Kind kann nicht Lernen

Das Kind kann nicht lernen

Also überlasse es nicht dem Zufall, ob oder wann dein Kind "klickt! Immer wieder sagt er, dass er nicht lernen muss, er kann alles tun. Die Mathematik ist ärgerlich, das Latein ist langweilig und was steht im Geschichtsbuch, an das sich niemand erinnern kann? Eine Frage an unseren Lehrer: Unser Kind kann nicht mithalten. Jetzt kommt das Problem langsam, dass er das Tempo nicht ganz halten kann.

Schulreihe: Erfolgreiches Lernen: Was treibt mein Kind an?

Motivierung ist der SchlÃ?ssel zum Teenager. Überlass es also nicht dem Zufall, ob oder wann dein Kind "klickt". Entspanntes Lernen - unsere neue Schulreihe macht es möglich - mit völlig neuen Konzepten. In über 20 Jahren Zusammenarbeit haben die Psychologen Dr. Fritz Jansen und Uta Streiter dieses Gesamtkonzept aufgesetzt.

Weitere Informationen und Hintergrundinformationen zu Intralogistik Plus gibt es im Fachbuch "Positiv lernen", Springer Verlagshaus, 27,95 EZ. Viele wissen jedoch nicht einmal, dass sie Dinge verkehrt machen oder Gelegenheiten verpassen können. Auf dieser Seite findest du einige Hinweise für ein verbessertes Lernen auf der Grundlage der verhaltenspsychologischen Forschung. Weshalb sind so viele unmotivierte Söhne?

Den meisten Schülern mangelt es an der passenden Begründung - das fanden der Psychologe Dr. Fritz Jansen und die Therapeutin Uta Streith bei der Betrachtung und Prüfung von mehr als 1000 Schülern heraus. Es mangelt ihnen an Zielen, die dem Lernen einen sinnvollen Wert geben. "Wahrscheinlich nicht viel. Zahlreiche erklärende Modelle der Leistungsbereitschaft gehen davon aus, dass alle Schulanfänger mit ähnlicher Begeisterung in die Schulen gehen.

Die Argumentation: Alle Schüler sind gespannt. Neugierde allein reicht nicht aus. 100.000 Menschen haben die Möglichkeit, ihre Neugierde zu wecken - und sie wählen die Option, die sie als die attraktivste ansehen. Latein, Deutschland, Mathematik, Romantik, Mathematik, Chemie inbegriffen. Aber das ist noch nicht alles. Bedauerlicherweise ist es nicht so, dass alle Schüler offen und mit Interesse zur Schulbank gehen.

Problemfall 1: "Warte, ich muss die Aufgabenstellung zuerst verstehen", sagt die Mütterin und geht auf die heraus. Die Kinder fühlen sich unbeachtet und konzentrieren sich auf andere Dingen. Problemfall 2: "Verstehst du nicht? Eine Anschuldigung gegen das Kind, das einen Irrtum begangen hat. Aufgrund der harten Reaktionen verlieren sie rasch den Wunsch zu lernen.

Aufgabe 4: Belohnung von Kindern für das Aussteigen. Sie nicht? Möglicherweise ist es, indem du deinem Kind die meiste Hingabe zeigst, wenn dein Kind sich weigert. Hier können Sie nachvollziehen, warum dies ein Irrtum ist. Aufgabe 5: Nahezu jedes Kind zeichnet den Witzbold "Hilflosigkeit". Sie kennt: "So kann ich Mutter und Vater kontrollieren.

Aufgabe 6: Das Kind weigert sich, Mama oder Papa mahnt und mahnt und mahnt und mahnt. Das ist nicht konsistent - und es nützt dem Kind nicht weiter. Dazu ein Interview mit Dr. Fritz Jansen. Die Diplom-Psychologin ist seit zehn Jahren als Lehrtherapeutin für Verhaltenstherapie tätig und hat das so benannte intraActPlus-Konzept erarbeitet, auf dem unsere Tips für mehr Lernen basieren.

Mehr zum Thema