Kinderheim Baselland

Das Kinderheim Baselland

Nur um zu zeigen, dass nicht alle Kinderheime Einrichtungen des Horrors für Kinder waren. Verband Ferienau - Startseite Auf der Internetplattform des Verbandes Winterau begrüßen wir Sie sehr! In der Region Basel ist der Verband Winterau für zwei Kinder- und Jugendzentren verantwortlich. In Reinach betreut die Tages-Sonderschule Baselland Tandem Grundschüler mit Verhaltensproblemen (3. bis max.

10. Klasse) einzeln und bietet Platz für Lern-, Entwicklungs- und Erlebensmöglichkeiten. Die Internatsschule Sommeau in Römlingen ist ein didaktisches Kompetenz-Zentrum mit einem Internat und einer eigenen Grundschule (1. bis max. 10. Klasse) und anschließenden außerbetrieblichen Ausbildungsmöglichkeiten.

Beide Einrichtungen konzentrieren sich auf die didaktische, bildende und heilpädagogische Betreuung von verhaltensproblematischen Kinder und Jugendliche.

Die Untersuchung des "Skandal-Kinderheims" wird vom Wohnkanton - Baselland - Basel durchgeführt.

Das Skandal-Kinderheim in Schissach und die "fünf wehrlosen Pflegekinder", die wie in einem Knast eingesperrt sind, werden von Ernst inszeniert. Häufig mussten die Kleinen auf der Straße herumspielen, ohne Aufsicht und "mit dem Risiko für sich selbst und andere Verkehrsteilnehmer". Das Fazit von Madörin: Die Gastfamilie ist einfach überwältigt von den Ziehkindern.

Der aus Eritrea stammende Familienvater wurde nicht einreisen dürfen, und auch die Besuchertage wurden von der Pflegestelle nicht beobachtet. Er schwärmt in seinem Flyer, in einem gefühlsbetonten Verbesserungslauf, zunächst von der neuen organisierten Vormundschaft und dem "überlasteten" Basler Sicherheitsdirektor Isaac Reber, den er als verantwortlich erachtet. In einer Erklärung erinnert der Benediktiner daran, dass die "gestellten Fragen" bereits in diversen üblichen Prozessen untersucht werden.

Auf der anderen Seite gibt es zwei Kleinkinder und die Entscheidung, ob sie vom Familienvater oder von anderen betreut werden sollen - die Kesb (Kinder- und Erwachsenenschutzbehörde) in Läufen ist für die Zuweisung der Pflege verantwortlich.

Im vermeintlichen "Skandal-Kinderheim" in Schissach, einem im Aargau, wohnen zwei seiner drei Söhne. Am gestrigen Donnerstag brachte Madeleine seine Hoffnungslosigkeit gegenüber der sissächsischen Zeitung "Volksstimme" zum Ausdruck und erläuterte, warum er eine Klage wegen Persönlichkeitsrechtsverletzung eingereicht hatte: "Ich möchte beweisen, dass die Jungen aus Eritrea in Weissrussland in Weissrussland nicht in guten Händen sind, wenn ihre Enkeln nicht einmal ihre eigenen Söhne unter Kontrolle haben".

In Madörins Rede ist, dass ein natürlicher Pflegesohn der Pflegestelle ein Verbrechen begangen hat. Bei den Inspektionen des angeklagten Kinderheims deckt der Wohnkanton seine Hälse ab. Es erklärt auch nicht, warum der kantonale Bereich die Informationen vor der Veröffentlichung des Merkblattes weiterverfolgt hat. "In diesem Kontext gibt es immer Rezensionen", sagt Nic Kaufmann, der zweite Baselbiet-Autor, der über das Projekt schreibt.

Auch interessant

Mehr zum Thema