl der Erwerbslosen zu erhöhen und sich jeden Tag aufs Neue zu feiern.

Jetzt war ich jedes Mal sehr gut in der Lage und ging dorthin und hatte Bewerbungsgespräche und am Ende wurde mir gesagt, dass sie mir den Auftrag nicht erteilen konnten, weil die korrespondierenden Aufträge unglücklicherweise an die Konkurrenten gegangen sind und dass sie mich in der Akte halten wollten. Das heißt, es werden von den nicht existierenden Leiharbeitsfirmen Arbeitsplätze angeboten, für den Fall, dass man eine entsprechende Stelle hätte, wird nach potentiellen Mitarbeitern gesucht.

Eine Überprüfung der Vakanzen ist noch nicht erfolgt, so dass sich die Anzahl der vermeintlichen Vakanzen erhöht. Dina7979 redet am Thursday, 01.06.2017 um 03:57 Uhr: Dinahubertus redet am Thursday, 12.01.2017 um 21:42 Uhr: Das Profild kann dort sehr schärfer sein. Selbstverständlich hat sich kein Auftraggeber in meinem eigenen Anforderungsprofil gemeldet. Nur 4 Zugänge zu meinem Anforderungsprofil und Sie wissen nicht, wer darauf zugegriffen hat.

Es gab nur sehr wenige auf mein Berufsbild abgestimmte Arbeitsplätze. Gut auch Hochschulabsolventen und Fachrichtungen, die vermeintlich angestrebt werden, findet es auch sehr wenige Arbeitsplätze. Dort gibt es so viele Arbeitsplätze, die seit Jahren entstehen. Dort sind viele Positionen mehrmals gelistet, weil beide Zeitarbeitsunternehmen die Position mehrmals wechseln und auch die Unternehmer selbst.

Es wurde gesagt, dass die Position nach einigen Monaten neu vergeben und erneut angeboten wurde. Dies ist wirklich sehr bedauerlich und hinterhältig, denn es wird wahrscheinlich nicht wirklich gesteuert, ob die Plätze real sind und niemand überprüft, in welchem Zyklus die Plätze wieder erscheinen und warum niemand angeheuert wird.

Ich werde krank und bekomme einen Schlaganfall, wenn ich daran denke, wie wenige Arbeitsplätze es wirklich gibt und wir sprechen hier nicht über exotische Aufträgen. Unglücklicherweise ist das Verfahren so schlecht und defekt, dass viele Arbeitsplätze und Positionen, für die Sie sich eignen würden, nicht registriert werden und Ihnen entkommen. alimentar notiert am Fr., 09.11.2012 um 11:07 Uhr: Auf den Webseiten der Jobbörse finden Sie nahezu nur Aushilfe!!!!!

Verschiedene große und kleine Dienstleister der heutigen Sklavenindustrie offerieren hier ihre "TOP JOBS"....... Doch wie kann diese Wertpapierbörse anders positioniert werden als die Arbeitsagentur selbst? Angemessene Jobangebote mit Perspektive sind dort nicht so gut wie nicht zu empfangen, sondern Aushilfskräfte, Leiharbeit, Aushilfskräfte, Aushilfe! Dina7979 berichtet am Dienstag, 01.06.2017 um 03:52 Uhr: Nun, Temporärarbeit an sich wäre nicht schlecht, wenn es hinter den Jobangeboten reale Arbeitsplätze gäbe !

Die Agentur ist berechtigt zu sagen, dass sie nicht für die Arbeitsplätze haftbar ist, dass sie nicht einmal überprüft, ob die Arbeitsplätze vergeben wurden, und dass die gleichen Arbeitsplätze alle paar Kalenderwochen wieder erscheinen, was sie auch nicht zu belästigen schien. Und mehr noch, es ist beunruhigend, dass die Leiharbeit früher für Menschen ohne große Qualifikation bestimmt war, damit sie Firmen kennen lernen und so auch einsteigen konnten, aber heute ist es hoffnungslos, die Agentur für Arbeit bricht ein völlig neuartiges Online-Konzept!

Ludwig schrieb am Donnerstag, den 13.06. 2012 um 22:53 Uhr: "Programmieren Sie noch alles mit gelochten Karten? Für den Inhaber der Arbeitsagentur: Konzeptuell komplett daneben.

Ludwig T. hoffnungsvoll schreiben am 10.05.2012 um 11:57 Uhr: "Es gibt nur schlechte bis schlecht bezahlte Leiharbeitsfirmen oder "Sklavenhändler" . Eine Jobbörse mit schlimmeren Jobs gibt es nicht. schütze gibt es am kommenden Tag, 22.02. 2011 um 15:45 Uhr: Dudy1 am kommenden Tag, 29.08. 2007 um 06:37 Uhr: Bis zur Jahresmitte war die Situation noch in Ordnung: Ich konnte leicht auf die Jobbörse kommen und nach Jobs nachfragen.

Nach der neuen Website fällt mir die Jobbörse nicht mehr ein. Bei der Hotline der Arbeitsvermittlung ist es so, dass der Irrtum bei mir auftritt. Seitdem kann ich die Webseiten auf der ganzen Welt erreichen, nur nicht in der Jobbörse der Agentur für Arbeit. Meiner Meinung nach wird die Jobbörse von einigen Programmieren mit Java oder Java oder Java erstellt, was mein Rechner nicht nachvollzieht.

Zudem erscheint die Jobbörse nicht abwärtskompatibel und wird supportet - auch wenn sie nur von offizieller Hand mit dem Web Explorer betrieben wird. Resultat also no access to the job exchange. daniel311 wrote on Tuesday, 29.12. 2009 at 12:46pm: works fine (29.12. 2009), have been using the site for weeks. Bei mir die Klasse 1 - Ausgezeichneter Arbeitsmarkt ohne überflüssige Rüschen.

Auch interessant

Mehr zum Thema