Klicpera Legasthenie

Legasthenie bei Klicpera

Dyslexie ist ein immer wiederkehrendes Problem in der Lehrerausbildung. Alle angehenden Lehrer müssen sich mit Legasthenie auseinandersetzen: Dyslexie: Modelle, Diagnose, Therapie und Förderung. Dr. Christian Klicpera, Alfred Schabmann, Barbara Gasteiger-Klicpera.

Dyslexie - LRS - Klicpera, Christlich

bei Klicpera, Christian; Schabmann, Alfred; Gasteiger-Klicpera, Barbara; Schmidt, Barbara Fach: Physik; Sonderschule; Diskussion:} Dritte Sektion: 12.12. 1 Finanzierung im Schulkontext: Prof. Dr. Barbara Gasteiger-Klicpera unterrichtet am Hochschulinstitut für Erziehungswissenschaft an der Karl-Franzenstiftung. Dr. Christian Klicpera (1947-2012), Dr. medizinisch Dr. phil. Frau Schmidt ist Forschungsassistentin am Professur für Erziehungswissenschaft und Methodik am Learning Grant Program der Kölner Unversität.

Das Lehrbuch habe ich für meine Lehrerausbildung gekauft und hoffentlich bekomme ich von Zeit zu Zeit einen Einsicht. Vorabinformationen über mich: Ich bin kurz vor dem Studienabschluss Deutschlehrerin, so dass ich mit dem Thema im Allgemeinen - auch im Hinblick auf die schulische Ausbildung - sehr gut auskenne.

Der Band selbst ordnet sich der Adressatengruppe der Lehrerausbildung, der Pädagogik und der Psychologiestudenten zu - das kann ich durchaus betonen, würde es aber auf Interessenten außerhalb des Faches ausweiten (mehr dazu später). Im Allgemeinen wird Lesung und Schrift von Durchschnittslesern und Schriftstellern erörtert. So kommt jeder, unabhängig davon, wie viel Vorwissen zur Verfügung steht, gut in das Thema ein und kann damit umgehen.

Inhalte: Grundsätzlich werden alle erläuterten Muster oder Kompetenzfelder leicht nachvollziehbar erläutert. Deshalb glaube ich auch, dass die angesprochene Gruppe ausgeweitet werden kann - zum Beispiel auf Interessenten, die ein Kleinkind mit LRS haben und sich näher mit dem Thema beschäftigen mochten. Darüber hinaus werden immer mit konkreten Beispielen oder Referenzen versehen.

Insgesamt ist dies das am besten bewertete Exemplar meiner bisherigen Website aus diesem Geschäft. Für mich ist es klar, leicht zu verstehen, einfach zu bedienen und damit für die Bücherlandschaft des großen Themenbereichs LRS von Bedeutung. Der Band geht von der Weiterentwicklung des Schreibens und Schreibens aus und enthält neben wichtigen Inhalten wie dem Erwerb der Schriftsprache, der Beziehung zwischen Lesung und Rechtschreibung und der möglichen Unterstützung durch die Erziehungsberechtigten beim Lernen von Wort und Schrift.

Im zweiten Teil werden die Frequenz und die Vorhersage von LRS und das vierte Buchkapitel befasst sich mit den Gründen für Lese- und Rechtschreibprobleme. Generell ist es gut lesbar und auch für diejenigen geeignet, die wenig Vorkenntnisse haben und/oder an der Universität wenig über dieses Themengebiet erlernt haben.

"Die " fremden Wörter " werden im Lexikon detailliert erläutert. Außerdem finden Sie auf der Website zahlreiche Beispiel- und Grafikfunktionen, die Ihnen anschaulich erläutert werden. Mit Hilfe der Übungsfragen am Ende des Abschnitts kann geprüft werden, ob das Topic wirklich richtig behandelt wird. Am Ende ist die Lesung übersichtlich und vermittelt das Topic auf verständliche Weise. Übersichtlich und leicht zu verstehen. Erfreulich ist vor allem, dass das gegenwärtige Grundverständnis des Begriffes "Lese- und Rechtschreibschwäche" vor dem Hintergrund der heutigen Zeit erneut erläutert und die Folgen für das Schreiben von wissenschaftlichen Beiträgen und die alltägliche Finanzierung dieser Beiträge eingehend behandelt werden.

Schließlich bieten die Autorinnen und Autoren einen umfangreichen Gesamtüberblick über die Finanzierungsmöglichkeiten. Das Programm ist nachvollziehbar und hat auch noch ein Lexikon im Nachtrag. Es ist eine vernünftige Anschaffung für das Lernen und die Praktik. Der Band gibt einen tiefen Einsicht in das Themengebiet LRS. Alles in allem ein sehr gut gegliedertes Werk, das durch exemplarische und deskriptive Diagramme einen attraktiven Eindruck vom Themenbereich vermittelt.

Die Publikation ist sehr gut für das Studieren geeignet, um sich einen Gesamtüberblick über das Themengebiet LRS zu verschaffen. Sie ist gut aufgebaut und sehr anschaulich erläutert. Es gibt einen kleinen Abschlag für die fehlende Beispielwerte für abstraktere Themes.

Auch interessant

Mehr zum Thema