Klett Testen

Velcro-Prüfung

Als kostenlose Ergänzung zu den Lehrbüchern des Klett-Verlages wurde das Programm "Testing and Supporting" entwickelt: Für Schülerinnen und Schüler bietet der Klett-Verlag ein breites Spektrum an diagnostischen Tests an. "Das Testen und Fördern." Kleine stellt kostenfreies Online-Tool für Dozenten vor

Der Ernst Klett Verlagshaus e. V. präsentiert am Donnerstag, den 11. Mai 2009, sein neuartiges Online-Portal "Testing and Supporting". Mit dem kostenlosen Werkzeug erhalten Lehrer einen raschen und detaillierten Einblick in den Lernstatus eines einzelnen Schülers oder einer grösseren Gruppe von Schülern. Das Online-Portal wird am Donnerstag, den 11. Mai 2009, um 12 Uhr in der didacta in Halle 17, Standnummer F12, ausschließlich von Gabriela Carmanns und Michael Kimmann, Mitgliedern der Geschäftsführung der Ernst Klett Verlagsgesellschaft, aktiviert.

In einer ersten Präsentation wird Dorothea Martin, die verantwortliche Projektmanagerin, "Testing and Supporting" vorstellen und die Frage der Fachbesucher aufgreifen. An den darauffolgenden Messetagen stellen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern das Werkzeug für die entsprechenden Lehrbücher am "Whiteboard Tower" und an allen Rechnern auf dem Stand vor. Unter www.klett.de/testen-und-foerdern können sich Lehrkräfte zukünftig mit der Klett-Kundennummer unterrichten.

"Dort ist " Testen und Förderung " für 20 Lehrbücher im Ernst Klett Verlagswesen erhältlich - von Grundchulwerk Piri bis deutsch.punkt oder für das Sekundarschuljahr I für Laminator/in. Anschließend erzeugt das Studienprogramm vollautomatisch Zugriffscodes für alle Studierenden. Jeder Teilbereich wird vier- bis sechsmal geprüft, um den Unterstützungsbedarf der Jugendlichen zuverlässig zu ermitteln.

Diagramme zeigen deutlich die Prüfungsergebnisse aller Studenten. Darüber hinaus erhalten die Lehrkräfte für jeden Kursteilnehmer einzelne Arbeitspläne mit bedarfsorientiertem Unterstützungsmaterial zum kostenfreien Nachladen. Neben einem Diagnoseblatt und einem Gruppenreport zur Dokumentation generiert das Studienprogramm für jeden Studenten und einen Lehrvertrag einen Elternreport. "Mit " Testing and Supporting " werden Lehrkräfte dabei unterstuetzt, ihre Schueler individuell zu unterstuetzen.

Für Tests und Förderungen sind wir unter folgender Internet-Adresse erreichbar: www.klett.de/testen-und-foerdern.

Klett: Testen und Fördern (nur Mathematik)

Die Sendung "Testen und Fördern" wurde als kostenlose Ergänzungsangebot zu den Lehrbüchern des Klett Verlages entwickelt: Lehrkräfte an dt. Hochschulen können die Prüfungen kostenfrei abspielen. Für stellt die individuellen Fachgebiete des Lehrbuchs zur Verfügung und richtet sich damit nach dem Bearbeitungsstand der Inhalte im entsprechenden Lehrbuch, der Herausgeber stellt einen Prüfungstermin zur Verfügung.

Das Schülerinnen und Schüler können diese Prüfungen in einem Internet-Portal - entweder zusammen in der schulischen oder auf dem häuslichen Computer - durchführen - durchführen. Der Test dauert ca. 20-30 min und beinhaltet ca. 15 bis 30 einzelne Aufgaben. Die in das Internet-Portal integrierte Auswertungssoftware erzeugt anhand der Untersuchungsergebnisse eine automatische graphische Ergebnisdarstellung und stellt Diagnoseinterpretationen zur Verfügung, die der Lehrer dann aufrufen kann.

Für jede einzelne Schüler/in wird ein Diagnoseblatt für und ein Gruppenreport angelegt. Zusätzlich erzeugt das Lernprogramm jeweils einen Elternschreiben für Schüler/in und einen Lehrvertrag. Darüber setzt die Programmsoftware Arbeitsblätter mit Werbematerial für jedes Schüler einzeln zusammen, die den Dozenten im Internetportal downloaden und anschließend drucken kann. Die weitere Jahrgangsstufe (Sekundarstufe I: Doppelte Jahrgangsstufe 7/8) ist nach Angaben des Herausgebers in Planung oder in Bearbeitung.

5, * Macromedia Flash ab Variante 7. x, * Internetanschluss: Single-User-IDN ( "64 KBit/s"), Grundschule: Für Jedes Lehrbuch des Magazins wurde von den Autoren mit spezifischen Testverfahren in die Praxis umgesetzt, mit denen der Lernstatus von Schülerinnen und Schüler für die einzelnen Fachgebiete analysiert werden kann. Der Grundgedanke ist, dass zu Anfang der 5. Klasse und dann immer nach Abschluss einer Inhaltseinheit im Lehrbuch, Lernerfolge zu überprüft werden können.

Dazu dienen auf die im Lehrbuch behandelten Bereiche zugeschnittene Prüfungen, die zwischen 20 und 30 min dauerten. Im Anschluss an die Promotion kann der gleiche Testfall dann wieder durchgeführt werden, um zu ermitteln, ob die Promotion Erfolg hatte. Es ist noch offen, ob die Verarbeitungszeit für die Versuche angegeben ist.

Lehrkräfte erstellen auf dem Webportal für eine Aufstellung der zu prüfenden Schülerinnen und Schülern für ihre Klassen. Er erhält dann eine Internet-Adresse und ein Kennwort, um mit einem PC auf den Versuch zuzugreifen und ihn unter durchführen nutzen zu können. Der Testbetrieb erfolgt auf dem Rechner durchgeführt. Dadurch ist es möglich, dass die Prüfergebnisse von Schülerinnen und Schüler sofort abgebildet werden können.

Ein Überblick über liefert die Leistungsbedingungen der Schülerinnen und Schüler einer Gattung, wodurch in Bezug auf den Kompetenzumfang vertreten ist, wie viele Schüler/innen noch Förderbedarf haben. Einzeldiagnose: Für jeweils Schülerin und Schüler Eine Einzeldiagnose wird präsentiert. Laut Herausgeber werden die Testelemente von Autorenteams erarbeitet, die entweder an dem Lehrbuch mitgewirkt haben oder in enger Zusammenarbeit mit den Lehrbuchautoren.

Grundlage der Prüfungen ist - entsprechend dem Gesamtkonzept des Angebotes - die inhaltliche Ausrichtung der Lehrbücher. Allerdings sind die Prüfungen nicht in direktem Zusammenhang mit den Normen konzipiert. Ich habe keine Information über ein Einschätzung über den Schwierigkeitsgrad der Tasks, ob die Schwierigkeiten der Tasks durch die empirische Standardisierung überprüft und den Testfall entstanden sind.

Grundsätzlich für Der Verlagshaus existiert die Möglichkeit, auf der Grundlage der Resultate der durchgeführten prüft der Schwierigkeitsgrad der Aufgabenstellung einzuschätzen des Verlages.

Mehr zum Thema