Klasse Wiederholen Grundschule

Wiederholungsklasse Grundschule

um die Note freiwillig zu wiederholen. Hilfe! Page 1! Foren Kinder &Schulen! Der Junge ist acht (am Stichtag 30.

08.) und kommt in die dritte Klasse. Unglücklicherweise funktioniert es überhaupt nicht, da es in diesem Jahr Klassen gibt und er 4 und 5 nach Hause mitbringt. In einigen Diskussionen mit seinem Lehrer stellt sich nun die berechtigte Sorge, ob er das dritte oder gegebenenfalls nur das vierte Jahr wiederholen soll.

Auf der anderen Seite, wenn sie ihn mitnimmt, hat er keine Erfolge mehr, sein Basiswissen hat immer grössere Defizite und er kommt im vierten Jahrgang überhaupt nicht mehr mit? Die vierte und die vierte dann, und das wird für ihn noch komplizierter? Der Lehrer wird uns keine Ratschläge erteilen. Hallo, aus Erfahrung kann ich dir nichts sagen, aber für mich wäre es sinnvoller, den dritten zu wiederholen, wenn er das Zeug vermisst.

Auf diesem Basiswissen aufbaut es in der Grundschule und wenn er das Material der dritten Klasse nicht beherrscht oder große Defizite hat, dann wird es in der vierten Klasse sicherlich nicht besser sein. Darf dein Junge das machen? würde ich zurück in die Universität gehen und mit ihnen reden.

Nimmt er am Kurs teil und kann dann das Material nicht machen oder liegt er am Anker? Mein Hang: im Klassenzimmer zu bleiben, wenn er sich wohl fühlt, dann muss er sich keine Sorgen um seine Position in der Unterrichtsgemeinschaft machen, sondern kann am Klassenzimmer teilhaben. Unglücklicherweise hat er nur einen Lehrer, der alles unterrichtete.

Ich werde morgens mit ihr reden. Was wäre das: Du praktizierst mit ihm zielstrebig, ganz nach Daten des Lehrers (oder, noch besser, eines "Nachhilfelehrers") die Errungenschaften im ersten Halbjahr werden nicht besser, er wird dann rückgängig gemacht? Warum finden Sie nicht heraus, mit Lernkreisen oder Coaching-Gruppen, dass es bei uns so etwas speziell für Primarschüler gibt, vielleicht passt der Lehrer nicht zu ihm?

Hallo, ich würde ihn zurück in die dritte Klasse gehen lasse. Bei so großen Defiziten wird es in der vierten Klasse nicht besser werden. Ich habe keine Erfahrung damit, aber mein Nachkomme wird an einem LRS-Kurs teilnehmen und der dritte Kurs wird über zwei Jahre laufen.

Ein Jahr später kehrt er also in seine frühere Grundschule zurück. Bei Ratschlägen des Lehrers wird es einen Grund geben. Er sollte auch die dritte Klasse wiederholen. Ich wundere mich, dass (bitte nimm es nicht übel) - warum niemand (besonders der Lehrer) diese Unterschiede schon einmal hatte.

Man hätte schon früher einschreiten und den einen oder anderen Feiertag zum Nachholen oder Praktizieren benutzen können. Ja, das ist wirklich das, was ich mich frage. Er hat einen Job in Mathe total vermasselt. Ergebnis: Der Lehrer befahl ihm für ein paar Woche zum Nachhilfeunterricht und die folgende Tätigkeit war wieder ganz von selbst.

Unglücklicherweise ist der Lehrer meines Sohnes ziemlich leistungsorientiert und unterstützt die Stärkeren. Guten Tag Melina, bei uns ist es eigentlich genau andersherum und mein großer Junge ist einer der Stärksten. Jetzt kommen sie in die dritte Klasse und ich hoffe, dass sein Durst nach Wissen noch ein wenig mehr erregt wird.

Bei uns ist es so, dass regelmäßig 1 Supportstunde pro Klasse pro Kalenderwoche zur Auswahl steht. Dies geschieht durch den Klassenlehrer in kleinen Gruppen. Ich fragte ihn, ob er es seinem Lehrer genauso gesagt hätte - hejate it. In der Vergangenheit haben wir mehrmals mit der Erzieherin gesprochen, aber sie sagte uns, dass sie eines Tages ein Problem auftauchen würde!

Ich würde mich dann beinahe wundern, ob es deinem Baby mit dem anderen Lehrer besser geht. Es kann sein, dass du dadurch an einer Stelle klicken musst - aber dann sind die Spalten zu groß. Und was sagt dein Vater dazu? Frag ihn, ob er bleibt. Dann muss er in den Feiertagen ein wenig auf dem "Boden seiner Hose" sitzen.

Wenn es nicht genug ist, dann sollte sich der Lehrer um die Feiertage kümmern. Lernst du es dann und er "versteht" es nicht oder resultiert die Notizen auch nicht aus möglicherweise zu faul und gleichgültig? Ich würde nicht wissen, welchen Zweck es hat, ihn in die vierte Klasse zu ziehen, wenn er den Stoff mitnimmt! Welcher Ast sollte dort bitte explodieren, wenn er ganz schlicht nicht mehr mit dem Gewebe mitfährt?

Ich würde den Lehrer bitten, das. Für mich wäre es deutlich, es ist jetzt auf dem Gewebe, also wiederhole er es jetzt! Hallo, ich kann dir keine wirkliche Entscheidungsunterstützung bieten. Im Unterricht meiner Töchter gibt es mehrere Schüler, die sich wiederholten oder jetzt wiederholen werden. Hat dein Junge irgendwelche zusätzlichen Unterstützung von der Universität?

Mehr zum Thema